LICHTERFEST im Westfalenpark/Dortmund war noch gigantischer und spektakulärer

Anzeige
Es ist schon Tradition, das jedes Jahr im August das große Lichterfest im Westfalenpark/Dortmund statt findet. Auch dieses Jahr fand es statt, noch spektakulärer und gigantischer, wie im Vorjahr wurde gesagt.


Ich wollte dies auch mal live erleben und fuhr dort hin. War vor vielen Jahren schon mal da. Früher fand ich es schon genial. Da ich sehr früh da war, ging ich auf die Pirsch und suchte schöne Motive aus, um meine Kamera vor zu glühen.



Der Park hat sehr viele idyllische Gegend dort. Eine Blumenpracht verschönert den Park und sieht kunterbunt aus. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Einblick für Hobby-Fotografen in den Park zu machen. Alte Tore, so wie Mauern sind sehr interessante Motiv-Aufnahmen.



Da zusätzlich Lichterfest im Park war, waren viele Teelichter auf Wiesen zu einem Motiv gesetzt worden. Zahlreiche bunte Lampions hängen an Bäumen. Girlanden wurden gespannt und daran waren auch Lampions befestigt. Die Kidis hatten ihren Spaß und zündeten die Teelichter mit Aufsicht der Eltern an.




Nach und nach strömten die Besucher in den Park und der Tag verdunkelte sich.
Große auf stelzen laufenden Figuren gingen durch den Park und begrüßten die Besuchern. Ein Klavier-Spieler spielte am Klavier, um die romantische Atmosphäre ab zu runden. Große LED-Kugeln und Zylinder lagen auf den Wiesen und leuchteten in verschiedenen Farben.



Bäume wurden mit einem Licht-Kegel in verschiedenen Farben angestrahlt. Es wurde von Stunde zu Stunde immer dunkler und der Park erleuchtete in einem Lichtermeer. Die Augen der Kidis und der Besucher wurden immer vor Erstaunen größer. Sie waren voll angetan von dem romantischen Flair.




Da viele Kidis meist ein Feuerwerk nicht sehen können, gab es für die Kleinen einen Feuerwerk von Künstlern dar geboten.



Riesige Ballone ragten in die Höhe und leuchteten ab und zu. Der Himmel verfärbte sich lila und die Zuschauern kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.


Gegen 22:30 Uhr sollte das große Feuerwerk starten. Das Publikum suchte auf der große Fest-Wiese nach einem schönen Sicht-Platz. Mit Piknik-Korb und Decken ergatterten sie ihren besten Platz und warteten auf der Feuerwerk. Karten wurde gespielt um die Zeit zu vertreiben. Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt. Von Bratwurst bis Suppen und Getränke, war für jeden etwas dabei.




Plötzlich gab es einen großen Knall und das gigantische große Feuerwerk begann. Mit Musik-Einlage schossen die Feuerwerk-Raketen in die Luft. Viele rückten ihre Handys, Kameras raus um das Spektakel als Erinnerung zu filmen und fotografieren.



So neigte sich der Tag dem Ende zu und für mich hatte es wirklich gelohnt. Ich weiß jetzt schon, das ich im Jahre 2016 wieder dabei sein werde und hoffe nur das das Wetter mit spielt.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.