"Blutige Lippe" – Das neue regionale Krimifestival

Anzeige
 

"Blutige Lippe" nimmt die Leser mit von Bad Lippspringe bis Wesel

Mit ihren 220 km Länge umspannt die Lippe ein Gebiet von 4.889,9 km². Von Bad Lippspringe bis Wesel werden die 1.874.000 Einwohner im Einzugsgebiet mit einem ganz neuen, regionalen Krimifestival unterhalten: „Blutige Lippe“.

Schon seit der Zeit der alten Römer hat die Lippe das Leben der Anwohner geprägt und beeinflusst. Neben der Nutzung für die Schifffahrt und der Bedeutung für die Industrie ist auch die Natur rund um die Lippe eine Inspirationsquelle für das kulturelle Leben in der Region. An vielen Orten bieten die Städte und Gemeinden ihren Bewohnern ein abwechslungsreiches Kunst- und Kulturprogramm, bei dem die Lippe immer wieder eingebunden wird.

In Städten und Gemeinden entlang des Flusslaufs wird die Lipperegion literarisch in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Namhafte Autorinnen und Autoren garantieren spannende, mörderische und atemberaubende Geschichten, die exklusiv für die teilnehmenden Orte an der Lippe geschrieben werden.

Vom 13. Februar bis 8. April


Im Festivalzeitraum vom 13. Februar bis 8. April lesen folgende Autorinnen und Autoren in diesen Lippestädten und Gemeinden:

Festivaleröffnung:
Samstag, 13. Februar 2016, 20:00 Uhr
Sascha Gutzeit für Bad Lippspringe: „Bad Lippspringe sehen und sterben“
(Kleinkunstbühne im Kongresshaus an der Lippequelle, Burgstrasse 15, 33175 Bad Lippspringe)
Musik: Sascha Gutzeit

Freitag, 19. Februar 2016, 19:00 Uhr
Heinrich Peuckmann für Lippetal: „Der Schuss nach dem Schuss“
(Gemeinschaftshalle Oestinghausen, Wiltroper Str. 8, 59510 Lippetal-Oestinghausen)
Musik: Claudius Reimann (Saxophon, Jazz)

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:30 Uhr
Christine Drews für Wadersloh: „…und erlöse uns von dem Bösen“
(Landgasthaus Söbke, Glennestrasse 5, 59329 Wadersloh)
Musik: Jagdhornbläser Liesborn

Donnerstag, 3. März 2016, 19:30 Uhr
Gerd Puls für Bergkamen: „Dünnes Eis“
(Skippertreff an der Marina Rünthe, Hafenweg 4, 59192 Bergkamen)

Donnerstag, 10. März 2016, 19:30 Uhr
Regula Venske für das Maximare in Hamm: „Hauptsache Hamm“
(Sportbecken im Maximare, Jürgen-Graef-Allee 2, 59065 Hamm)
Musik: Harald Sumik & Freddy Pieper (u.a. bek. aus “Voice of Germany”)

Samstag, 12. März 2016, 19:00 Uhr
Lucie Flebbe für Dorsten: „Pulp Dorsten“
(Tagesstätte Maria Lindenhof, Im Werth 53, 46282 Dorsten)
Musik: Akkordeonorchester Musikschule Dorsten

Freitag, 18. März 2016, 19:30 Uhr
Gabriella Wollenhaupt für Delbrück: „Sein letzter Fall“
(Das gastliche Dorf, Lippstädter Straße 88, 33129 Delbrück)

Festivalabschluss
Freitag, 8. April 2016, 19:30 Uhr
Nina George für Werne an der Lippe: „Das Herz des Menschen“
(Hof Hörmann, Varnhöveler Str. 41, 59368 Werne)
Musik: Arcane Insane

Kurzgeschichtensammlung erscheint zum Festivalauftakt


Rechtzeitig zur Festivaleröffnung erscheint die gleichnamige Kurzkrimianthologie im Ventura Verlag in Werne an der Lippe (ISBN 978-3-940853-30-1, 312 Seiten, Taschenbuch, 10,- EUR)
Ventura Verlag

Nina George hat das aktuelle Thema Flüchtlinge (in Kleinstädten) aufgegriffen, Sascha Gutzeits Protagonist fürchtet die Umgrabungsmaßnahmen zur Landesgartenschau in Bad Lippspringe, in Delbrück geht Gabriella Wollenhaupts Protagonist auf eine kriminelle Kaffeefahrt, Heinrich Peuckmanns Ermittler muss sich mit der Jagd und der Bauernschaft in Lippetal auseinandersetzen, in Wadersloh spürt Christine Drews’ Ermittler den Täter in der Geschichte des ehemaligen Jungeninternats Schloss Crassenstein auf, in Hamm lässt Regula Venske eine Leiche in der Erlebnistherme Maximare verschwinden, Gerd Puls führt die Leser zu einem Mord an der Marina in Bergkamen-Rünthe, Lucie Flebbes Geschichte ist eine „pulp story“ a la Tarantino in Dorsten und Magnus See schickt sein Ermittlerteam auf eine packende Schnitzeljagd von Bad Lippspringe bis Wesel.

Mehr Infos, auch zu den jeweiligen Vorverkaufsstellen, gibt es auf
www.blutigelippe.de
www.facebook.com/blutigelippe
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.