Stadtplanung

2 Bilder

Erster Vorschlag zur Umgestaltung des Hans-Ehrenberg-Platzes liegt vor

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 05.05.2018

Bochum: Hans-Ehrenberg-Platz | Geschäftsleute und Bewohner des Ehrenfeldes fragen schon seit einiger Zeit immer wieder bei Politik und Verwaltung nach, ob der Hans-Ehrenfeld-Platz nicht vom Parkplatz zu einem zeitgemäßen Stadtteilplatz umgestalten werden könnte. Die Grünen haben daraufhin bei der Verwaltung angefragt (Anfrage 20181079), ob eine Entsiegelung und ökologische Neugestaltung möglich sei. Die STADTGESTALTER legen jetzt einen ersten konkreten...

1 Bild

Kein Kahlschlag an der Friedhofsallee in Heiligenhaus

Maren Menke
Maren Menke | Velbert | am 25.04.2018

Das Ziel: Ursprünglicher Charakter soll wieder hergestellt werden "Die Friedhofsallee in Heiligenhaus hat ihren einstigen Charme leider verloren", sagt Diplom-Ingenieur und Architekt Siegfried Peterburs, Technischer Dezernent der Stadt Heiligenhaus."Spätestens durch Sturm ,Ela' ist es an dieser Stelle zu erheblichen Schäden im Baumbestand gekommen." So musste ein Teil der Linden aus Sicherheitsgründen bereits gefällt...

1 Bild

Bahnhofsvorplatz soll schöner werden: Jury kürt Preisträger  2

Düsseldorf: Stadtgebiet | Die Preisträger stehen fest: Eine hochkarätige Jury aus Freiraum-, Verkehrs-, Stadtplanern und Architekten sowie Vertretern der Kommunalpolitik, der beiden Projektpartner Landeshauptstadt Düsseldorf und DB Station&Service AG sowie aus Bürgervertretern hat am Freitag, 20. April, die besten Entwürfe für den Konrad-Adenauer-Platz und das Bahnhofsumfeld gekürt. Zwei Arbeiten überzeugten mit unterschiedlichen Qualitäten im...

5 Bilder

Auftaktveranstaltung zu „Meine Stadt- Meine Ideen: Xanten 2030“

Randolf Vastmans
Randolf Vastmans | Xanten | am 21.04.2018

Workshops in den OrtsteilenBürger werden in Stadtentwicklung einbezogen „Wo stehen wir, wohin wollen wir und was müssen wir dafür tun?“, so umriss Olaf Kasper von der Schulten Stadt und Raumentwicklung (SSR) aus Dortmund grob den Sinn und Zweck des Projektes „Meine Stadt – Meine Ideen: Xanten 2030“, zu dessen Auftaktveranstaltung das Unternehmen zusammen mit der Stadt Xanten am Donnerstag in die Mensa des Abtei...

1 Bild

HagenForum: Bürger können sich online und offline an der Gestaltung von Hagens Zukunft beteiligen!

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Hagen | am 21.04.2018

Hagens Zukunft aktiv mitgestalten. Diese Chance nutzten am Dienstagabend, 17. April, mehr als 200 engagierte Bürger. Und es geht weiter: Auch online kann man sich an der Gestaltung der Stadt Hagen beteiligen! Oberbürgermeister Erik O. Schulz freute sich nach drei Stunden aktiver Arbeit über so viel aktives Einmischen: „Ich freue mich, wenn es eine bewegte Auseinandersetzung in der Stadtgesellschaft gibt, um übermorgen ein...

1 Bild

IHR SEID MEHR WERT!

Sascha H. Wagner
Sascha H. Wagner | Dinslaken | am 10.04.2018

IHR SEID MEHR WERT! Volle Solidarität mit den Streikenden im öffentlichen Dienst! Die Linke. im Kreistag Wesel fordert die Arbeitgeber auf, sich endlich mit einem Angebot in die Verhandlungen zu begeben – fair und auskömmlich, vor allem für die unteren Lohngruppen. Eine Erhöhung der Löhne und Gehälter von 6% ist das Mindeste! Foto: Uwe Hiksch, https://www.flickr.com/photos/uwehiksch/8538274656

1 Bild

„HAGEN plant 2035“: HagenForum für Bürger am 17. April

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Hagen | am 31.03.2018

„Mitmachen, mitdiskutieren, mitentwickeln! Jetzt können alle Hagener die Entwicklung ihrer Stadt bis ins Jahr 2035 mitplanen.“ Oberbürgermeister Erik O. Schulz machte mit diesen Worten am 22. März deutlich, dass sich jeder aktiv in das Integrierte Stadtentwicklungskonzept „HAGEN plant 2035“ einbringen kann. Nach den vier Fachforen im Rahmen der Vorbereitung des Konzeptes findet mit dem HagenForum am Dienstag, 17. April,...

Anzeige
Anzeige
4 Bilder

Jonas Büchel möchte in Kamen ausgetretene Pfade verlassen 1

Eberhard Kamm
Eberhard Kamm | Kamen | am 17.03.2018

Der 52-jährige „Urbanist“ ist nach Kamen zurückgekehrt, um etwas zu bewegen. Jonas Büchel wird sich um die Kandidatur zur Bürgermeisterwahl in diesem Jahr bewerben, dann ist er quasi der Dritte im Bunde, aber auch derjenige, der sich am deutlichsten von den anderen Kandidaten abhebt. Der studierte Sozialarbeiter, der bisher sein Arbeitsumfeld als Sozial-und Kulturplaner mehr in Europa hatte, unter anderem im lettischen...

1 Bild

Wie geht es weiter mit Gladbeck? Diskussion mit dem Stadtbaurat 1

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 14.03.2018

Gladbeck: Haus der VHS Friedrichstraße 55 | Seit Mai 2017 ist Dr. Volker Kreuzer Stadtbaurat und Technischer Beigeordneter in Gladbeck. Am Dienstag, 20. März, erläutert er in einer offenen Bürgerveranstaltung die aktuellen Fragen der Stadtentwicklung und diskutiert darüber mit dem Publikum. Dabei wird er auf konkrete städtische und private Projekte eingehen, z. B. die verschiedenen Entwicklungen in der Innenstadt sowie die „Haldenwelt“ und den „SportParkMottbruch“...

5 Bilder

Der neue Rathausplatz - Ein Platz zum Verweilen und Genießen 1

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 10.03.2018

Bochum: Rathausplatz | In Städten mit einem historischen Rathaus ist der davor befindliche Platz zumeist der Mittelpunkt der Stadt. Dort sitzen die Menschen, verweilen, treffen sich, flanieren und genießen das Leben vor historischer Kulisse. Auf dem Rathausplatz befinden sich in anderen Städten diverse Cafés und Restaurants, nicht selten ist dieser Platz der lebendigste der ganzen Stadt. Der Rathausplatz ist bisher trostlos und öd Nicht so in...

1 Bild

Bürger planen ihre Stadt

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Hagen | am 03.03.2018

Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Hagens Zukunft geht jeden in dieser Stadt an - und um dies deutlich zu machen, wird der sperrige Begriff Stadt-#+entwicklungskonzept (ISEK) durch den neuen Titel "HAGENplant 2035" ergänzt. Durch den Titel wird deutlich, dass sich alle bei den im Rahmen des Konzeptes vorgesehenen Veranstaltungen und Prozessen aktiv beteiligen können, um die Zukunft ihrer Stadt vorzuzeichnen. Der erste Schritt,...

1 Bild

Innenstadt: Ideen der Bürger sind gefragt 1

Die Neugestaltung der Leineweberstraße und der Ruhranlagen, der Ruhrrad-Schnellweg oder die Neugestaltung des Platzes an der Dröppelminna am Rathaus sowie die Neugestaltung des Rathausmarktes und des kleinen Platzes im Dreieck Wallstraße/Löhberg/Kohlenkamp sind für die Stadtplaner Sabine Noack und Daniel Bach nur einige Beispiele dafür, wo und wie Bürgerideen in die Innenstadtentwicklung eingeflossen und umgesetzt worden...

3 Bilder

Bürger verärgert über Planlosigkeit und Abzocke der Stadt bei Straßenbaumaßnahmen 2

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 17.02.2018

Bochum: Flottmanstraße | In Bochum und Wattenscheid gibt es diverse Straßen, bei denen es die Stadt nach eigenen Angaben auch nach über 100 Jahren immer noch nicht geschafft hat, diese fertig zu stellen. Mal fehlen die Gehweg, mal die geplante Kanalisation und mal die Straßenbeleuchtung. Hier zeigt sich die völlige Planlosigkeit der Bochumer Stadtplanung, die immer wieder für Diskussionen in der Stadt sorgt (LK vom 29.07.17, Stadt ohne Plan). Wenn...

1 Bild

"Initiative Zukunft Marienviertel" unterstützt Planung rund ums Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 14.02.2018

Dorsten: ehem. Gerhart-Hauptmann-Realschule | Hervest. Die "Initiative Zukunft Marienviertel" traf sich jetzt mit dem Stadtplaner und Städtebauer Prof. Dr. Alexander Schmidt und einem fünfköpfigen interdisziplinären Team aus Doktoranden und Masterstudentinnen der Universität Duisburg-Essen. Dieses Team wird den ersten Entwurf eines Strukturplanes für die städtebauliche Entwicklung des Marienviertels erstellen. Die besondere Herausforderung ist dabei die bauliche...

3 Bilder

Großbauprojekt neben Vest Hochhaus in Marl-Hüls geplant, Aldi, DM und Dänisches Bettenlager ? 1

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 21.01.2018

Das jetzige Erscheinungsbild des Stadtteils Hüls neben dem Vest Hochhaus soll sich  völlig verändern. Die alten Gebäude die dort stehen,  sollen abgerissen werden. Die Aufstellung eines  vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 241 der Stadt Marl für den Bereich nördlich der Bergstraße zwischen Römerstraße und Volksbank ist geplant. Mit Ausnahme der öffentlichen Flächen haben die Investoren Verfügungsgewalt über die im...

1 Bild

Wohnraum in Dortmund dringend gesucht: Stadt lädt zur Diskussion ein

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 13.01.2018

Die gestiegene Wohnungsnachfrage in Dortmund konnte in den letzten Jahren zunächst noch im vorhandenen Bestand und mit der Neubautätigkeit von durchschnittlich 1000 neuen Wohnungen pro Jahr gedeckt werden. Der Druck auf den Wohnungsmarkt hat sich jedoch weiter verstärkt. Die Mieten steigen, die Leerstandsquote liegt nur noch bei 1,7 Prozent. Insbesondere das untere, das geförderte und das mittlere Segment sind deutlich...

1 Bild

Bürgerbegehren zum Einkaufszentrum Husemannplatz wird immer wahrscheinlicher 5

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 18.11.2017

Bochum: Viktoria Quartier | Befürworter des Einkaufszentrums am Husemannplatz gibt es in der Stadt nur noch wenige. Der Oberbürgermeister, die SPD und die Grünen im Rat stehen fast alleine dar. Die meisten anderen halten von der Idee nicht mehr viel. Einzelhändler oder Vertreter der IHK fragen eher wie man die Pläne noch verhindern kann, überzeugt ist niemand, bestenfalls steht man dem Projekt gleichgültig gegenüber. Das Projekt Einkaufszentrum hat...

1 Bild

BAL: Bebauung von Landschaftsschutzgebieten muss striktes No-Go bleiben

Essen: Rathaus Essen | Stadtplanungsdebatte zur "wachsenden" Stadt Die Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen (BAL) lehnt die von der SPD-Ratsfraktion vorgeschlagene Suche nach Bauflächen für Wohnen, Gewerbe und Industrie auch in Landschaftsschutzgebieten strikt ab. "Die Bebauung von Landschaftsschutzgebieten muss in der Grünen Hauptstadt ein striktes No-Go bleiben," mahnt BAL-Sprecherin Elisabeth van Heesch-Orgass, langjähriges...

1 Bild

Auch Bebauung in Selbeck stößt auf Kritik

Erneut stößt eine geplante Bebauung in einem Mülheimer Randgebiet auf Kritik unter den Anwohnern. Im Gegensatz zum Bereich rund um die Tinkrathstraße in Heißen lehnen die Selbecker den Bebauungsplan rund um die Gärtnerei Rumbau jedoch nicht grundsätzlich ab. Auf einer von gut 60 Anwohnern besuchten Bürgerversammlung wurde vor allem die Dichte der geplanten Neuansiedlung in Frage gestellt. 45 bis 50 Wohneinheiten an der...

2 Bilder

Anwohner kämpfen gegen Bebauungsplan 1

Dass sich große Bauvorhaben Widerstand erhebt, ist keine Seltenheit. In Heißen beschäftigt die Menschen aktuell vor allem die mögliche Bebauung zwischen Velauer Straße, Tinkrathstraße, Diepenbeck und Priesters Hof. Die Bürgerinitiative Tinkrathstraße wehrt sich gegen die Planungen. Die Anwohner haben kein Verständnis dafür, warum ein bereits 1992 und 2002 nicht zustande gekommener Bebauungsplan nun zum dritten Mal in Angriff...

3 Bilder

Stadtteilentwicklungsprogramm für Laer wird zweckentfremdet um Fördermittel für Opelflächen zu bekommen

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 16.09.2017

Bochum: Laer | Endlich soll Laer ein neues Stadtteilzentrum erhalten. Der Stadtteil, der in Bochum synonym steht für städtebauliche Fehlplanungen (Die Vernichtung des Stadtteilzentrums von Laer), soll im Rahmen eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK-Laer) ein neues Gesicht bekommen. Die Vernichtung des alten Stadtteilzentrums Laer In den 60er und 70er-Jahren wurde unter dem Stichwort Flächensanierung auch in...

Braucht Essen ein "BürgerRatHaus"?

Bernd Schlieper
Bernd Schlieper | Essen-West | am 07.09.2017

Vermiefte Dienststellen, kurze Wege für den Bürger zu den Ämtern und die Dynamisierung der Bürokratie erfordert nach Ansicht der Verwaltungsspitze der Stadt Essen, den Neubau eines "BürgerRatHauses". Bringt die neue Wortschöpfung "BürgerRatHaus" eine bemerkenswerte Änderung oder ist der Zweck die Altbegriffe Sozialamt, Schulverwaltungsamt, Jugendamt abzuschaffen? Der Argumentationskatalog von Oberbürgermeister Thomas Kufen...

1 Bild

Jutta Eckenbach (CDU) lädt zum Diskutieren über den Essener Stadtteil der Zukunft ein

Jutta Eckenbach
Jutta Eckenbach | Essen-Nord | am 31.08.2017

Am Donnerstag, 14. September, 18.00 Uhr treffen sich Stadtplaner, Städtebauexperten und Interessierte in der BMW Niederlassung in Essen (Berthold-Beitz-Boulevard 508, 45141 Essen), um über das Zusammenleben in den Essener Stadtteilen zu diskutieren. Als Referenten begrüßt die Bundestagabgeordnete für den Essener Norden und Osten unter anderem Hildegard Müller (Vorstand Innogy SE und Mitglied in der Stiftung „Lebendige...

2 Bilder

Anwohner gestalten ihre Straße nach ihren Wünschen um - Aktion STRAßENGESTALTER

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 26.08.2017

Bochum: Bochum und Wattenscheid | Viele Einwohner der Stadt würden gerne die Straße, in der sie wohnen, umgestalten. Häufig finden Anwohner die Straße könnte grüner sein. Ihnen fehlen Bäume und Beete in der Straße, auch mal eine Bank. Das Parken müsste besser organisiert werden und sollte den Anwohnern vorbehalten sein. Bürgersteig und Belag müssten mal erneuert werden. Der Bürgersteig sollte barrierefrei sein und nicht zugeparkt werden. Das Tempo sollte...

Braucht Essen ein Soziales Rathaus 1

Bernd Schlieper
Bernd Schlieper | Essen-West | am 12.08.2017

Als ein echtes "Highlight" bezeichnete Stefan Scheffel das Projekt "Soziales Rathaus". Als Leiter  eines Planungsstabes mit rund 40 Mitarbeitern prüft er, ob auf dem Areal rund um das alte Hauptbad an der Steeler Straße ein neues Verwaltungsgebäude machbar ist. Das "Soziale Rathaus", das auf eine Fläche von ca. 9.000 Quadratmeter geplant ist, soll verschiedene Ämter aus dem Geschäftsbereich 5 aufnehmen. In dem Bürogebäude...