Spannender Kick mit neuen Teams und alten Bekannten

Wann? 10.09.2016 10:00 Uhr

Wo? SV Fortuna Keppeln, Schafheider Weg, 47589 Uedem DE
Anzeige
Beim 13. Freudenberger Fußballturnier dürfen sich die Besucher in Keppeln auf spannende Spiele freuen. Foto: privat
Uedem: SV Fortuna Keppeln | UEDEM. Der gute Ruf eilt dem Freudenberger Fußballturnier weit voraus: Neben der in Keppeln bekannten Mannschaft „Pirates“ aus Düsseldorf sind bei der diesjährigen Auflage erstmals ein weiteres Team aus der Landeshauptstadt sowie aus Grevenbroich am Start. Zu sehen sein werden sie am Samstag, 10. September, ab 10 Uhr, auf der Sportanlage des SV Fortuna Keppeln am Schafheider Weg. Ab 16 Uhr wird das Finale ausgetragen, dessen Sieger den Wanderpokal von Bürgermeister Rainer Weber überreicht bekommt.
14 Teams treten beim 13. Fußballturnier der Haus Freudenberg GmbH gegeneinander an. Die optimalen Bedingungen, die fairen Wettkämpfe sowie das gute Miteinander haben sich längst weit über die Grenzen des Niederrheins herumgesprochen. „Wir freuen uns auf alte Bekannte und die Neuen“, sagt Turnierleiter Andreas Dietzsch aus dem Sozialen Dienst von Haus Freudenberg, „Sie alle werden uns spannende Spiele um den begehrten Wanderpokal präsentieren.“
Für den internationalen Anstrich des Turnieres sorgt das befreundete Team aus Westervoort (Niederlande). Für die tänzerische Untermalung des Rahmenprogrammes sind die „Special Needs“, eine Cheerleadergruppe der Duisburger Werkstatt, zuständig. „Darüber hinaus sind Kaffee- und Kuchentheke sowie ein Getränke- und Grillstand für die Besucher bestens aufgestellt“, schildert Andreas Dietzsch, „unsere Beschäftigten und hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen an diesem Tag für einen reibungslosen Ablauf und dafür, dass sich unsere Besucher wohl fühlen.“ Unterstützt werden die Freudenberger vor Ort von dem Malteser Hilfsdienst.
Wer den beliebten Wanderpokal mit nach Hause nehmen wird, bleibt bis ins Finale spannend. „Erste Anwärter sind die ‚Pirates‘ aus Düsseldorf und die Mannschaft der Lebenshilfe Oberhausen, die seit 2011 das Turnier jeweils zweimal gewonnen haben“, so der Turnierleiter.
Haus Freudenberg schickt gleich fünf Mannschaften in das Kleinfeldturnier: Geldern, Goch, Baersdonk, Oermten und die Spielgemeinschaft Kleve/ Bedburg-Hau. Außerdem dabei sind (je eine Mannschaft) der Lebenshilfe Oberhausen, SV Westervoort aus den Niederlanden, SV Rees, Pirates Bergisch Land/ Düsseldorf, NWA (Niederbergische Werkstatt zur Arbeitsförderung des Kreises Mettmann), BSS Dinslaken e.V., Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung, VARIUS Werkstätten Grevenbroich (WfbM Hemmerden), WfaA (Werkstatt für angepasste Arbeit Düsseldorf).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.