Oberverwaltungsgericht Münster

1 Bild

Klagen gegen den Bebauungsplan Lü 148n - Steinsweg eingereicht

Judith Zimmermann
Judith Zimmermann | Dortmund-West | am 30.03.2015

Dortmund: Oespel | Fünfzehn Jahre Bebauungsplan Steinsweg Der Bebauungsplan Lü 148n – Steinsweg wurde mit Bekanntmachung in den Dortmunder Bekanntmachungen am 16.01.15 rechtskräftig. Zuvor hatte er mit rot-schwarzer Mehrheit die politischen Gremien durchlaufen bis zuletzt auch noch die Grünen, die den Bebauungsplan bisher abgelehnt hatten, im Rat zugestimmt haben. Der Bebauungsplan Lü 148n – Steinsweg ist der Nachfolger des...

1 Bild

Bebauungsplan Lü 148n - Steinsweg - Beteiligung der Öffentlichkeit zum dritten Mal!

Judith Zimmermann
Judith Zimmermann | Dortmund-West | am 19.02.2014

Dortmund: Oespel | Bebauungsplan muss an die aktuellen Urteile des Oberverwaltungsgerichtes NRW angepasst werden. In der Sitzung der Bezirksvertretung Lütgendortmund am 18.02.14 waren Oberbürgermeister Ullrich Sierau und der Verwaltungsvorstand zu Gast. Sie arbeiteten einen mehrseitigen Fragenkatalog ab, den die Fraktionen im Vorfeld der Verwaltung übergeben hatten. Bündnis 90/Die Grünen hatten um den Stand des Bebauungsplanes Lü 148n -...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Vier Klagen gegen Trianel-Kraftwerk 3

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 07.01.2014

Trianel feierte im Dezember den Start des Dauerbetriebs am Stummhafen – doch nun droht eine neue Runde im Rechtsstreit um das Kraftwerk. Gegner klagen vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster. Auf den Betrieb am Kraftwerk hat das laut Trianel keine Auswirkungen. Trianel könnte das neue Jahr neue Termine vor Gericht bringen. „Vier Klagen sind zum Jahresende eingereicht worden“, bestätigte am Dienstag Dr. Ulrich Lau,...

1 Bild

Anleinpflicht für Hunde aufgeweicht 2

Annette Robenek
Annette Robenek | Gladbeck | am 19.10.2012

Das wird die Gladbecker Hundebesitzer freuen: Die Anleinpflicht wurde jetzt durch ein Urteil des Oberverwaltungsgericht in Münster aufgeweicht. Danach ist für die Anordnung eines Leinenzwangs für Hunde im Wald in Nordrhein-Westfalen allein die Forstbehörde als Sonderordnungsbehörde zuständig, nicht aber die Kommunen. Sofern derartige Regelungen in örtlichen Verordnung stehen, sind diese nichtig. Für Gladbeck bedeutet das,...

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: Nicht "müssen", was wir "dürfen"

Menden: Stadtspiegel-Redaktion | Richter schreiben vor, was wir dürfen und was wir nicht dürfen. Das ist nicht nur in Deutschland so. Wenn sie aber Stadtverwaltungen vorschreiben, dass die uns etwas Bestimmtes nicht länger vorschreiben dürfen, dann heißt das nicht unbedingt, dass wir künftig das tun müssen, was uns jetzt nicht mehr verboten ist. Da können wir immer noch selbst frei entscheiden. So, das klang jetzt ein wenig kompliziert, ist aber...

1 Bild

Ratswahl muss wiederholt werden - Erste Reaktionen 1

Andreas Meier
Andreas Meier | Dortmund-West | am 15.12.2011

Die Wahl zum Dortmunder Stadtrat muss wiederholt werden. Dies hat am Donnerstag das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Vermutlich werden die Dortmunder in der ersten Jahreshälfte 2012 zu den Wahlurnen gerufen. Das Gericht ordnete an, dass die Wahl spätestens vier Monate nachdem das Urteil rechtskräftig wurde stattfinden muss. Das Oberverwaltungsgericht ließ eine Revision gegen das Urteil nicht zu. Allerdings...

1 Bild

Hat es sich jetzt ausgefunkt? 1

Lokalkompass Essen
Lokalkompass Essen | Essen-West | am 21.02.2011

Nach beinahe sieben Jahren hat der Rechtsstreit um die Mobilfunkmasten auf einem Hochhaus in Burgaltendorf vorerst ein Ende gefunden. Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat in letzter Instanz entschieden, dass die Funkmasten abgebaut werden müssen, weil deren Aufstellung in dem reinen Wohngebiet „materiell illegal“ war. Werden demnächst überall Funkanlagen wieder abgebaut? Die Antwort gibt es am kommenden Miitwoch im...