Theater

9 Bilder

Ruhrpott-Revue singt für "mehr Bänke für müde Gelenke" auf dem Rüttenscheider Markt

Karlheinz Freudenberg
Karlheinz Freudenberg | Essen-Nord | vor 23 Stunden, 40 Minuten

Essen: Ruhrpott-Revue-Theater | Die Ruhrpott Revue sucht im Rahmen ihrer "Grünen Hauptstadt-Vision" Unterstützer und Förderer für die Aktion MEHR BÄNKE FÜR MÜDE GELENKE" - Der Startschuss der Kampagne fällt am Sa. 27.05., 12 Uhr mittags beim Gastauftritt am Rüttenscheider Markt zum "Glück auf - Singen". MEHR BÄNKE FÜR MÜDE GELENKE! Ein Bürgerprojekt der Ruhrpott-Revue e.V.,Video-Trailer Viele Bürger mit gesundheitlichen Einschränkungen wünschen sich mehr...

Bildergalerie zum Thema Theater
29
15
15
15
1 Bild

Letzte Termine für Jugendoper „Hamlet“

Dortmund: KJT | „Sein oder Nichtsein“ ist bald keine Frage mehr für Hamlet, denn die jüngste Koproduktion von KJT und der Jungen Oper steht nur noch vier Mal auf dem Spielplan. Bei „Hamlet“ treffen die verschiedensten Künstler des Dortmunder Theaters zusammen: Neben Opernsängern agieren Schauspieler des KJT, die Philharmoniker sind dabei und sogar Mitglieder des Opernchores. Das Stück basiert sehr frei auf dem Shakespeare-Thema, erzählt...

2 Bilder

Premieren im Kinder- und Jugendtheater

Dortmund: KJT | Gleich zwei Projekte des Kinder- und Jugendtheaters KJT in der Sckellstraße feiern im Juni Premiere. "Say it Loud II", ein Projekt mit jugendlichen Geflüchteten, geht am Sonntag, 11. Juni, um 18 Uhr in die zweite Runde. Seit Oktober 2016 arbeiten junge Menschen mit großen Geschichten gemeinsam auf der Bühne. Was wohl dabei herauskommt, wenn geflüchtete Syrer, Jugendliche aus Eritrea und deutsche Studierende zusammen...

1 Bild

"Ein Quälgeist - aber einer, der betörend singt": Bernard-Marie Koltès' "Kampf des Negers und der Hunde" in den Kammerspielen des Schauspielhauses

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | vor 3 Tagen

Alboury (Jana Schulz) ist ein Quälgeist, aber einer, der betörend singt. Als personifiziertes schlechtes Gewissen führt er den Europäern ihre Verfehlungen im Umgang mit der Dritten Welt vor Augen. - Bernard-Marie Koltès „Kampf des Negers und der Hunde“ in Roger Vontobels Regie wird nur bis Juli am Schauspielhaus zu sehen sein – der scheidende Intendant Anselm Weber nimmt die Inszenierung mit nach Frankfurt. Es geht um Stück...

1 Bild

Vierter und letzter Teil über das "Grubengold"-Projekt am Prinzregenttheater: Wie macht man aus einem Roman von 1.500 Seiten ein 70-minütiges Theaterstück?

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | vor 3 Tagen

„Mit dem interkulturellen 'Grubengold'-Ensemble 'Don Quijote' auf die Bühne zu bringen, war eine Vorgabe des Prinzregenttheaters“, erzählt Michaela Kuczinna, künstlerische Leiterin und Regisseurin des Projekts. Sie ergänzt: „Ich bin mit dem Stoff vertraut und habe mich sehr gefreut, ihn auf die Bühne bringen zu können. Das ist ein gutes, vielfältiges Material.“ - Der Lokalkompass stellt das „Grubengold“-Projekt in einer...

1 Bild

Vorverkauf für "Wilde im Park"-Veranstaltung ist gestartet

Unna: Westpark | Am 27., 28. und 29. Juli gastiert das Theater Narrenschiff ab 20.30 Uhr auf dem Westfriedhof (Eingang Platz der Kulturen). Erstmals nach drei Shakespeare im Park-Produktionen bringt das Ensemble einen anderen bedeutenden englischen Dramatiker auf den Unnaer Westfriedhof. Im Rahmen des Summertime Programms präsentieren die Künstler drei Vorstellungen von "Wilde im Park – Die Wichtigkeit, ernst zu sein. Oscar Wildes beliebte...

1 Bild

Die Impro-Theater-Werkstatt für Erwachsene

„Impuls, Elan, Drive“- IMPETU beschreibt genau das entscheidende Momentum, sowohl beim Improvisationstheater als auch in unserem täglichen Leben: Die Anforderungen unserer heutigen Umwelt verlangen sowohl Spontanität, Flexibilität und kreatives und selbstbewusstes Handeln eines jeden Einzelnen als auch den Umgang, die Kooperation und das Einfühlen in unsere Mitmenschen. In der Erwachsenen-Werkstatt der Jugendkunstschule...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

"Das war ein herrliches Leben miteinander"

Helmut Scholtz
Helmut Scholtz | Recklinghausen | am 18.05.2017

Recklinghausen: Treffpunkt Wildermannstrasse | Theater im Paulusviertel - eine Wanderung 31. Mai und 1. Juni 2017 Ein Theaterprojekt mit Bewohner*Innen des Paulusviertels in Zusammenarbeit mit AWO und Ruhrfestspiele Recklinghausen Es spielen mit: über 100 Menschen! mehr als 15 Organisationen und Vereine! an neun Aufführungsorten! Musik, Theater, Tanz, Lesungen, Chöre, Bilderausstellung, drinnen und draußen Kommen Sie mit auf eine Reise durch Raum und Zeit...

"Theaterkids" im Kibitz

Peter Stante
Peter Stante | Duisburg | am 18.05.2017

Duisburg: Sekundarschule Am Biegerpark | Es läuft großartig, alle geben alles und wir sind anschließend hundemüde, aber glücklich. Es ist erstaunlich, was die fremde Umgebung ausmacht und die Zuwendung völlig fremder Menschen. Der Gruppenzusammenhalt ist mittlerweile so fest, dass sie sich prima gegenseitig unterstützen und vorantreiben. Diese ganze Mühe lohnt sich enorm!

2 Bilder

RheinFlipper präsentiert der "FLIPPER 2017" 1

Christoph Scheibel
Christoph Scheibel | Wesel | am 17.05.2017

Wesel: Scala Kulturspielhaus | RheinFlipper laden zum 11. Mal ins SCALA Kulturspielhaus Wesel ein. Am Samstag, den 9. September, um 19:00h wird der „FLIPPER 2017“ erspielt. BÄM!… 10 außergewöhnliche Schauspieler aus 10 Ensembles folgen dem Ruf der RheinFlipper und kommen nach Wesel! Improvisationskünstler u.a. aus Darmstadt, Hannover, Issum, Köln und Oldenburg treten gemeinsam an, um auf der SCALA-Bühne außergewöhnliche Szenen spontan nach...

1 Bild

Patrick Süskind: „Der Kontrabass“

Petra Riederer-Sitte
Petra Riederer-Sitte | Moers | am 17.05.2017

Mönchengladbach: Theater Mönchengladbach | 24. Juni 2017, 18 Uhr Theater Mönchengladbach/Studio Odenkirchener Straße 78, 41236 Mönchengladbach Patrick Süskind: „Der Kontrabass“ mit Michael Ophelders Patrick Süskinds Monolog über die Hassliebe eines Kontrabassisten zu seinem Instrument ist ein Paradestück für einen Schauspieler. Komik und scharfsinnige Beobachtung spannen einen ebenso vergnüglichen wie tiefsinnigen Bogen, der die Schwingungen des menschlichen...

1 Bild

Anselm Weber verabschiedet sich mit Arthur Millers "Alle meine Söhne" vom Schauspielhaus

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | am 17.05.2017

„Ich habe mich immer für das Thema Familie interessiert“, sagt Anselm Weber. Folgerichtig hat sich der Intendant des Schauspielhauses für seine letzte Regiearbeit in Bochum Arthur Millers „Alle meine Söhne“ vorgenommen: ein Stück über eine Familie, deren Sohn nicht aus dem Krieg heimgekehrt ist und als vermisst gilt. Die Inszenierung ist ab Samstag im Großen Haus zu sehen. Das 1947 veröffentlichte Drama, das bereits ein Jahr...

1 Bild

SIMON & GARFUNKEL REVIVAL BAND IN LÜNEN!

Reinhard Sallach
Reinhard Sallach | Lünen | am 17.05.2017

Lünen: Heinz-Hilpert-Theater | Am Donnerstag, 12.Oktober 2017 - 20.00 Uhr - ist die europaweit bekannte und erfolgreiche Simon & Garfunkel Revival Band im Heinz-Hilpert-Theater Lünen zu Gast und präsentiert ihr aktuelles Programm "Feelin' Groovy". Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie "Scarborough Fair" oder "Bright Eyes", Klassiker wie "Mrs. Robinson", "The Boxer"oder "The Sound of Silence" gehören ebenso fest zum umfangreichen Repertoire wie die...

1 Bild

Tingel-Tangel sucht ehemalige Mitglieder

Manuela Paufler
Manuela Paufler | Goch | am 16.05.2017

Das Laienspieltheater Tingel-Tangel wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Aus diesem Grund sind wir auf der Suche nach ehemaligen Mitgliedern. Sprecht gerne alle an, die mal auf, vor oder hinter unserer Bühne mitgewirkt haben. Denn im September möchten wir mit möglichst vielen ehemaligen und derzeitigen Mitgliedern feiern!

1 Bild

Ruhrfestspiele: Peter Lohmeyer singt Charles Bukowskis Gedichte 1

Am Montag, 22. Mai, um 20 Uhr werden im Theaterzelt der Ruhrfestspiele im Stadtgarten Charles Bukowskis Gedichte neu interpretiert. Charles Bukowski schrieb über Alkohol, Drogen, Exzesse und das Leben an sich, so wie er es sah, ungeschönt. Seine Helden sind Säufer, Obdachlose, Kriminelle. Nun kommt er in den Club der toten Dichter. Den hat der Musiker Reinhardt Repke gegründet. Nach Rilke, Schiller, Heine und Wilhelm...

4 Bilder

Theatergruppe des CVJM feiert gelungene Premiere

Stefan Wilhelm
Stefan Wilhelm | Herne | am 15.05.2017

Am Samstag, den 13. Mai 2017, wurde die Kriminalkomödie „Es war die Nachtigall und nicht die Leiche“ von Christine Steinwasser erstmalig von der CVJM-Theatergruppe auf der Bühne des Ludwig-Steil-Hauses aufgeführt und gebührend gefeiert. Rund 120 Gäste bejubelten die amüsante und ausdrucksstark dargebotene Aufführung. „Das gebotene Maß an Lampenfieber und natürlich die intensive Vorbereitung trugen dazu bei, dass sich alle...

70 Bilder

Freilichtbühne verzaubert mit kleiner Hexe

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 14.05.2017

Gewitterwolken zogen am Sonntag am Himmel über Werne auf - nur Minuten vor der Premiere der kleinen Hexe an der Freilichtbühne. Vor Start der Vorstellung erwischte die Besucher ein kräftiger Regenguss. Zauberei und Hexenkunst halfen nicht, die dunklen Wolken änderten nicht ihre Bahn. Schauspieler auf Freilichtbühnen aber sind Kummer mit dem Wetter gewohnt und so begann die Premiere einfach ein paar Minuten später nach dem...

Frohnhauser 01. Mai

Reiner Arens
Reiner Arens | Essen-West | am 13.05.2017

Einfach nur Lächerlich und schlimmer als Kindergartentheater der Streit zwischen der Interessengemeinschaft Frohnhausen und Herrn Vogel (Metzgerei Gronau). Das die Metzgerei Gronau keine Würstchen und keine Nackenschnitzel verkaufen darf ist nur einfach lächerlich. Aber das Herr Vogel so ein Theater macht, daß er keinen Stellplatz erhalten hat, vor seinem Ladenlokal, ist noch lächerlicher. Auch ein Herr Vogel, weiß wann die...

9 Bilder

Kultige Kunst-Katakomben

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 12.05.2017

Der Verein „kunstwerden“ feiert sein zehnjähriges Bestehen Die imposante Theke hat so einiges zu bieten, stammt übrigens aus dem Bühnenbild für ein Tanztheaterstück. Frank Roeloff Brügma ist Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „kunstwerden“. Er nippt am Kaffee und stellt klar: „Nein, wir sind keine Gaststätte.“ Aber eine Location, die zugleich herrlich aus der Zeit fällt und doch mit spannenden Projekten...

1 Bild

Briefe an den Vater 2

Raphael Batzik
Raphael Batzik | Essen-Süd | am 11.05.2017

Essen: Theater Essen-Süd | Briefe an den Vater von Franz Kafka Der dritte Teil der KAFKA-Reihe Den Abschluss der KAFKA-Reihe bildet Kafka´s persönlichster Text. Nach dem Tod in der Verwandlung und der Zwischenwelt im Prozess geht’s jetzt in den Himmel. Briefe an den Vater, doch an welchen? Wir wagen die Gradwanderung und lassen Franz Kafka endlich Franz Kafka sein. Zu diesem Zweck finden auch Kafkas Tagebücher ihren Weg in die Inszenierung. Es...

1 Bild

Briefe an den Vater

Raphael Batzik
Raphael Batzik | Essen-Süd | am 11.05.2017

Essen: Theater Essen-Süd | Briefe an den Vater von Franz Kafka Der dritte Teil der KAFKA-Reihe Den Abschluss der KAFKA-Reihe bildet Kafka´s persönlichster Text. Nach dem Tod in der Verwandlung und der Zwischenwelt im Prozess geht’s jetzt in den Himmel. Briefe an den Vater, doch an welchen? Wir wagen die Gradwanderung und lassen Franz Kafka endlich Franz Kafka sein. Zu diesem Zweck finden auch Kafkas Tagebücher ihren Weg in die Inszenierung. Es...

1 Bild

Briefe an den Vater

Raphael Batzik
Raphael Batzik | Essen-Süd | am 11.05.2017

Essen: Theater Essen-Süd | Briefe an den Vater von Franz Kafka Der dritte Teil der KAFKA-Reihe Den Abschluss der KAFKA-Reihe bildet Kafka´s persönlichster Text. Nach dem Tod in der Verwandlung und der Zwischenwelt im Prozess geht’s jetzt in den Himmel. Briefe an den Vater, doch an welchen? Wir wagen die Gradwanderung und lassen Franz Kafka endlich Franz Kafka sein. Zu diesem Zweck finden auch Kafkas Tagebücher ihren Weg in die Inszenierung. Es...

1 Bild

Briefe an den Vater

Raphael Batzik
Raphael Batzik | Essen-Süd | am 11.05.2017

Essen: Theater Essen-Süd | Briefe an den Vater von Franz Kafka Premiere! Der dritte Teil der KAFKA-Reihe Den Abschluss der KAFKA-Reihe bildet Kafka´s persönlichster Text. Nach dem Tod in der Verwandlung und der Zwischenwelt im Prozess geht’s jetzt in den Himmel. Briefe an den Vater, doch an welchen? Wir wagen die Gradwanderung und lassen Franz Kafka endlich Franz Kafka sein. Zu diesem Zweck finden auch Kafkas Tagebücher ihren Weg in die...

1 Bild

Das Steimel und sein Matschke

Raphael Batzik
Raphael Batzik | Essen-Süd | am 11.05.2017

Essen: Theater Essen-Süd | Das Steimel und sein Matschke Theater Essen-Süd goes Comedy Physical Comedy, Improtheater, faule Tricks und sogar verschlafene Akteure. Was machen die beiden denn nun? Ja, gute Frage! Das, worauf die beiden gerade Bock haben. Beginnen wir mit Impro, genau wie dieser Text hier, ganz spontan und locker aus der Hüfte. Also, es ist so… Die beiden haben ne Menge Verwandtschaft. Ich will ja nicht gleich von Inzest...

1 Bild

Das Steimel und sein Matschke

Raphael Batzik
Raphael Batzik | Essen-Süd | am 11.05.2017

Essen: Theater Essen-Süd | Das Steimel und sein Matschke Theater Essen-Süd goes Comedy Physical Comedy, Improtheater, faule Tricks und sogar verschlafene Akteure. Was machen die beiden denn nun? Ja, gute Frage! Das, worauf die beiden gerade Bock haben. Beginnen wir mit Impro, genau wie dieser Text hier, ganz spontan und locker aus der Hüfte. Also, es ist so… Die beiden haben ne Menge Verwandtschaft. Ich will ja nicht gleich von Inzest...