Nord-Süd-Gefälle

2 Bilder

Essens politischer Beschluss für "DRECKIGE UND MARODE FASSADEN IM NORDEN" 5

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 11.03.2018

Wenn ich lese, wie sehr die Stadt Essen das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ über den grünen Klee lobt, werde ich aggressiv, denn die Realität in Altenessen zeigt ein völlig anderes Bild: Vermieter wollen mitinvestieren, werden jedoch von der Politik ohne Sinn und Verstand blockiert und ausgeschlossen. Stadtdirektor Best, seine Rolle rückwärts & des Bürgers Ruf nach Politikern, die jetzt aktiv...

2 Bilder

Verbindliche Quote für sozialen Wohnungsbau einfordern 1

Walter Wandtke
Walter Wandtke | Essen-Nord | am 13.10.2017

Essen: Essen-Zentrum | Schmutzler-Jäger: Grüne begrüßen die Kehrtwende der SPD Angesichts der Äußerungen des Essener SPD-Parteichefs Thomas Kutschaty und des sozialpolitischen Sprechers der SPD-Ratsfraktion Karlheinz Endruschat erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Vorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Wir sind sehr erfreut über die Kehrtwende der SPD im Hinblick auf eine 30 Prozent-Quote zum Bau von Sozialwohnungen bei neu aufgestellten...

1 Bild

Wahlkampf 2017 heißt für Altenessen "Klassenkampf par ex­cel­lence" 5

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 06.07.2017

"Wenn ich hier nur ein Wahlplakat sehe, reiße ich das eigenhändig wieder runter". Diese und ähnliche vor Wut schäumende Aussagen hört man in Altenessen häufig. An vielen Stellen spürt man, dass schlichtweg kein Vertrauen mehr in Politik und Verwaltung herrscht. Zahlreiche Bürger ktitisieren aufs Schärfste: "Außer Blabla und Versprechungen ist hier nichts passiert." Im Essener Norden werden sich die Bundestagskandidaten so...

2 Bilder

Wenn Gewalt, Terrorismus und Kriminalität neben Dir leben, willst Du Hilfe & mehr Polizei 17

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 20.04.2017

(Aus aktuellem Anlass: 7 Tage, nachdem ich das Foto links eingestellt habe, wurde dort im Haus ein Mann nach einem Messerangriff auf die Polizei erschossen.) Hast Du es schon mal erlebt, dass in Deinem Stadtteil plötzlich eine Riesenmenge schwer bewaffneter Elitepolizisten der GSG 9 auftauchen, Straßen abriegeln und Häuser bei einer Razzia gegen libanesische Kriminelle stürmen? Nein? Wie würdest Du reagieren, was würdest...

1 Bild

„Rüttenscheid & Altenessen-Süd“ oder „Bredeney & Vogelheim“ oder „Schuir & Altendorf" 8

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 15.03.2017

„Statistisch gesehen geht es den Deutschen so gut wie schon lange nicht mehr.“ Als ich gestern zum wiederholten Male diesen von Politikern und Wirtschaftslobbyisten gerne bemühten Satz hörte, stieg unwillkürlich Wut in mir auf. Da Wut aber bekanntlich kein guter Ratgeber ist, durchforstete ich zur Meinungsbildung ein paar Statistiken. Dabei habe ich auch gelernt, dass Frau Merkel jährlich Waren im Wert von 26 € klaut....

1 Bild

Edles Zaunwerk gegen Wildpinkler im Süden - im Norden gibbet nix! 16

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 16.11.2016

Das Wort "Nord-Süd-Gefälle" hört man nicht gerne in Teilen der Essener Politik und Verwaltung. Ich habe mit der Nutzung des Wortes kein Problem, im Gegenteil. Bei der Beschreibung des Alltags und der Zustände im Essener Norden nutze ich dieses Wort passenderweise sehr oft. Beispiel gefällig? Bitteschön: Freier Durchgang für Kriminelle und Junkies im Norden In Altenessen wurde jüngst ein (städtischer) Zaun zerstört. Er...

Anzeige
Anzeige
5 Bilder

Es reicht! Wild parkende Einkaufswagen werden zur Plage 13

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 11.10.2016

"Der Fuhrwerk-Park auf der B224 hat mal wieder Zuwachs bekommen. Wir begrüßen das schnittige Netto-Vehikel mit einem dreifachen Brummbrumm", so lautete vor Monaten ein Beitrag auf Facebook und sorgte genauso für Lacher, wie der Kommentar: "Pokémon Go ist out. In Essen ist die Jagd auf mysteriöse Einkaufswagen Trend Nr. 1. Sie tauchen auf, sind plötzlich wieder verschwunden und wie von Zauberhand stehen sie plötzlich an einer...

1 Bild

Altenessen - Nur Asylstandorte oder Wohnraum für alle? 7

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 14.03.2016

Gerade las ich in der WAZ, dass viele neue Asylstandorte in Essen durch die Prüfung gefallen sind. In Altenessen-Süd sieht es anders aus. Nahezu problemlos scheinen hier in Kürze die Bagger mit ihrer Arbeit zu beginnen. Hier redete man nicht über Landschaftsschutz und es gab keine lauten Demonstrationen. Eine trügerische Ruhe? Wieviel Bauten werden es denn nun? Es ist zu lesen, dass neben der längst bekannten Planung im...

1 Bild

7. Altenessener Stadtteilkonferenz - OB sieht keine No-Go-Area & schiebt Schuld auf die Presse 4

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 08.03.2016

Die WAZ titelte „Essens OB Kufen kündigt Wirtschaftskonferenz für Essener Norden an“ und manch Leser könnte meinen, es herrsche eine positive Aufbruchsstimmung in Altenessen. Das mehrheitliche Bürgerempfinden sieht anders aus. Laute & stumme Schreie aus Altenessen Unaufgeregt, aber mit klarer und deutlicher Sprache riefen viele Altenessener erneut laut nach Hilfe. Oberbürgermeister Thomas Kufen präsentierte sich äußerst...

1 Bild

Altenessen-Süd: Asylkompromiss oder Bürgerbeschiss? 21

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 22.02.2016

Heute findet um 18.00 Uhr eine Bürgerversammlung zum Thema "Flüchtlingsunterbringung im Essener Norden" in der Zeche Carl statt. Bereits im Vorfeld berichteten die örtlichen Medien über einen Asylkompromiss der GroKo in Essen. Ist also alles schon in trockenen Tüchern? Wieviele Kröten bereits geschluckt wurden und wieviele noch zu schlucken sind, steht in den Sternen. Bei den Bürgerinnen und Bürgern herrscht derweil...

1 Bild

Der Süden kann noch punkten.

Jörg Krause
Jörg Krause | Essen-Borbeck | am 13.09.2015

Zunächst möchte ich die Flüchtlingsthematik hier nicht politisch ausgeschlachtet sehen, es geht mir nur um die Pünktchen. "Der Westen" veröffentlichte den Stadtplan, in dem die Essener Flüchtlingseinrichtungen angezeigt werden. Ist es nun wirklich Zufall, daß die südlichen Stadtteile so wenige Aufnahmemöglichkeiten bieten? Ich möchte derzeit nicht in Herrn Krombergs Haut stecken. Obwohl der städtische Beigeordnete als...

Wie Essen so gesehen wird... 3

Detlef Leweux
Detlef Leweux | Essen-Steele | am 08.01.2013

Die Frankfurter Intellektuellen-Postille hat es jetzt aufgedeckt: Im Essener Süden ist es richtig super, weiter nordwärts laufen wir alle mehr oder weniger mit der Keule rum. Abhaken, natürlich. Andererseits habe ich noch die vielen Erfolgsmeldungen der „Essen Marketing Gesellschaft“ im Ohr wie toll wir - vor allem nach dem Kulturhauptstadtjahr - in aller Munde sind. Hier herrscht wohl noch dringender Nachholbedarf zwischen...