30 Jahre Tennis in Mühlhausen-Uelzen - Kunstausstellung rund um den Mühlbach-Cup

Anzeige
Bärbel Risadelli, Christian Rohde, Kerstin Heidler, Wolfgang Florack, sitzend Gisela Lücke, Petra Hanstein, Dietmar Griese, Volker König
 
Keramik-Künstlerin Gisela Lücke
Unna: SSV Mühlhausen-Uelzen 1949 e.V. Tennis | Donnerstag, 03. August 2017 I 18:00 Uhr

„Sport trifft Kunst - Bewegung in der Begegnung“

so lautet das Motto des Kunstausstellungsprojekts, das am gestrigen Donnerstag mit einer kleinen Vernissage auf der Tennisanlage mit Werken der bekannten Unnerer Keramik-Künstlerin Gisela Lücke eröffnet wurde.

Wir freuen uns besonders, dass wir im Jahr unseres 30-jährigen Jubiläums des Vereins einen weiteren Höhepunkt hier haben und sich Sportler und Besucher im Skulpturengarten zwischen Sport und Kunst begegnen, so der 1. Vorsitzende Wolfgang Florack bei der Begrüßung.

Die Idee, so etwas kurzfristig zu realiesiren ist mir spontan beim Rundblick auf unser Anlage gekommen, sagte Geschäftsführer Christian Rohde. Die Zusammenarbeit mit der Künstlerin Gisela Lücke und der Kreisstadt Unna hat sehr gut geklappt.
Wir fördern dieses Kooperationsprojekt der Bildenden Sport-Kunst gerne, so Petra Hanstein vom Kulturbereich „Kunst im öffentlichen Raum“ der Kreisstadt Unna.

Ich habe für diese Ausstellung 21 Gruppen ausgesucht und freue mich, diese den Sportlern und Besuchern hier zu zeigen, sagte Keramik-Künstlerin Gisela Lücke. Beim Rundgang bekamen die Besucher einen Einblick in ihre Kunst und  Arbeit.

Infos zur Künstlerin Gisela Lücke

Gisela Lücke wurde 1946 in Ahrensburg bei Hamburg geboren. Seit 1971 wohnt sie in Unna, dort entstand 1985 ihr erstes Studio. Die externe Gesellenprüfung als Keramikerin legte sie 1992 ab und unterhielt bis 2012 das Altstadtatelier für Keramik.

Unter Kurt Spurey bildete sie sich 1995 weiter, aus dieser Zusammenarbeit resultierten jährliche Workshops. Zwei Jahre später besuchte sie die Europäische Akademie für Bildende Kunst in Trier und lernte dort von Joachim Lambrecht. 2000 folgte eine Weiterbildung bei Sandor Kecskeméti am Kunstzentrum Bosener Mühle.

2002 übersiedelte Lücke ihr Studio nach Unna-Massen und vergrößerte es um einen eigenen Skulpturengarten. In dieser Zeit gehörte sie außerdem dem Berufsverband Bildender Künstler Südhessen an. Zwischen 2005 und 2012 war sie Mitglied des International Contemporary Ceramic Art (ICCA). Eine weitere Fortbildung unter Patrick King am Kunstareal Berlin besuchte sie 2012. Ihre jüngsten Projekte im Jahr 2016 sind „Keramik deutschlandweit - Tag der offenen Töpferei" sowie das Landesprogramm „Projekt Kultur und Schule".
» Keramik Gisela Lücke


Kurzinfos zum SSV Mühlhausen-Uelzen

» Gründung im Jahr 1987
» 4 Außenplätze (alles Sandplätze)
» Clubhaus
» 8 Mannschaften im Seniorenbereich (3 Damen- und 5 Herrenmannschaften)
» 1 Hobbymannschaft (Damen)
» 5 Jugendmannschaften
» ca. 158 Mitglieder (davon ca. 53 Jugendliche)
» Angebot von Mannschafts- und Breitensport
» Tennis - SSV Mühlhausen-Uelzen 1949 e.V.

Zu sehen sind die Kunstwerke von Gisele Lücke
» Vom 03. August bis zum 10. September 2017

Mein Fazit
Bestens aufgelegte Gäste und Mitglieder erlebten eine Vernissage der besonderen Art mit Kunstwerken von Gisela Lücke an diesem Sommerabend.

Fotos bunt gemixt © Jürgen Thoms
04.08.17 14:06:56
2
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.