VRR - Nachrichten zum Verkehrsverbund Rhein Ruhr

Aktuelle Berichte über Bus, Bahn, Störungen bei Fahrplan und Änderungen zu Fahrpreisen und Tickets rund um den ÖPNV des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr)








VRR-Fahrkarten teurer 1

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 22.06.2015

Anpassung der Tarifstruktur: Preisstufen D und E werden zusammengefasst VRR beschließt moderate Preisanpassung Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) hat heute eine moderate Preisanpassung bei den Tickets um durchschnittlich 2,9 Prozent sowie eine Änderung der Tarifstruktur zum 1. Januar 2016 beschlossen. Dabei bleibt u. a. das von zahlreichen Kunden genutzte Einzelticket der Preisstufe A im Bartarif...

VRR und der Rhein-Ruhr-Expreß

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 16.06.2015

Zweckverbände entscheiden über künftige RRX-Betreiber Abellio und National Express sollen den Betrieb der RRX-Linien übernehmen Die am Rhein-Ruhr-Express beteiligten Zweckverbände beabsichtigen, die Betriebsleistungen der künftigen RRX-Linien durch Abellio Rail NRW und National Express durchführen zu lassen. Im Rahmen eines europaweiten Wettbewerbsverfahrens haben sich diese Betreiber jeweils mit dem wirtschaftlichsten...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Neue Ringlinie in Essen-Borbeck ab 14. Juni

Sara Holz
Sara Holz | Essen-Borbeck | am 12.06.2015

In Essen gilt ab Sonntag, 14. Juni, ein neuer Fahrplan. Dieser Wechsel sei sogar „in Bezug auf den Änderungsbedarf der umfangreichste seit den 90er Jahren“, so die Essener Verkehrs-AG (Evag). Dazu zählt auch die neue, auf Borbecker Gebiet verkehrende, Ringlinie 101/106. „Wir stellen unser Straßenbahnnetz um, damit wir für unsere Fahrgäste künftig auf möglichst vielen Linien Niederflurbahnen einsetzen können“, erläutert die...

1 Bild

S-Bahn: Bochum profitiert am meisten vom 15-Minuten-Takt 1

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Wattenscheid | am 23.05.2015

Es wird noch vier Jahren dauern, aber dann kommt eine der größten Veränderungen seit den 1970er Jahren auf den Nahverkehr im Ruhrgebiet zu. Die zentrale S-Bahn-Linie S1 von Dortmund über Bochum und Essen nach Duisburg wird in den Hauptverkehrszeiten mit 4 statt bisher 3 Zügen je Stunde bedient. "Die Bochumer Bürger werden am meisten von der Taktverdichtung profitieren. Das liegt an der Mittellage zwischen Essen und...

neue Takte der S Bahnen

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 22.05.2015

Reisezeiten verkürzen, Direktverbindungen schaffen, Reiseketten im SPNV verbessern und Nord-Süd-Verkehre stärken – dies sind die zentralen Ziele, die der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) mit der Umstellung einiger S-Bahn-Linien vom derzeitigen 20-Minuten-Takt auf einen 15/30-Minuten-Takt zum Ende 2019 umsetzen will. In enger Abstimmung mit den Unternehmen, Fahrgastverbänden und den politischen Gremien entwickelte der VRR ein...

Vermisste Jungen zurückgekehrt. Nachtrag zum gestrigen Beitrag....

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 03.05.2015

Bochum: Polizeipräsidium Bochum | PHK Guido Meng von der Bochumer Polizeipressestelle meldete heute um 17,48 Uhr: Vermisste Jungs (10,11) wieder wohlbehalten zu Hause Bochum (ots) - Seit dem Vormittag des gestrigen 2. Mai waren zwei 10- und 11-jährige Jungs aus Bochum vermisst. Wir berichteten im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung an dieser Stelle. Seit dem späten Abend desselben Tages sind sie nun wieder wohlbehalten zu Hause. Sie...

1 Bild

PARTEI-Piraten begrüßen das „JA“ der Studenten zum Semesterticket

Matthias Stadtmann
Matthias Stadtmann | Essen-Süd | am 28.04.2015

Das Semesterticket bleibt. Die Studentinnen und Studenten der Universität Duisburg-Essen haben sich nach langen Verhandlungen dafür entschieden, dass es weiterhin ein Semesterticket geben soll, mit dem sie im gesamten Bereich des VRR fahren können. Bei der Urabstimmung in der vergangenen Woche stimmte eine klare Mehrheit von 92,7 Prozent mit JA für das Ticket. Damit sprach sich fast jeder dritte Wahlberechtigte für die...

5 Bilder

Vertrag für Rhein-Ruhr-Express unterzeichnet 3

Norbert Opfermann
Norbert Opfermann | Düsseldorf | am 24.04.2015

Jetzt ist es besiegelt: Am Freitag (24. April) unterzeichneten die am Rhein-Ruhr-Express (RRX) beteiligten Zweckverbände und Siemens im Beisein von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek den Auftrag zur Lieferung von 82 Elektrotriebzügen vom Typ Desiro HC. Siemens wird auch über einen Zeitraum von 32 Jahren die Wartung der Züge übernehmen. Dafür entsteht in Dortmund-Eving ein neues Depot. Der Auftrag im Gesamtvolumen von über...

2 Bilder

BOGESTRA - Triebwagen NF 6 D wohl weiter auf "Schleichfahrt" ? 2

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 21.04.2015

Nachdem die Pressesprecherin der BOGESTRA , Frau Sandra Bruns nähere Aufklärung verweigerte habe ich mich an die Bezirksregierung in Düsseldorf gewandt. Von dort erhielt ich nach kurzer Recherche durch die Pressestelle der Bezirksregierung innerhalb der Behörde von der Pressesprecherin folgende äusserst kompetente Antwort: Die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge ist weiterhin (bis auf 2 Fahrzeuge) auf 30km/h begrenzt. Die...

Siemens baut RRX

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 27.03.2015

Siemens baut und wartet RRX-Fahrzeuge - künftiger RRX-Betreiber noch offen Um dem stetig steigenden Fahrgastaufkommen an Rhein und Ruhr Rechnung zu tragen, haben die am Rhein-Ruhr-Express (RRX) beteiligten Zweckverbände die Ausschreibungen für den Betrieb der Linien von denen für Herstellung, Lieferung und Wartung getrennt. Grundlage dazu ist das sogenannte NRW-RRX-Modell, das die Zweckverbände Verkehrsverbund Rhein-Ruhr...

1 Bild

Jetzt kommt der RRX 3

Norbert Opfermann
Norbert Opfermann | Düsseldorf | am 26.03.2015

Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) ist jetzt offiziell auf die Schiene gesetzt. Die am neuen Schienenverkehrskonzept Rhein-Ruhr-Express (RRX) beteiligten Zweckverbände beauftragten heute Siemens mit der Lieferung von 82 Elektrotriebzügen vom Typ Desiro HC und der Wartung über einen Zeitraum von 32 Jahren. Die Entscheidung über den Betreiber der Linien, der Schaffner und Lokführer bereitstellt, wurde allerdings vertagt. Die...

1 Bild

Umstellung auf die Sommerzeit: Eine Runde Dortmunder Nachtexpress entfällt

Steffen Korthals
Steffen Korthals | Dortmund-City | am 23.03.2015

Dortmund: Reinoldikirche | In der Nacht von Samstag (28. März) auf Sonntag (29. März) werden die Uhren von 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr und damit auf Sommerzeit vorgestellt. Aus diesem Grund entfällt eine »Runde« aller NachtExpress-Linien von DSW21. Die Abfahrten ab „Reinoldikirche“ erfolgen um 0.15 Uhr, 0.45 Uhr, 1.15 Uhr, 1.45 Uhr (Winterzeit) und dann wieder planmäßig ab 3.15 Uhr Sommerzeit. Auch die Anschlusslinien werden an die Zeitumstellung angepasst.

6 Bilder

Bahnhof Bochum-Riemke braucht neuen Anstrich 9

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 22.03.2015

Bochum: Riemke | Der Bahnhof Bochum-Riemke ist der derzeit unscheinbarste der Bahnhöfe in Bochum. Er liegt an der Eisenbahnstrecke von Bochum nach Gelsenkirchen, die hier einst mehrer Steinkohlenzechen anschlossen. So trägt die auf der Strecke verkehrende RegionalBahn RB46 auch den Beinahmen “Glückauf-Bahn”. Die Namensgebung erfolgte nach dem Weggang des finnischen Konzerns NOKIA, der im über den Bahnhof erreichbaren Gewerbegebiet an der...

1 Bild

"SeeLinie" 181 nimmt ab 28. März wieder Fahrt auf

Ab dem 28. März dreht die SeeLinie 181 der Essener Verkehrs-AG (EVAG) wieder ihre Runde um den nördlichen Baldeneysee. Bis zum 18. Oktober fährt sie am Wochenende sowie feiertags alle 30 Minuten von der Haltestelle Heisingen Baldeneysee u.a. über Stadtwaldplatz, Hügel/Regattahaus, Werden S, Porthofplatz und zurück. Viele Restaurants entlang des Sees sind von den Haltestellen der SeeLinie 181 aus fußläufig zu erreichen....

VRR-Semesterticket

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.03.2015

Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat am Donnerstag, 19. März, den erweiterten Vertragsentwurf zum Semesterticket beschlossen. Damit legte das politische Gremium den Grundstein für den Erhalt des Semestertickets im VRR. Die Fraktionsspitzen im Verwaltungsrat, Norbert Czerwinski (Grüne), Frank Heidenreich (CDU) und Wolfgang Weber (SPD) präsentierten im Anschluss an die heutige Sitzung zusammen mit...

CDU zu den VRR-Geldern

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.03.2015

Der aktuelle Stationsbericht des VRR hat mehreren Duisburger Haltestellen sehr schlechte Noten gegeben. Graffiti und Schmutz machen die Stationen unter anderem in Großenbaum, Rheinhausen, Rahm und Meiderich-Süd zu echten Schmuddelecken. Dabei sind nicht alleine die Bahnsteige betroffen. Vor allem die Zugänge, die in die Zuständigkeit der Stadt fallen, müssen dringend saniert werden. Entgegen eigener Beteuerungen kommt die...

Geld vom VRR

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 20.03.2015

Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat eine neue Richtlinie zur Gewährung finanzieller Zuwendungen erlassen, welche für die Beseitigung von Graffiti-Verunreinigungen in Zugangsbereichen zu Stationen und Bahnsteigen des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) vorgesehen sind. Kommunen, in deren Eigentum sich Zugangsbereiche von SPNV-Stationen befinden, können beim VRR einmalig Zuwendungen aus einem Gesamtetat...

1 Bild

Bogestra zeigt demonstratives Desinteresse an Seilbahnidee 11

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 19.03.2015

Bochum: BoGeStra | Vor fast genau 5 Wochen haben die STADTGESTALTER beim Vorstand der Bogestra angefragt, ob dort Interesse bestünde, mehr über die Seilbahnidee zu erfahren. Entsprechend wurde der Bogestra angeboten die Idee wie zuvor schon anderen (EGR, IHK, BochumMarketing, Werbegemeinschaften der Innenstadt, Ruhrpark, RUB, MIT und weitere) ebenfalls vorzustellen. Leider hat die Bogestra jede Antwort verweigert. Auf eine telefonische...

11 Bilder

Graffiti und Müll - Bahnhof Bochum-Hamme braucht Pflege 3

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 18.03.2015

Bochum: Hamme | Von der Dorstener Straße aus ist der Bahnhof Bochum-Hamme fast unscheinbar. Hier befindet sich einer der beiden Zugänge zu dem einen Bahnsteig, an dem der Zug zwischen Bochum und Herne hält. Es ist keine schöne Ecke hier in Hamme. Das Brückenlager der Unterführung und die Schallschutzwände am Gleis sind mit Graffiti beschmiert. Grünflächen im Zugangsbereich müssten von Müll befreit werden und die ungenutzten Fahrradständer...

8 Bilder

S-Bahnhof Langendreer-West: Umgebung hat Graffiti-Problem 9

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 11.03.2015

Bochum: S-Bahnhof Langendreer-West | Die Umgebung des S-Bahnhofs Langendreer-West hat ein Graffiti-Problem. Während fast schon überraschend die Wartehäuschen auf dem Bahnsteig frei von Graffiti erscheinen, so ist das Umfeld zu den Treppenaufgängen mit hässlichen Graffiti zugeschmiert. Unansehlich sind auch die Reste des Fahrstuhls, dessen Kabine fehlt. Das Graffiti-Problem erstreckt sich weiter über das Areal rund um den Bahnhofs: Brücken, Privathäuser,...

1 Bild

Hohe Servicedefizite am Hauptbahnhof Bochum 3

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 10.03.2015

Bochum: Hauptbahnhof | Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat vergangene Woche den jährlich erscheinenden Qualitätsbericht zum Schienenverkehr vorgelegt. Der VRR vegleicht darin die Entwicklung der Qualität der von Eisenbahnverkehrsunternehmen erbrachten Leistungen, zum Beispiel von Deutsche Bahn Regio und Abellio. Kundenbefragungen und Testkäufer bewerten auch Wartezeiten und Fachkompetenz in den 32 DB-Vertriebsstellen. Der Hauptbahnhof in...

Schienenpersonennahverkehr

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 06.03.2015

Konsequenter Wettbewerb wirkt sich weiterhin positiv auf die Qualität im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) aus. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) veröffentlicht in den kommenden Tagen seinen zehnten SPNV-Qualitätsbericht 2014. Daraus geht hervor, dass die Qualität auf den ausgeschriebenen Linien wie schon in den Vorjahren deutlich besser war als im restlichen Betrieb. Der grundsätzlich positive Trend hinsichtlich der...

2 Bilder

Semesterticket: VRR und Studenten auf Einigungskurs 3

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 05.03.2015

Bochum: Ruhr-Universität Bochum | Seit Monaten stritten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die Vertretung der Studierendenschaften (AStA) über die Fortführung des landesweiten Semestertickets für Studenten. Anlass ist eine vom VRR vorgesehene Preiserhöhung, die nicht nur die allgemeine Preissteigerung auffangen soll. Die Studenten sollen einen höheren Finanzierungsbeitrag leisten, um mehr Gerechtigkeit gegenüber anderen Abonnenten, zum Beispiel Auszubildenden,...

Hattingen hat... Schmierereien am Bahnhof trotz Videoüberwachung? 3

Sascha Kursawe
Sascha Kursawe | Hattingen | am 02.03.2015

Hattingen hat... Schmierereien am Bahnhof trotz Videoüberwachung? Der Hattinger S-Bahnhof gehört laut VRR Stationsbericht zu den schlechtesten im VRR-Einzugsgebiet. Ein Hauptgrund sind Schmierereien im Bahnhof. Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen gewollter, legaler Graffitikunst und Verzierungen und Illegales und kunstloses besprühen der Bahnhofswände. Und obwohl dort seit Jahren Kameras für die Überwachung im Einsatz...

4 Bilder

Graffiti beeinträchtigt S-Bahnhof BO-Ehrenfeld 15

Dirk Schmidt
Dirk Schmidt | Bochum | am 01.03.2015

Bochum: S-Bahnhof Ehrenfeld | Der Zugangsbereich zum S-Bahnhof Bochum-Ehrenfeld ist eine Zumutung. Die Unterführung an der Bessemer Straße unter der Bahnstrecke ist an den Wänden vollständig mit hässlichen Graffiti bedeckt. Unterbrochen wird das an den Wänden nur von Großplakaten. Auch die Fahrradabstellanlage links vom Zugang zum Bahnsteig ist verschandelt. Der aktuelle Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) gibt dem Bahnhof in der...