VRR - Nachrichten zum Verkehrsverbund Rhein Ruhr

Aktuelle Berichte über Bus, Bahn, Störungen bei Fahrplan und Änderungen zu Fahrpreisen und Tickets rund um den ÖPNV des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr)








Siemens baut RRX

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 27.03.2015

Siemens baut und wartet RRX-Fahrzeuge - künftiger RRX-Betreiber noch offen Um dem stetig steigenden Fahrgastaufkommen an Rhein und Ruhr Rechnung zu tragen, haben die am Rhein-Ruhr-Express (RRX) beteiligten Zweckverbände die Ausschreibungen für den Betrieb der Linien von denen für Herstellung, Lieferung und Wartung getrennt. Grundlage dazu ist das sogenannte NRW-RRX-Modell, das die Zweckverbände Verkehrsverbund Rhein-Ruhr...

1 Bild

Jetzt kommt der RRX 3

Norbert Opfermann
Norbert Opfermann | Düsseldorf | am 26.03.2015

Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) ist jetzt offiziell auf die Schiene gesetzt. Die am neuen Schienenverkehrskonzept Rhein-Ruhr-Express (RRX) beteiligten Zweckverbände beauftragten heute Siemens mit der Lieferung von 82 Elektrotriebzügen vom Typ Desiro HC und der Wartung über einen Zeitraum von 32 Jahren. Die Entscheidung über den Betreiber der Linien, der Schaffner und Lokführer bereitstellt, wurde allerdings vertagt. Die...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Umstellung auf die Sommerzeit: Eine Runde Dortmunder Nachtexpress entfällt

Steffen Korthals
Steffen Korthals | Dortmund-City | am 23.03.2015

Dortmund: Reinoldikirche | In der Nacht von Samstag (28. März) auf Sonntag (29. März) werden die Uhren von 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr und damit auf Sommerzeit vorgestellt. Aus diesem Grund entfällt eine »Runde« aller NachtExpress-Linien von DSW21. Die Abfahrten ab „Reinoldikirche“ erfolgen um 0.15 Uhr, 0.45 Uhr, 1.15 Uhr, 1.45 Uhr (Winterzeit) und dann wieder planmäßig ab 3.15 Uhr Sommerzeit. Auch die Anschlusslinien werden an die Zeitumstellung angepasst.

6 Bilder

Bahnhof Bochum-Riemke braucht neuen Anstrich 9

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 22.03.2015

Bochum: Riemke | Der Bahnhof Bochum-Riemke ist der derzeit unscheinbarste der Bahnhöfe in Bochum. Er liegt an der Eisenbahnstrecke von Bochum nach Gelsenkirchen, die hier einst mehrer Steinkohlenzechen anschlossen. So trägt die auf der Strecke verkehrende RegionalBahn RB46 auch den Beinahmen “Glückauf-Bahn”. Die Namensgebung erfolgte nach dem Weggang des finnischen Konzerns NOKIA, der im über den Bahnhof erreichbaren Gewerbegebiet an der...

1 Bild

"SeeLinie" 181 nimmt ab 28. März wieder Fahrt auf

Ab dem 28. März dreht die SeeLinie 181 der Essener Verkehrs-AG (EVAG) wieder ihre Runde um den nördlichen Baldeneysee. Bis zum 18. Oktober fährt sie am Wochenende sowie feiertags alle 30 Minuten von der Haltestelle Heisingen Baldeneysee u.a. über Stadtwaldplatz, Hügel/Regattahaus, Werden S, Porthofplatz und zurück. Viele Restaurants entlang des Sees sind von den Haltestellen der SeeLinie 181 aus fußläufig zu erreichen....

VRR-Semesterticket

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.03.2015

Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat am Donnerstag, 19. März, den erweiterten Vertragsentwurf zum Semesterticket beschlossen. Damit legte das politische Gremium den Grundstein für den Erhalt des Semestertickets im VRR. Die Fraktionsspitzen im Verwaltungsrat, Norbert Czerwinski (Grüne), Frank Heidenreich (CDU) und Wolfgang Weber (SPD) präsentierten im Anschluss an die heutige Sitzung zusammen mit...

CDU zu den VRR-Geldern

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.03.2015

Der aktuelle Stationsbericht des VRR hat mehreren Duisburger Haltestellen sehr schlechte Noten gegeben. Graffiti und Schmutz machen die Stationen unter anderem in Großenbaum, Rheinhausen, Rahm und Meiderich-Süd zu echten Schmuddelecken. Dabei sind nicht alleine die Bahnsteige betroffen. Vor allem die Zugänge, die in die Zuständigkeit der Stadt fallen, müssen dringend saniert werden. Entgegen eigener Beteuerungen kommt die...

Geld vom VRR

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.03.2015

Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat eine neue Richtlinie zur Gewährung finanzieller Zuwendungen erlassen, welche für die Beseitigung von Graffiti-Verunreinigungen in Zugangsbereichen zu Stationen und Bahnsteigen des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) vorgesehen sind. Kommunen, in deren Eigentum sich Zugangsbereiche von SPNV-Stationen befinden, können beim VRR einmalig Zuwendungen aus einem Gesamtetat...

1 Bild

Bogestra zeigt demonstratives Desinteresse an Seilbahnidee 11

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 19.03.2015

Bochum: BoGeStra | Vor fast genau 5 Wochen haben die STADTGESTALTER beim Vorstand der Bogestra angefragt, ob dort Interesse bestünde, mehr über die Seilbahnidee zu erfahren. Entsprechend wurde der Bogestra angeboten die Idee wie zuvor schon anderen (EGR, IHK, BochumMarketing, Werbegemeinschaften der Innenstadt, Ruhrpark, RUB, MIT und weitere) ebenfalls vorzustellen. Leider hat die Bogestra jede Antwort verweigert. Auf eine telefonische...

11 Bilder

Graffiti und Müll - Bahnhof Bochum-Hamme braucht Pflege 3

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 18.03.2015

Bochum: Hamme | Von der Dorstener Straße aus ist der Bahnhof Bochum-Hamme fast unscheinbar. Hier befindet sich einer der beiden Zugänge zu dem einen Bahnsteig, an dem der Zug zwischen Bochum und Herne hält. Es ist keine schöne Ecke hier in Hamme. Das Brückenlager der Unterführung und die Schallschutzwände am Gleis sind mit Graffiti beschmiert. Grünflächen im Zugangsbereich müssten von Müll befreit werden und die ungenutzten Fahrradständer...

8 Bilder

S-Bahnhof Langendreer-West: Umgebung hat Graffiti-Problem 9

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 11.03.2015

Bochum: S-Bahnhof Langendreer-West | Die Umgebung des S-Bahnhofs Langendreer-West hat ein Graffiti-Problem. Während fast schon überraschend die Wartehäuschen auf dem Bahnsteig frei von Graffiti erscheinen, so ist das Umfeld zu den Treppenaufgängen mit hässlichen Graffiti zugeschmiert. Unansehlich sind auch die Reste des Fahrstuhls, dessen Kabine fehlt. Das Graffiti-Problem erstreckt sich weiter über das Areal rund um den Bahnhofs: Brücken, Privathäuser,...

1 Bild

Hohe Servicedefizite am Hauptbahnhof Bochum 3

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 10.03.2015

Bochum: Hauptbahnhof | Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat vergangene Woche den jährlich erscheinenden Qualitätsbericht zum Schienenverkehr vorgelegt. Der VRR vegleicht darin die Entwicklung der Qualität der von Eisenbahnverkehrsunternehmen erbrachten Leistungen, zum Beispiel von Deutsche Bahn Regio und Abellio. Kundenbefragungen und Testkäufer bewerten auch Wartezeiten und Fachkompetenz in den 32 DB-Vertriebsstellen. Der Hauptbahnhof in...

Schienenpersonennahverkehr

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 06.03.2015

Konsequenter Wettbewerb wirkt sich weiterhin positiv auf die Qualität im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) aus. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) veröffentlicht in den kommenden Tagen seinen zehnten SPNV-Qualitätsbericht 2014. Daraus geht hervor, dass die Qualität auf den ausgeschriebenen Linien wie schon in den Vorjahren deutlich besser war als im restlichen Betrieb. Der grundsätzlich positive Trend hinsichtlich der...

2 Bilder

Semesterticket: VRR und Studenten auf Einigungskurs 3

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 05.03.2015

Bochum: Ruhr-Universität Bochum | Seit Monaten stritten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die Vertretung der Studierendenschaften (AStA) über die Fortführung des landesweiten Semestertickets für Studenten. Anlass ist eine vom VRR vorgesehene Preiserhöhung, die nicht nur die allgemeine Preissteigerung auffangen soll. Die Studenten sollen einen höheren Finanzierungsbeitrag leisten, um mehr Gerechtigkeit gegenüber anderen Abonnenten, zum Beispiel Auszubildenden,...

Hattingen hat... Schmierereien am Bahnhof trotz Videoüberwachung? 3

Sascha Kursawe
Sascha Kursawe | Hattingen | am 02.03.2015

Hattingen hat... Schmierereien am Bahnhof trotz Videoüberwachung? Der Hattinger S-Bahnhof gehört laut VRR Stationsbericht zu den schlechtesten im VRR-Einzugsgebiet. Ein Hauptgrund sind Schmierereien im Bahnhof. Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen gewollter, legaler Graffitikunst und Verzierungen und Illegales und kunstloses besprühen der Bahnhofswände. Und obwohl dort seit Jahren Kameras für die Überwachung im Einsatz...

4 Bilder

Graffiti beeinträchtigt S-Bahnhof BO-Ehrenfeld 15

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 01.03.2015

Bochum: S-Bahnhof Ehrenfeld | Der Zugangsbereich zum S-Bahnhof Bochum-Ehrenfeld ist eine Zumutung. Die Unterführung an der Bessemer Straße unter der Bahnstrecke ist an den Wänden vollständig mit hässlichen Graffiti bedeckt. Unterbrochen wird das an den Wänden nur von Großplakaten. Auch die Fahrradabstellanlage links vom Zugang zum Bahnsteig ist verschandelt. Der aktuelle Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) gibt dem Bahnhof in der...

5 Bilder

S-Bahnhof Wattenscheid-Höntrop hat ein Graffiti-Problem

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Wattenscheid | am 27.02.2015

Bochum: Höntrop-Bahnhof | Der S-Bahnhof Wattenscheid-Höntrop hat ein Graffiti-Problem. Das ist nicht nur dem aktuellen Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) zu entnehmen. Bereits bei der Fahrt über die Höntroper Straße ist es zu sehen: Großflächige Graffiti an den Brückenlagern, Schmierereien am Bahnhofsgebäude und zugesprühte Bahnhofsschilder. Flächen der DB Station&Service und der Stadt Bochum sind betroffen, aber auch...

2 Bilder

VRR will Erneuerung von 6 Rolltreppen in Bochum mit 1,2 Mio. € fördern 2

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 27.02.2015

Auf Vorschlag der Verwaltung des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR AöR) soll das Modernisierungsprogramm für Fahrtreppen - allgemein auch Rolltreppen genannt - aufgestockt werden auf 10 Mio. €. Unterstützt werden bis zu 90 % die Erneuerung von Rolltreppen an Stadtbahn-Anlagen (U-Bahnhöfen). Möglich machen das Rückflüsse nicht benötigter Fördermittel im Vorjahr. Hierzu Dirk Schmidt, Vertreter des Bochumer Stadtrats im...

VRR Jahresbilanz 2014

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 27.02.2015

Auf eine solide Bilanz 2014 blicken die beiden VRR-Vorstände Martin Husmann und José Luis Castrillo nach ihrem ersten gemeinsamen Geschäftsjahr an der Spitze des Verbundes zurück. So konnte im vergangenen Jahr die Anzahl der zurückgelegten Fahrten im Verbundraum zwar nicht vergrößert werden, jedoch stiegen die Ticketeinnahmen um 2,5 Prozent auf insgesamt 1,148 Milliarden Euro. Im Bereich der Fahrplanauskünfte knackten die...

3 Bilder

CDU zum VRR-Stationsbericht

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.02.2015

Der aktuelle Stationsbericht des VRR listet Mängel an Haltestellen auf. Negativbeispiele sind die Stationen in Großenbaum, Rheinhausen, Rahm und Meiderich-Süd. Dort kommt die Stadt ihren Verpflichtungen nicht nach und lässt die Haltestellen verkommen. Minutiös hat der Verkehrsverbund Rhein Ruhr die Mängel an den Haltestellen im VRR aufgelistet. Negativ fielen den Testern unter anderem die Stationen DU-Großenbaum und...

VRR-Stationsbericht 1

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 19.02.2015

Das Erscheinungsbild der Bahnhöfe und Haltestellen auf dem Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Dies ist ein Ergebnis des Stationsberichts 2014, mit dem der VRR zum achten Mal den Zustand der Bahnhöfe und Haltepunkte im Verbundraum dokumentiert. Der Bericht stützt sich auf die viermal jährlich stattfindenden Bewertungen der Stationen durch die VRR-Profitester sowie auf...

Siemens und der Rhein-Ruhr-Express

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 11.02.2015

Die am Rhein-Ruhr-Express beteiligten Zweckverbände haben gestern, also am 10. Februar 2015, in dem seit Oktober 2013 laufenden europaweiten Vergabeverfahren zur Beschaffung von 82 hochwertigen RRX-Zügen das Ergebnis bekannt gegeben. Die Entscheidung steht derzeit noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der politischen Gremien aller beteiligten Zweckverbände und wird bis spätestens zum 26. März final getroffen werden. Den...

2 Bilder

Neuer Fahrkartenautomat in Speldorf weist noch Schwächen auf

Mülheim: Duisburger Str. Ecke Friedhofstraße | Automaten sind besser lesbar, liefern aber manchmal noch keine Fahrkarten Die Fahrkartenautomaten an der Duisburger Straße waren in die Jahre gekommen und wurden Ende des letzten Jahres durch neue Automaten der MVG ersetzt. Sie sollen besser und vor allem intuitiv bedienbar sein, und sie sind besser lesbar. In der Praxis ist leider zu beobachten, dass zumindest der Fahrkartenautomat an der Duisburger Str. Ecke...

1 Bild

Im Tarifdschungel

Sascha Ruczinski
Sascha Ruczinski | Castrop-Rauxel | am 21.01.2015

Ein und dieselbe Strecke, zwei verschiedene Preisstufen – vor diesem Dilemma stehen die Kunden, die den öffentlichen Nahverkehr im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) nutzen. Hintergrund ist das System der wandernden Zonen. Die Verkehrsbetriebe, die im VRR zusammenkommen, decken den größten Ballungsraum Deutschlands ab. Die eine große Stadt, um die alle anderen Gemeinden kreisen, gibt es hier nicht. Hier liegt Dortmund, dort...

1 Bild

VRR-Dringlichkeitsentscheid: Regierungspräsident erteilt SPD eine Abfuhr

Anja Seeberg
Anja Seeberg | Hagen | am 12.12.2014

Hagen: Hagen | Mit einer Dringlichkeitsentscheidung, unterschrieben von Hagen Aktiv, FDP, CDU und den Grünen, hatte Oberbürgermeister Erik O. Schulz sich im November in die VRR-Versammlung wählen lassen, um den Vorsitz übernehmen zu können. Der Rat hatte diesen Entscheid im Nachhinein abgesegnet. Nicht so die SPD-Fraktion. Im Gegenteil: Die Genossen hatten Klage beim Verwaltungsgerichteingereicht mit der Begründung, eine Dringlichkeit...