Landwehren im Kreis Kleve: Ein historisch bedeutendes Zeugnis der Menschheit

Wann? 12.04.2018 19:30 Uhr

Wo? Bürgerhaus Uedem, Agathawall, 47589 Uedem DE
Anzeige
Auf dem Bild ist ein Schlagbaum dargestellt, den Händler und andere Personen zum Passieren der Landwehr durchqueren mussten.
Uedem: Bürgerhaus Uedem |

Landwehren gehören zu den bedeutenden archäologischen Denkmälern des Mittelalters. Ihre Errichtung steht im Zusammenhang mit der territorialen Entwicklung der rheinischen Grafschaften und späteren Herzogtümern. Wolfgang Wegener vom Landschaftsverband Rheinland hat sich im Lauf der Jahre mit den historischen Verteidigungslinien im Rheinland beschäftigt und erläutert diese in einem Vortrag am Donnerstag, 12. April.

Uedem/Keppeln. Zu den historischen Zeugnissen der Geschichte des Niederrheins gehört die Keppelner Landwehr, die die Grenze zwischen den Grafschaften Kleve und Geldern markierte und in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet wurde. Ihre Funktion ist nicht nur eine militärische, vielmehr sollten die gestaffelten Wall-Graben-Anlagen, die bewirtschafteten Flächen von Bauern und Bürgern vor feindlichen Übergriffen schützen. An eigens angelegen Durchlässe an Handelswegen wurde Zoll erhoben. Sie waren durch Schlagbäume mit Ketten und Schlösser gesichert.
Landwehren dokumentieren nachhaltig die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verhältnisse im Mittelalter und sind ein unverzichtbares Zeugnis der Menschheitsgeschichte im Rheinland.

Problematik der Erhaltung

In dem Vortrag wird über die historischen Entwicklungen der Landwehren, im speziellen über die Keppelner Landwehr zu berichten sein, aber auch über den Aufbau, die Erbauer und die Nutzungen. Auch ein Ausblick auf die denkmalpflegerischen Belange und die Problematik der Erhaltung wird angesprochen. Teile der Keppelner Landwehr sind heute noch erhalten geblieben und sind somit 600 Jahre alt.
Der Vortrag findet um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Uedem statt und erfolgt in Zusammenarbeit zwischen den Heimat- und Verkehrsverein Uedem und der Volkshochschule und ist kostenlos. Auf dem Bild ist schematisch die Funktion der Landwehr mit zwei bewaldeten Hügelketten dargestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
827
Sascha Junghenn aus Goch | 12.04.2018 | 01:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.