Wälder

1 Bild

GRÜNE´Freundschaft... 8

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 05.04.2018

Schnappschuss

Bildergalerie zum Thema Wälder
19
18
12
12

Wälder bleiben gesperrt

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert | Herten | am 27.01.2018

Auch wenn Sturm „Friederike“ vor rund einer Woche über Deutschland fegte, sind die Schäden im Ruhrgebiet auch heute noch deutlich zu spüren. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW warnt immer noch dringend vor Folgegefahren und verlängert daher die Sperrung der Waldflächen in Herten und in anderen Teilen des Kreises Recklinghausen. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 18. Februar andauern. In Herten sind der Katzen-,...

2 Bilder

+++ Sturmtief "Friederike": Der Tag danach - FW zieht Bilanz - Wichtige Infos für Geschädigte +++

Voerde. Der angekündigte Sturm "Friederike" hinterließ am Donnerstag, 18. Januar, auch in Voerde deutliche Spuren. Um 10.30 Uhr erhielt die Feuerwehr Voerde ihren ersten sturmbedingten Einsatz. Wehrführer Dirk Bosserhoff ließ daraufhin alle fünf Voerder Löschzüge in Alarmbereitschaft versetzen. Innerhalb kurzer Zeit erreichten dann diverse Schadensmeldungen die lokale Leitstelle der Voerde Wehr. Bis 14 Uhr wurden 53 Einsätze...

1 Bild

Kreis Unna: Betreten der Wälder verboten!

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel | Kamen | am 19.01.2018

Sturmtief "Friederike" hat im Kreis Unna Spuren hinterlassen: Der Landesbetrieb "Wald und Holz" hat daher ab sofort die Wälder im gesamten Kreisgebiet gesperrt. Nach dem Sturm ist das Betreten der Wälder verboten – voraussichtlich bis zum 28. Januar. Eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen. Grund für die Sperrung sind Gefahren durch lose Äste in den Baumkronen, die herabstürzen können. Es droht auch weiterhin Gefahr...

1 Bild

Betreten der Wälder im Kreis RE und in Schwerte verboten! 6

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Datteln | am 19.01.2018

Sturmtief Friederike hat in Wäldern des Ruhrgebietes ganz schön gewütet. Da die Gefahr weiterhin groß ist, dass Bäume umstürzen, hat der Landesbetrieb Wald und Holz NRW einige Waldgebiete im Ruhrgebiet komplett gesperrt. Dies betrifft alle Wälder im Kreis Recklinghausen (also in den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop) sowie die...

1 Bild

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten! 11

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Bochum | am 18.01.2018

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke...

1 Bild

Kumma, wat dat da dampft 3

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | am 14.11.2017

Olsberg: Am Bruchsberg | Schnappschuss

Anzeige
Anzeige
2 Bilder

SPD Scharnhorst-Ost lädt zur Fahrradtour durch Dortmunds grünen Nordosten ein

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Nord | am 24.07.2017

Dortmund: Parkplatz Gartenanlage "Alte Körne" | Durch den grünen Dortmunder Nordosten mit seinen Wäldern, Naturschutzgebieten und renaturierten Gewässern führt die Fahrradtour, zu der der SPD-Ortsverein Scharnhorst-Ost für Samstag, 29. Juli, einlädt. Start ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz des Gartenvereins "Alte Körne" am Ende der Kafkastraße. Zum traditionellen gemeinsamen Fahrradausflug sind auch Freunde, Bekannte und Nachbarn wieder herzlich eingeladen. Geradelt wird...

1 Bild

Enteckungsreise durch die Wälder, durch die Auen

Christoph Pries
Christoph Pries | Xanten | am 30.05.2017

Xanten: NaturForum Bislicher Insel | Xanten. Auen, jene mystischen Landschaften, die mal vom Wasser überflutet und mal durch grüne Weiden und wilde Auwälder gekennzeichnet sind, begleiteten einst alle Flussläufe unserer Heimat. Zahlreiche Tiere und Pflanzen sind auf diesen, sich ständig wandelnden Lebensraum spezialisiert. Für den Hochwasserschutz sind intakte Flussauen unverzichtbar. Auf der Bislicher Insel bei Xanten hat sich eine der letzten naturnahen...

1 Bild

Wald-Impression 7

Jutta Mergner
Jutta Mergner | Bochum | am 24.03.2017

Schnappschuss

4 Bilder

Noch ein kleines Weilchen .... dann ist Frühling .... 8

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 21.03.2017

Blühende Wiesen, übersattes Grün, die Wasserburgen in herrlicher Natur .... bald ist es soweit ....

1 Bild

Frühling in Sicht

Theodor Riphaus
Theodor Riphaus | Dortmund-West | am 11.03.2017

Schnappschuss

1 Bild

Speziergang 3

Jutta Mergner
Jutta Mergner | Bochum | am 06.12.2016

Schnappschuss

1 Bild

Frostig ist es 4

Jutta Mergner
Jutta Mergner | Bochum | am 05.12.2016

Schnappschuss

1 Bild

Jetzt ist die Pilzzeit !!!!

Gabriele Weber
Gabriele Weber | Rees | am 07.10.2016

Schnappschuss

1 Bild

Ganymed Edition

Alexandra Huß
Alexandra Huß | Bochum | am 24.03.2016

THRILLER UND KINDERBUCH https://www.facebook.com/GanymedEdition/photos/a.400364590110776.1073741829.396745850472650/606742562806310/?type=3&theater

4 Bilder

Tag des Artenschutzes: 45 Prozent der Arten in NRW sind vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 03.03.2016

Auch in Nordrhein-Westfalen setzt sich das Artensterben weiter fort. Derzeit gelten 34 Wirbeltierarten als ausgestorben oder verschollen. Dazu gehören vor allem viele Vogelarten wie der Fischadler oder das Auerhuhn. Von 51 heimischen Fischarten sind nach Untersuchungen des Landesumweltamtes (LANUV) 16 akut bedroht oder bereits ausgestorben, dazu gehören zum Beispiel der Stör und Stint. Die heimische Artenvielfalt ist bedroht....

1 Bild

Pilze einmal anders 7

Wolfgang Schulte
Wolfgang Schulte | Hagen | am 02.03.2016

Hagen: Donnerkuhle | Schnappschuss

1 Bild

Essener Wälder dienen auch der Naherholung

Heike Brandherm
Heike Brandherm | Essen-Nord | am 26.11.2015

Wälder nicht sich selbst überlassen, aber Lebensraum von Pflanzen und Tieren schützen Die SPD-Fraktion sieht in den Essener Wäldern Orte der Naherholung. Dabei ist klar, dass es sowohl Räume geben muss, in denen sich die Tier- und Pflanzenwelt ungestört entwickeln kann, als auch solche, die von Sportlern und Erholungssuchenden genutzt werden können. „Unsere Wälder werden von vielen unterschiedlichen Gruppen genutzt. Für...

1 Bild

Schattenspiele ... 2

Schnappschuss

30 Bilder

Herbstimpressionen 2

Christian Ramrath
Christian Ramrath | Essen-Nord | am 31.10.2015

Essen: Stadtwald | Heute war es an der Zeit, das super Wetter und das tolle Licht für einige Herbstimpressionen aus unseren heimischen Wäldern der Stadt Essen zu nutzen. Die Aufnahmen entstanden im Essener Stadtwald, dem Heissiwald sowie vom Wildgehege in Bredeney. Hier ist nur eine kleine Auswahl. Weitere Bilder gibt es unter www.rameo-art.de

1 Bild

Licht durchflutet ... 14

Schnappschuss

1 Bild

Im sonnigen Unterholz ... 2

Schnappschuss