Mehr als nur quatschen können: Unnaer Schüler siegen im Debattierwettbewerb

Anzeige
Das Team des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nach den erfolgreich geführten Debatten in Iserlohn. Neben Fabian Bleise und Jonathan Mehlan sind das Kira Müntefehr und Jonas Volkmann, die sich bei bei der Schulmeisterschaft des GSG ebenso für das Regionalturnier in Iserlohn qualifiziert hatten, sowie Sarah Sassenberg, Katja Lessmann und Benz Cramer, die als Jury-Mitglieder zum Erfolg des Qualifikationsturniers beigetragen haben. (Foto: privat)

Sehr erfolgreich haben Schüler des Geschwister-Scholl- und des Ernst-Barlach-Gymnasiums bei der Regionalqualifikation im Wettbewerb "Jugend debattiert" abgeschnitten.

Bei dem Turnier am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn erreichten Fabian Bleise (GSG) und Jakob Stiftel (EBG) in der Gruppe der Sekundarstufe II (Jahrgangsstufen 10 - 13) das Finale, in der Gruppe der Sekundarstufe I schaffte das außerdem Jonathan Mehlan (GSG).

In beiden Altersgruppen waren jeweils 12 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Berufskollegs aus dem Kreis Unna, dem Märkischen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis angetreten. Bei den Debatten ging es um Themen wie "Sollen unsere Schulen Patenschaften für Asylbewerber mit schulpflichtigen Kindern übernehmen?" oder "Soll der Verkauf von koffeinhaltigen Energygetränken an Kinder und Jugendliche verboten werden?"

Das Finale im Regionalwettbewerber findet am Mittwoch, 25. Februar, ebenfalls in Iserlohn statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.