Jazzpiano mit Maria Baptist

Anzeige
Maria Baptist - Piano solo (Foto: Stark)

„Jazzig“ klingt es am Sonntag, 12. März, um 17 Uhr im Nicolaihaus (Nicolaistraße 3). In der Reihe Komponistinnen-Konzerte ist die virtuose Pianistin und vielschichte Komponistin Musikerin Maria Baptist aus Berlin zu Gast.

Ihre Eigenkompositionen bewegen sich auf der Schnittstelle zwischen Jazz und Klassik. Sie verbindet ein energetisches Spiel voller Klangfarben mit einer hervorragenden Technik.

Maria Baptist studierte in New York und Berlin Klavier und klassische Komposition. Mit ihren Formationen, vom Solo über Trio- und Quintett-Besetzungen bis zum Jazz Orchester, ist sie regelmäßig auf zahlreichen nationalen wie internationalen Bühnen zu Gast. Als Solistin veröffentlichte sie bereits neun Studioalben. Im Jahr 2011 leitete Maria Baptist als erste Frau das Bundesjazzorchester. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das Album „City Grooves“, das für den ECHO Jazz nominiert wurde.

Renommierte Big Bands

Parallel kooperiert Baptist regelmäßig mit renommierten Big Bands wie der NDR Bigband, hr-Bigband, Reykjavik Big Band oder dem Budapest Jazz Orchestra. Neben ihrem künstlerischen Schaffen ist Maria Baptist Professorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Dort lehrt sie unter anderem Komposition und Arrangement. Die Kosmopolitin pendelt zwischen Berlin und ihrer Wahlheimat New York.

Die Reihe Komponistinnen-Konzerte wird vom Kulturbereich der Kreisstadt Unna mit Unterstützung der Sybil-Westendorp-Stiftung veranstaltet. Mit den Konzerten soll das musikalische Wirken von Frauen in Geschichte und Gegenwart gefördert und bekannt gemacht werden. Karten im Vorverkauf gibt es im i-Punkt Unna.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.