Kunstausstellung zum Thema „Industriekultur“ ab dem 2. Juli

Anzeige
Künstlerin Martina Dickhut. (Foto: privat)

Das Künstler-Duo Martina Dickhut und Ekkehard Wünnemann wird im Rahmen der Kunstausstellung „Industriekultur“ vom 2. bis zum 31. Juli 2017 in der Schwankhalle des Zentrums für Information und Bildung monumentale Collagen und Fotografien der Architektur des Bergbaus und der Industrie im Ruhrgebiet präsentieren.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 2. Juli, um 11.30 Uhr eröffnet.
Der Fotograf Ekkehard Wünnemann und die Malerin Martina Dickhut leben im Ruhrgebiet und sind in Kamen und Dortmund beheimatet. Begleitet durch eine einführende Lesung von Joachim Müller und Bernhard Dickhut entführt das kreative Duo die Besucherinnen und Besucher in eine facettenreiche Welt der Montankultur.
Schwerpunkte ihrer Arbeiten sind neben Landschaften, vor allem Industrie, Menschen und Architektur. Die 42 in schwarz-weiß gehaltenen Werke lenken den Blick des Betrachters auf das Wesentliche und widmen sich auf künstlerische Art und Weise den sonst oft unbeachteten Details.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.