Klaviertage Unna 2017

Anzeige
Elena Margolina-Hait leitet die Klaviertage 2017. (Foto: privat)

Mit dem traditionellen musikalischen Akzent startet die Kulturstadt Unna in das Frühjahr. Zwischen dem 4. und 11. März finden die Klaviertage 2017 für Solisten, Studierende und junge Erwachsene unter der künstlerischen Leitung von Prof. Elena Margolina-Hait statt.

Eingeladen sind alle Musikinteressierten bereits zu den öffentlichen Proben der „Klaviertage Unna“ im Nicolaihaus täglich von 10 bis 18 Uhr. Höhepunkt ist das Abschlusskonzert der jungen Musiktalente: Am Samstag, 11. März, ist das Publikum im Saal des Hofs Bellevue (Massener Straße 130) um 18 Uhr zu Klaviergenuss mit Werken aus verschiedenen Jahrhunderten eingeladen. Der Eintritt zu den öffentlichen Proben sowie das Abschlusskonzert sind frei.

Die heimische Pianistin Prof. Elena Margolina-Hait, die an der Hochschule für Musik in Detmold unterrichtet, hat erneut junge Musiktalente in die Hellwegstadt eingeladen. Ein besonderes Highlight zeichnet die Klaviertage 2017 aus: Der weltberühmte Pianist und Professor Jerome Rose aus New York (USA) wird als Gastdozent ebenfalls in Unna unterrichten.

Acht Tage lang werden 22 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren, die alle am Beginn einer viel versprechenden musikalischen Karriere stehen, Unterricht erhalten. Besonders interessant sind die öffentlichen Proben im Nicolai-Haus und das Abschlusskonzert auf Hof Bellevue.

Vielfalt der Pianisten

In der Unnaer Altstadt, konkret im Nicolai-Haus, wird vom 4. bis 11. März der zentrale Unterricht stattfinden. Spannend ist dabei, die Vielfalt der jungen Pianistinnen und Pianisten zu erleben. Sie kommen in diesem Jahr von den großen Musikhochschulen Deutschlands sowie aus ganz Europa und Asien nach Unna. „Wir sind sehr gespannt auf die vielversprechenden Talente“, ist Prof. Elena Margolina-Hait bereits im Vorfeld des Meisterkurses begeistert. Dass die jungen Menschen auch in der modernen Welt der digitalen Kommunikation ihrem Traumziel, Musiker zu werden, mit Leidenschaft und Fleiß treu bleiben, sei ein besonders hoher Wert.

Prof. Jerome Rose ist dabei einer der größten Unterstützer junger Pianisten. Er gilt als “der letzte Romantiker unserer Zeit” und wird als einer der bedeutendsten Pianisten Amerikas gefeiert. Er war als Pianist in den großen Konzertsälen auf allen fünf Kontinenten dieser Welt zu hören. Jerome Rose wurde die Ehrendoktorwürde der Musik von der State University of New York für sein Lebenswerk in der Musik verliehen.

Dank gilt den Gastfamilien und Sponsoren

Ein großer Dank geht im Übrigen an viele Unnaer Familien, denn alle Teilnehmer der Klaviertage sind in Gastfamilien untergebracht. „Das macht unseren Meisterkurs sehr besonders und bedeutet eine echte Unterstützung der Musiktalente“, so die künstlerische Leiterin Margolina-Hait.

Die Klaviertage Unna sind dankbar für Sponsoren aus der Unnaer Wirtschaft, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre, sowie den Rotary Club Unna.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.