Ausstellung der Jugendkunstschule Unna in Dresden

Anzeige
Die Jugendkunstschule Unna stellt in Dresden aus. Foto: privat

Die Jugendkunstschule Unna stellt zur Zeit entstandene Kunstwerke aus den Gestaltungskursen in der Jugendkunstschule "Einhorn" in Dresden aus. Die Eröffnung der Ausstellung war am 18. März und zu sehen sind die Arbeiten noch bis Anfang Juni.

Die Jugendkunstschule Dresden hatte die Idee, eine Gemeinschaftsaustellung mit den Jugendkunstschulen aus NRW zu organisieren. Gemeinsam sollten die Kinder und Jugendliche zum Thema "EIN, AUS, WEIT Blick" Kunstwerke schaffen.

Und somit haben sich außer Unna noch fünf weitere Jugendkunstschulen bereit erklärt, dort mit auszustellen und ihre Arbeiten nach Dresden zu bringen.

Neun Kinder und Jugendliche in der Altersgruppe zwischen 10 und 14 Jahren aus der Jugendkunstschule Unna haben sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie haben sich das Thema "Flüchtling - allein sein, fremd sein" vorgenommen.
Wie fühle ich mich in einem anderen Land? Bin ich alleine und vor allem bin ich willkommen? Leider nicht immer und überall. Die Jugendlichen haben sich Szenen ausgedacht und sich dann fotografiert. Der Hintergrund wurde dann mit Aquarellfarbe farbig gestaltet und die Fotos zum größten Teil in schwarz-weiß auf verschiedenen Ebenen eingefügt.

Es sind zum Teil nachdenkliche Fotos entstanden. Aber auch gewaltbereite Jugendliche sind zu sehen und die Kirche im Hintergrund symbolisiert die unterschiedlichen Religionskonflikte. Und doch findet man einen Zusammenhalt, Verständnis und ein Lichtpunkt am Horizont.
Ein anderer Gestaltungskurs hat in einer aufwendigen Abguss Methode Köpfe modelliert. Die Köpfe haben mehrere Gesichter. Die Menschen zeigen nicht immer ihr wahres Gesicht, sie haben verschiedene Arten, sich nach außen zu präsentieren.

Selbst kleinere Kinder haben gemalt, gezeichnet und kleine Kunstwerke geschaffen.
Zur Ausstellungseröffnung waren dann tatsächlich alle Vertreter der teilnehmenden Jugendkunstschulen anwesend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.