Die Erlebnisausstellung „Komm mit nach Afrika“ durch Bürgermeister Werner Kolter und Marcos da Costa Melo offiziell eröffnet

Anzeige
Das Unnaer „Afrika-Team“ so nennt es liebevoll Regionalpromoter Marcos da Costa Melo (2. von oben links)
 
Superintendent Hans- Martin Böcker, stellvertretende Landrätin Elke Middendorf, Vorsitzende des Integrationsrates Ksenija Sakelšek und Bürgermeister Werner Kolter
Unna: Zentrum für Information und Bildung | 18. September 2015 I 17:30 Uhr
Das Motto der Interkulturellen Wochen in der Kreisstadt Unna - Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt - Vielfalt Afrikas

Ein Kontinent der Widersprüche


wie können wir voneinander lernen, so Bürgermeister Werner Kolter bei der offiziellen Eröffnung. Ich freue mich, dass es hier so eine rege Beteiligung gibt. Auch Regionalpromoter Marcos da Costa Melo vom Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V. Hamm, war mit den Vorbereitungen des Unnaer „Afrika-Teams“ zu dieser Ausstellung sehr zufrieden.

» Unter den Gästen der Ausstellungseröffnung waren die stellvertretende Landrätin Elke Middendorf, der neu gewählte Superintendent Hans- Martin Böcker des Evangelischen Kirchenkreises, Dr. Karl A. Faulenbach vom Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V. Hamm.

Ein wilder Ort mit exotischen Tieren
So stellen sich Kinder Afrika vor. Aber Afrika ist viel mehr! Diese Ausstellung stellt die Vielfalt Afrikas vor und gibt Einblicke in die Lebenswelt afrikanischer Kinder. Wie spielen, lernen, wohnen Kinder in Afrika? Wie sieht ihr Alltag aus? Das Leben von Kindern in Afrika ist so vielfältig, wie die 54 Länder dieses Kontinents selbst.

» Die Besucher können sich in bestimmte Alltagssituationen von Kindern in Subsahara-Afrika hineinversetzen und so einen Einblick in ihr Leben bekommen, in dem es einmal nicht um Krieg, Hunger und Dürren geht, wie es in den Medien oft dargestellt wird. Vielmehr geht es um die Vielfalt Afrikas, um die Situation in Schule und Familie, um die Ernährung, die Tierwelt, um die Musik, die Spiele und um Kinderarbeit. Ein Riesenpuzzle, ein Maisstampfer, afrikanische Bekleidung, Musikinstrumente, Mal- und Bastelaktionen laden dazu ein, sich aktiv mit den Inhalten auseinander zu setzen.


Julia Weber-Seysen von der Jugendkunstschule gab eine kurze Einführung zur ebenfalls heute offiziell eröffneten Ausstellung

„Afrika in meinem Kopf“


Sie zeigt Arbeiten von fünf Kindergruppen und Jugendlichen von 4 bis 16 Jahren des Gestal­tungsbereiches der Jugendkunstschule Unna. Die Arbeiten zeigen den unverstellten Blick der Kinder und Jugendlichen auf den Afrikanischen Kontinent. Zugrunde liegen Fragestellungen wie:
Welche Bilder siehst du, wenn du an Afrika denkst? Was sind deine ganz persönlichen Assoziationen? Welche Formen- und Farbensprache verbindest du mit Afrika?
Die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beantworten diese Fragen höchst subjektiv, beeinflusst nicht von den Anleiterinnen, sondern nur von ihrer eigenen Gedankenwelt. Doch wie stark geprägt ist dieser Blick durch Medienbilder und vorgefertigte Weltanschauungen, die von außen an uns herangetragen werden? Gibt es da überhaupt noch Subjektivität? Die Ausstellung wird hierauf Antworten aufzeigen.

Die musikalische Begleitung
Das übernahmen Gad Osafo und Joseph Mahame mit Kindern. Sie bildeten mit einer Trommelgruppe auch den Abschluss dieser interessanten und spannenden Veranstaltung.

Tipp für Besucher
Die Ausstellungen „Komm mit nach Afrika“ und „Afrika in meinem Kopf“ sind vom
16. September bis 09. Oktober 2015
im Zentrum für Information und Bildung (zib), Lindenplatz 1, 59423 Unna
zu sehen.
» Alle Programminformationen zu den Interkulturellen Wochen Unna 2015

Links zu Berichten der Interkulturellen Wochen 2015 Unna
» Auftakt der Interkulturellen Wochen in Unna mit dem Gebet der Religionen
» Vorinformation zu den Interkulturellen Wochen in der Kreisstadt Unna

Integrationsrat der Kreisstadt Unna
Vorsitzende Ksenija Sakelšek
Telefon: 02303 61149
Mobil: 0170 7402918
Büro: 02303 103607
E-Mail: integrationsrat@stadt-unna.de

Fotos © Jürgen Thoms
19.09.2015 11:09:16
1
1 1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.