bUNt - International in Unna - Interkulturelle Veranstaltung

Anzeige
Ehrung von Unnaer Bürgern für ihr besonderes Engagement von rechts: Angelika Becker, Ksenija Sakelšek, Hermann Strahl
 
Stellv. Bürgermeisterin unserer Kreissstadt Renate Nick
Unna: Zentrum für Information und Bildung | Samstag, 26. September 2015 I 11:00 bis 17:00 Uhr

Das große Familienfest


KREISSTADT UNNA ■ Die Japanische Trommelgruppe Senryoku Daiko, die seit einigen Jahren den großen Familientag der Interkulturellen Wochen in Unna eröffnet, war nicht zu überhören und am Lindenplatz hatten sich viele Besucher eingefunden.

» Herzlich Willkommen so die stellv. Bürgermeisterin unserer Kreissstadt Renate Nick, zur Abschlussveranstaltung der diesjährigen interkulturellen Wochen in Unna, die diesmal ganz im Zeichen Afrikas stehen mit dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ stehen.
» In Unna können wir eigentlich jeden Tag diesen Reichtum an Abwechslung und somit den interkulturellen Austausch erleben.
Möglicherweise ganz unbewusst, weil es einfach so ist wie es ist. Sie sind da - unsere Nachbarn aus Polen, aus Italien, aus Russland, aus Portugal, aus Ungarn, aus Spanien, aus der Türkei, aus China. Über 100 verschiedene Nationalitäten leben in Unna. Unsere ausländischen Einwohner sind in Unna vielfach angekommen und Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens.

» Jeder von unseren ausländischen Mitbürgern bringt etwas nach Unna, landestypische Spezialitäten, - Kunst, - Musik und Kultur. Seine Kultur - und nun gilt es diese Kulturen miteinander zu erfahren, kennen zu lernen und an der einen oder anderen Stelle auch gemeinsam zu leben.
Ein gutes Miteinander bedeutet aber auch, geschlossen gegen Diskriminierung vorzugehen. Denn leider ist hiervor keiner geschützt.

» Ich möchte nicht versäumen danke zu sagen, so Renate Nick, bei allen Beteiligten die diese knapp zwei Wochen, unterstützt, geplant, vorbereitet und begleitet haben.
Herzlichen Dank dem Integrationsrat mit der Vorsitzenden Frau Sakelšek, die mit ihrem Team Motor war und ist.

» Abschließend habe ich noch einen Wunsch an die hier Anwesenden. Das Thema Flüchtlingspolitik überlagert im Augenblick nahezu alle anderen Themen. Viele der hier anwesenden Menschen haben einen Migrationshintergrund und haben es in hervorragender Weise geschafft Teil des gesellschaftlichen Lebens in Unna zu sein. Ich halte sie aufgrund ihres eigenen Erfahrungsschatzes für besonders geeignet denjenigen zu helfen, die zwar schon in unserer Stadt sind, aber noch nicht zu Hause sind und ganz viel Unterstützung brauchen.

» Das war dem Integrationsrat mit ihrer Vorsitzenden Ksenija Sakelšek am heutigen Morgen besonders wichtig: Die Ehrung von Unnaer Bürgern für ihr besonderes Engagement und ihre Arbeit mit Flüchtlingen „vor Ort“. Wir haben, so Hermann Strahl, 73 Fahrräder gesammelt und sie mit Flüchtlingen gemeinsam repariert und fahrtüchtig gemacht. Ein „besonderes Dankeschön“ gab es für Angelika Becker vom Kulturbereich der Kreisstadt Unna. Sie hat diese Wochen mit ihrem Engagement begleitet und unterstützt, sagte Ksenija Sakelšek.

» Menschen mit und ohne Migrationshintergrund stellten sich und ihre Vereine und Organisationen vor.  Sie sind es die eine gesellschaftliche und kulturelle Brücke zwischen „Zugewanderten“ und „Einheimischen“ bauen und helfen mit ihrem Engagement, dass über alle ethnischen, kulturellen und religiösen Unterschiede hinweg ein Miteinander gelingt.

» Das bunte internationale Bühnenprogramm sorgte für gute Unterhaltung. Für Kinder gab es neben Kinderschmin­ken und Seifenblasen (ganztägig) von 12 -14 Uhr ei­nen Trommelworkshop mit Joseph Mahame. Für das leibliche Wohl sorgte ein reiches Angebot an landestypischen Spezialitäten aus dem Orient und Ok­zident.

Aus dem bunten internationalen Bühnenprogramm
» Senryoku Daiko (Jap. Trommelgruppe)
» Senryoku Daiko (Jap. Trommelgruppe) und Tai Chi-Gruppe der VHS Unna
» Kindertagesstätte Luna
» Kinder der Sonntagsschule „Verein Stern“
» Mario mit seiner Gitarre
» „Duo Tre“: Rabjana Ehrenstein (Klavier), Cordula Boy (Mezzosopran), Bernd Höltermann (Bass)
» Portugiesischer Frauenchor Unna und Josefa Duarte am Akkordeon
» Türkische Tänze TIG Unna
» Lieder aus Afrika mit Gisela Habekost und Heinz Bischoff
» Jüdische und Russische Lieder- „Frauen des Jüdisch kulturell-integrativen „Verein Stern“
» Lars Umanski, Klavier,  jüdische Musik
» Taekwondo Königsborner SV
» Liranta „Ich und meine Gitarre“ (portugiesische und spanische Musik)

» Zum Abschluss gab es noch ein Trommeln für Alle. Hier konnten sich die „Könner“ richtig auslassen.



Integrationsrat der Kreisstadt Unna
Vorsitzende Ksenija Sakelšek
Telefon: 02303 61149
Mobil: 0170 7402918
Büro: 02303 103607
E-Mail: integrationsrat@stadt-unna.de

Fotos © Jürgen Thoms
27.09.15 10:06:17
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.163
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 28.09.2015 | 21:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.