Wald

9 Bilder

Villa Waldfrieden 1

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Werden | vor 12 Stunden, 58 Minuten

Die Villa wurde von 1946 bis 1949 nach Entwürfen des Architekten und Malers Franz Krause für den Wuppertaler Lackfabrikanten Kurt Herberts, der hier bis zu seinem Tode im Jahr 1989 lebte. Das Gebäude stand einige Zeit leer und zu bewissen Anlässen fanden hier auch gezielt Events statt. Im Jahr 2006 wurde die Villa mitsamt Park von dem in Wuppertal lebenden Künstler Tony Cragg erworben und gehört heute zum Ensemble des...

Bildergalerie zum Thema Wald
68
57
55
44
11 Bilder

Beversee - Nichts ist passiert 1

Michael Weil
Michael Weil | Bergkamen | am 15.02.2018

Bergkamen: Naturschutzgebiet Beversee | Am Samstag war ich im Naturschutzgebiet Beversee in Bergkamen. Meiner Heimatstadt und deshalb kenne ich den Beversee und das Große Holz auch wie meine Westentasche. Ich wollte nachsehen, ob sich beim Neubau der beliebten Plattform am Südufer des Sees etwas getan hat. Natürlich ist nichts passiert! Ich hatte es auch gar nicht erwartet und es hätte mich eher sehr gewundert, wäre etwas an der Plattform passiert. Denn in...

1 Bild

Waldweg 6

Schnappschuss

1 Bild

Nach Friederike: Schulenberger Wald & Schulenbergstraße in Hattingen sind wieder frei!

Sara Holz
Sara Holz | Hattingen | am 08.02.2018

Ab Freitag, 9. Februar um etwa 14 Uhr wird die Schulenbergstraße in Hattingen wieder geöffnet und auch der Wald darf wieder, bis auf einzelne Wege, die zunächst gesperrt bleiben müssen, betreten werden.  Nach Sturmtief Friederike musste die Stadt den Zutritt in den Schulenberger Wald verbieten und die Schulenbergstraße sperren, da ungefähr zwanzig Bäume umgestürzt quer über der Straße lagen und abgebrochene Äste in den...

27 Bilder

Ohne Worte, nur..... 36

Elmar Begerau
Elmar Begerau | Kamp-Lintfort | am 04.02.2018

..... zum Kucken.....

17 Bilder

Ein Erlenzeisig am Rotbach beim Frühsport ;-) 8

Andrea Weyand
Andrea Weyand | Dinslaken | am 03.02.2018

Von Weitem fast unscheinbar entpuppt sich doch das turnende Vögelchen als ein wunderschön gezeichnetes Erlenzeisig- Weibchen. Er ist ca 12 cm gr0ß, hat einen relativ langen, spitzen Schnabel ( im Gegensatz dazu hat das Grünfink- Weibchen einen kegelförmigen Schnabel.) Der Schwanz ist kurz mit gelben Seiten, gelbem Bürzel und auffallend gelben Flügelbinden. Ansonsten ist das Gefieder gelblich grün ( beim Weibchen aber heller...

1 Bild

Wald-Sperrung im Kreis gilt noch für Wochen 1

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 30.01.2018

Im Kreis Unna geht die Sperrung der Wälder nach Orkan Friederike in die Verlängerung. Der Landesbetrieb Wald und Holz hat dafür wichtige Gründe. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet, und damit auch zuständig für den Kreis Unna erklärt die Verlängerung bis 18. Februar mit "akuter Gefahr für Leib und Leben der Menschen in Folge des Orkans Friederike im Wald." Die Aufräumarbeiten seien erst angelaufen, so...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Dortmunder Wälder nach "Friederike" weiter gesperrt - Wege im Norden sind freigegeben

Holger Schmälzger
Holger Schmälzger | Dortmund-City | am 26.01.2018

Für den Dortmunder Süden gilt weiterhin: Das Betreten der Wälder ist nach dem Orkantief "Friederike" komplett verboten. Die untere Forstbehörde Regionalforstamt Ruhrgebiet hat das Verbot, das vorerst bis zum 28. Januar galt, verlängert bis zum 18. Februar. Dabei ist das Dortmunder Stadtgebiet unterteilt worden. Waldspaziergänge sind demnach in Dortmund südlich der B1 bis Sonntag, 18. Februar, 24 Uhr, komplett verboten. ...

1 Bild

Wintersturm „Friederike“: Betreten des Hagener Waldes verboten

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Hagen | am 26.01.2018

Eine Woche nach Sturm Friederike: Für alle Wälder im Hagener Stadtgebiet gilt ab sofort eine ordnungsbehördliche Verordnung zur Gefahrenabwehr. Heißt: Betreten des Hagener Waldes verboten! Das Regionalforstamt Ruhrgebiet mit Sitz in Gelsenkirchen hat diese aufgrund der erheblichen Gefahren für Leib und Leben der Menschen in Folge des Wintersturms Friederike erlassen. Das Betreten des Hagener Waldes zum Zweck der...

1 Bild

Orkan Friederike

John Fendler
John Fendler | Uedem | am 24.01.2018

Schnappschuss

1 Bild

Wege suchen, finden, gehen... 3

Sascha Grosser
Sascha Grosser | Olfen | am 23.01.2018

Lüdinghausen: Burg Vischering | Schnappschuss

3 Bilder

Wie im Jahnstadion-Wald die Verkehrssicherungspflicht der Stadt Marl ausgelegt wird

Marc Walden
Marc Walden | Marl | am 23.01.2018

Im Vorfeld von Maßnahmen zur Verkehrssicherung der Stadt Marl wurde am 22. Januar ein Bericht in der Marler Zeitung veröffentlicht. Dabei geht es bekanntlich nicht um die geplante Bebauung, sondern um eine reine Verpflichtung der Stadt, die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten und Gefahren, die von nicht standhaften Bäumen ausgehen, abzuwenden. Diese Maßnahmen werden derzeit stadtweit durchgeführt. Aus gegebenem Anlass...

3 Bilder

Die BI zum Erhalt des Jahnstadion-Waldes hat NEUIGKEITEN !

Marc Walden
Marc Walden | Marl | am 22.01.2018

NUN ALSO DOCH ! 105 Bäume + 40 Bäume + Bäume zusätzlich auf 7000 qm Wald = Mehrere hunderte gesunde alte Bäume ,werden für die Bebauung " Waldpark" geopfert , der dann kein Waldpark mehr sein wird , denn zu einem Wald gehören meines Erachtens ,nun einmal Bäume ! Es wird ein lichter Wald mit dominanter Bebauung werden , so steht es in den Beschlüssen der Stadt Marl , die am 25.01.2018 in den Stadtplanungsausschuss kommen...

Wie in Marl die Steuereinnahmen von Bürgern an einen Investor verschenkt werden (Teil 1)

Marc Walden
Marc Walden | Marl | am 21.01.2018

Am 13.01.2018 berichtete die Marler Zeitung über die Einsichtnahme des Flächennutzungsplanes im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung. Interessierte Bürger hatten die Möglichkeit, sich fachkundig über die geplante Änderung des Flächennutzungsplanes zu informieren. Welche Methoden die Stadt anwendet, um dieses Vorhaben voran zu treiben sind offensichtlich sehr abenteuerlich. Die MZ berichtete, dass Frau Riccarda Ast...

1 Bild

Kohlmeise 6

Emanuelle Pieck
Emanuelle Pieck | Hamminkeln | am 21.01.2018

Schnappschuss

13 Bilder

"Friederike" wüteten in den Iserlohner Wäldern

Stephan Faber
Stephan Faber | Iserlohn | am 19.01.2018

Orkantief "Friederike" wütete am Donnerstag (18. Januar) auch in Iserlohn. Der vom Regen der Vortage aufgeweichte Boden und der starke Wind sorgten in einigen Waldgebieten für ähnliche Bilder wie vor elf Jahren nach "Kyrill". Überall entwurzelte und abgeknickte Bäume prägen das Bild. Die Aufräumarbeiten werde Monate in Anspruch nehmen. Deshalb warnt Stadtförsterin Julia Borghoff vom Märkischen Stadtbetrieb Iserlohn-Hemer ...

1 Bild

Orkan Friederike hinterließ viele Schäden in Dortmund

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 19.01.2018

Genau zum Jahrestag von Orkantief Kyrill fegte gestern Friederike über Dortmund und sorgte für zahlreiche Schäden und Behinderungen. Trotz der heftigen Böen waren am Ende nur sechs leicht verletzte Personen in Dortmund zu beklagen. Eine zunächst unter einem Baum eingeklemmte Person im Ortsteil Holzen bestätigte sich laut Feuerwehr glücklicherweise nicht. Insgesamt mussten bei der Feurwehr bis zum heutigen Mittag rund 800...

1 Bild

Lebensgefahr in den Wäldern / Friedhöfe gesperrt

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 19.01.2018

Schermbeck/Dorsten. Nach dem Unwetter am gestrigen Tag sind im Großteil des Regionalforstamtes Niederrhein die Wege in vielen Waldflächen unpassierbar geworden. Entlang der Wege sind zahlreiche Gefahrenbäume an denen noch abgerissene dicke Äste hängen, die jederzeit herabfallen können. Das Regionalforstamt Niederrhein warnt die Bevölkerung davor, die betroffenen Waldflächen in den nächsten Tagen zu betreten. Der der...

1 Bild

Betreten der Wälder im Kreis RE und in Schwerte verboten! 6

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Datteln | am 19.01.2018

Sturmtief Friederike hat in Wäldern des Ruhrgebietes ganz schön gewütet. Da die Gefahr weiterhin groß ist, dass Bäume umstürzen, hat der Landesbetrieb Wald und Holz NRW einige Waldgebiete im Ruhrgebiet komplett gesperrt. Dies betrifft alle Wälder im Kreis Recklinghausen (also in den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop) sowie die...

1 Bild

Der Holzfäller 6

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | am 19.01.2018

Der Holzfäller! Unsere erste Urlaubswoche neigte sich dem Ende zu. Heute durchforsteten wir den Wald in einer uns noch unbekannten Richtung. Es war ein wunderschöner Frühlingstag mit Sonnenschein und Vogelgezwitscher. Ein wenig Angst hatte ich allerdings immer im Wald und daran ist unser schöner, aber temperamentvoller Schäferhund schuld. Was, wenn nun wirklich ein Wildschwein unseren Weg kreuzt. Wölfchens Bellen würde es...

4 Bilder

Sturm legt Bahnverkehr lahm: Dortmunder Feuerwehr im Dauereinsatz

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 18.01.2018

Der Orkan, der heute über Dortmund hinwegfegte, ließ das Telefon bei der Polizei nicht mehr stillstehen. Über 150 Einsätze bewältigten die Beamten in Dortmund und Lünen aufgrund des Orkans allein bis 13 Uhr. Mehrere Einsätze werden zudem aktuell noch abgearbeitet. Die gute Nachricht: Die Anrufsituation bei den Notrufen hat sich wieder normalisiert. Insgesamt ist im Stadtgebiet Dortmund und Lünen sowie auf den Autobahnen im...

1 Bild

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten! 11

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Bochum | am 18.01.2018

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke...

1 Bild

Forstbotanische Winterexkursion der NWV

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Hagen | am 16.01.2018

Eine forstbotanische Winterexkursion der Naturwissenschaftliche Vereinigung Hagen findet am Sonntag, 21. Januar statt. Thema ist mit Bestimmen von Gehölzen in laublosem Zustand. Beginn ist um 10 Uhr, Ende gegen 12.30 Uhr. Der Treffpunkt ist an der A45, Ausfahrt Hagen Süd "Volmeabstieg“,Parkplatz am östlichen Kreisel an der Straße zur Hünenpforte. Die Leitung übernimmt Dres.G. u. H-K Biederbick.