Vögel

4 Bilder

TAUBEN IM WOHNZIMMER 2

Das Meisen und Rotkehlchen in meinem Wohnzimmer flattern, bin ich ja schon gewohnt. Aber Tauben sind mir dann doch eine Nummer zu gross, und meine Fensterbank ist für solches Federvieh zu klein. Bisher hat sie nur von aussen geklopft, wenn sie zum essen vorbeikam, doch nun waren Fenster und Balkontüre offen, und sie dachte wohl, sie müsse mir mal direkt den Flügel geben. Das sie dabei zwischen meine Pflanzen geriet,...

Bildergalerie zum Thema Vögel
69
68
67
60
9 Bilder

Wie Früchte in den Bäumen .... 2

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | vor 3 Tagen

Kalkar: Haus Horst | .... fielen mir heute die auf dem Rittersitz Haus Horst in Kalkar in einer großzügigen Parkanlage lebenden Pfaue auf. Als drohte Gefahr auf ebener Erde, saßen die aus Indien stammenden Vögel, die zur Familie der Fasanenartigen zählen, hoch in den Bäumen des Wildparkes .... wie bunte Früchte, die das Auge erquicken .... Gerne unterbrach ich das Genießen meines erstklassigen Kuchens, um für euch und für mich einige Fotos zu...

32 Bilder

Mehr als beeindruckend .... Greifvögel, edle und einzigartige Kreaturen .... 5

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Weeze | am 19.05.2017

Weeze: Tierpark | Zu den als besonders gefährdeten und deshalb vom Aussterben bedrohten Tieren gehören unter anderem die imposanten Greifvögel. Nahrungs- und Umweltgifte lassen diese so wichtigen Geschöpfe oft erkranken oder sterben. Auch Verdrahtungen in der Landschaft führen zu Verletzungen, die auch zum Tode der Greifvögel führen können. Auf der Greifvogel-Station Niederrhein in Weeze traf ich heute hochgradige Fachleute, die keine...

1 Bild

Nachwuchs am Heizkraftwerk - Wanderfalken geschlüpft 1

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Bochum | am 19.05.2017

Vor gut zwei Jahren hatten die Stadtwerke Bochum in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund NABU am Kamin des Heizkraftwerks in Hiltrop einen Nistkasten für Wanderfalken installiert – jetzt sind dort drei Jungvögel geschlüpft. Zwei Männchen und ein Weibchen im Alter von knapp einem Monat wurden von der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz NRW mit Ringen gekennzeichnet. Die Jungtiere fliegen mit etwa 40 Tagen aus, so dass...

6 Bilder

Weniger Gartenvögel ? 1

Gabriel Melloch
Gabriel Melloch | Essen-Steele | am 19.05.2017

Hallo, in den vergangenen Jahren habe ich in meinem Garten in Essen Steele Horst viele Gartevvögel fotografieren können. In diesem Jahr ist der Bestand bei mir dramatisch zurückgegangen. Einige Gattungen, wie die Kernbeisser, Bergfinken und andere, sind garnicht mehr aufgetaucht. In der Presse wurde über dieses Phänomen berichtet. Es scheint also kein regionales Problem in Essen Steele Horst zu sein ???

9 Bilder

Bachstelze 2

Andreas Schäfer
Andreas Schäfer | Essen-West | am 17.05.2017

mit Jungtiere.

1 Bild

Tiertauschbörse 2017: Knuffige Gäste willkommen - erste Angebote

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach | Herten | am 17.05.2017

Treuere Seelen gibt es nicht. Haustiere bereichern das Leben ihrer zweibeinigen Kumpel. Urlaubsreife Herrchen und Frauchen stehen aber vor einem Problem: Wohin mit ihrem Liebling? Die Tiertauschbörse hilft weiter und fragt: Wer nimmt einen knuffigen Gast auf? Ab sofort würde Familie Eder aus Castrop-Rauxel kleine Tiere wie Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen als Gäste betreuen. Bitte unter 02305/ 44 26 88...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Vogelinsel in Wittringen öffnet endlich wieder

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 16.05.2017

Gladbeck: Vogelinsel Wittringen | Nachdem die Öffnung der Vogelinsel aufgrund der niedrigen Nachttemperaturen verschoben werden musste, steht nun dem nächsten Besuch im Wittringer Schlosshof nichts mehr entgegen. Am Sonntag, 21.Mai öffnet die Vogelinsel wieder ihre Pforten. Geöffnet ist die Vogelinsel dann wie bisher montags bis freitags von 9 bis 17.45 Uhr so-wie samstags, sonntags und an den Feiertagen von 10 bis 18.45 Uhr.

1 Bild

Buntspecht füttert sein Jungtier 1

Christian Talarek
Christian Talarek | Hagen | am 15.05.2017

Schnappschuss

1 Bild

Exkursion am Jröne Meerke 2

Britta Müller
Britta Müller | Marl | am 14.05.2017

Neuss: Jröne Meerke | Drei Exkursionen zu den Wildgänsen am Jröne Meerke bietet das Neusser Amt für Umwelt und Stadtgrün an. Bei einem Rundgang um den See erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über die Biologie verschiedener Wildgänsearten und weitere Vogelarten, ihr Verhalten, ihre Ernährung usw. Teilweise wird das Brutverhalten oder die Aufzucht der Jungtiere zu beobachten sein. Ein besonderer Fokus liegt auf das in Deutschland einzige...

1 Bild

Kleiner Sänger ( Rotkehlchen ) 2

Ortwin Horn
Ortwin Horn | Herne | am 13.05.2017

Schnappschuss

14 Bilder

Einen Monat jung .... die jungen Trauerschwäne wachsen weiter .... 6

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 12.05.2017

Kalkar: Haus Horst | Vier Wochen ist es her, dass die fünf Trauerschwäne das Licht der Welt erblickten. Fast täglich kann man sie sehen .... gemeinsam mit Mutter und/oder Vater genießen sie den weitläufigen Wildpark von Haus Horst, bewegen sich auf den großen Rasenflächen, durchschwimmen die Festungsgräben und kleinen Seen oder suchen sich schattige Plätze unter mächtigen Baumbeständen. Vater Schwarzschwan hat immer ein wachsames Auge...

2 Bilder

Der Grünspecht 2

Ortwin Horn
Ortwin Horn | Herne | am 12.05.2017

Oft sehe ich ihn, aber erwischt habe ich ihn nur selten. Gegenüber auf der Wiese stochert er nach Würmern oder Käfern. Schön dass er da ist.

1 Bild

Natur begreifbar machen

Prismaschule nimmt an Projekt am Heinenbuschsee teil Das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld hat gemeinsam mit der Prismaschule, der Arbeitsgemeinschaft der Naturschutzverbände Langenfeld und dem Regionalforstamt Bergisches Land ein Naturschutzprojekt initiiert. Noch bis zum 31. Mai findet jede Woche für eine Gruppe von Fünftklässlern der sogenannte Prismatag statt. Langenfeld. In diesem Projekt lernen die Kinder...

1 Bild

Ein Rotkehlchen 12

Kirsten Fischer
Kirsten Fischer | Arnsberg | am 09.05.2017

Schnappschuss

1 Bild

Bitte nicht vergessen 1

Manfred Oswald
Manfred Oswald | Gelsenkirchen | am 09.05.2017

Gelsenkirchen: schloss berge | Schnappschuss

1 Bild

Quax der Bruchpilot 4

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 08.05.2017

Schnappschuss

1 Bild

Buntspecht

Christian Talarek
Christian Talarek | Hagen | am 08.05.2017

Schnappschuss

1 Bild

Stunde der Gartenvögel: Zähl mal, was da piept 1

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 08.05.2017

Vom 12. bis 14. Mai ruft der NABU Gladbeck auch in diesem Jahr wieder Gladbecker Naturfreunde dazu auf, eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Dabei funktioniert die „Stunde der Gartenvögel“ nach dem Prinzip der „Citizen Science“, einer Forschung für Jedermann: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto...

8 Bilder

Sag mir, wo die Vögel sind .... 6

Bernfried Obst
Bernfried Obst | Herne | am 05.05.2017

Sag mir, wo die Vögel sind, wo sind sie geblieben. Ich beobachte seit Jahren katastrophale Rückgänge von heimischen Vögeln die unser Leben über Jahrzehnte begleiteten.

12 Bilder

Gimpelbesuch, ein leuchtender, erfreulicher Anblick: 7

Andrea Weyand
Andrea Weyand | Dinslaken | am 05.05.2017

Auch ich war in der Steiermark, und ausser auf der Alm im Schnee, fand ich meine helle Freude jeden Morgen am Gezwitscher und am wunderschönen Anblick der Gimpelpärchen, auch Dompfaff genannt, in unserem Küchenbaum. Schaut euch bitte die blassen, unscheinbaren Fotos im Vollbildmodus an, denn auf ihnen sind zwei Pärchen zu sehen!!! Viel Freude beim Ansehen.

1 Bild

Vogelstimmen am Auesee

Thomas Traill
Thomas Traill | Wesel | am 03.05.2017

Abendwanderungen am 13. und 21. Mai In Deutschland steigt jeden Mai ein schmunzelwürdiger Wettkampf. Von Süd bis Sylt gehen am Stichtag hunderte Vogelfans vor die Tür, um von 0 bis 24 Uhr so viele lebende Vogelarten wie möglich zu zählen. Jedes Team sucht in seinem Kreisgebiet. Beim “Birdrace” wird Jagd- und Sammellust ausgelebt, ohne dass ein Schuss fällt. Und wenn gegen Mitternacht die letzte Eule angekreuzt ist, stehen...

5 Bilder

Möwen, so heißt es, haben ihre eigene Art der Bevölkerungskontrolle 6

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 02.05.2017

Den Hoorn Texel (Niederlande): Texel | Sobald sie feststellen, dass sie zu stark von Menschenhand überfüttert wurden, treffen sie eine vernünftige wie drastische Entscheidung, sich zu einer Vogelschar zusammenzufinden und kollektiv von der nächsten Klippe, in dem Fall, wie hier auf Texel von der Brücke einer Fähre, ins nasse Grab zu stürzen. Kaum zu glauben auf den ersten Blick - begehen Möwen also wirklich geplanten Massenselbstmord? Wenn man in einem...

5 Bilder

Mutterliebe .... Fürsorge und Verantwortung im Tierreich .... 5

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 02.05.2017

Kalkar: Haus Horst | Ich denke die Fotos drücken es aus .... deshalb: ohne (weitere) Worte ....

8 Bilder

Mandarinente ganz nah und so wunderschön Farbenprächtig 11

Jutta Mergner
Jutta Mergner | Bochum | am 01.05.2017

Die Mandarinente gehört zu den „Glanzenten“, deren Name vom metallischen Glanz ihres Gefieders stammt. Mandarinenten sind vergleichsweise wenig ruffreudige Enten. Die ursprüngliche Heimat der Mandarinenten sind Nordostchina und das Amurgebiet, wo es noch etwa 1.000 Paare gibt, sowie Japan mit etwa 5.000 Paaren. Dort ist sie jedoch stark bedroht. Der Bestandsrückgang ist vorwiegend auf eine Zerstörung ihrer Lebensräume...