Njeri Weth im Trostkonzert mit Band und dem Projektchor Come on and sing am Volkstrauertag in der Friedenskirche Unna-Massen

Anzeige
Njeri Weth live in der Friedenskirche Unna-Massen
Unna: Friedenskirche | Sonntag, 15. November um 18.00 Uhr

Musik ist Trost - Eine unvergessliche Atmosphäre


Das der November nicht ein trauriger Monat und „trostlos“ sein muss konnten die zahlreichen Besucher in der vollbesetzten Friedenkirche erleben, die Pfarrer Detlef Main auf diesen Konzertabend einstimmte. Und wir wollen heute auch besonders an die Opfer in Paris denken.

» Zum Auftakt hörten die zahlreichen Besucher meditative, zarte und berührende Klaviermusik von Markus Wentz. Dann war Njeri Weth erstmals zu hören. Beeindruckend zeitgenössisch, modern war der erste Titel der Sängerin, „Der Himmel“. Ein Lied, das von der Trauer handelte: „Der Himmel weint sich die Augen aus“.

» Njeri Weth beeindruckte mit ihrer brillanten Stimme die Zuhörer. Ihre einfühlsame Band mit Markus Wentz Piano, David Heise Percussion und der Chor Come on and sing unter der Leitung von Tania Tigges unterstützten sie.

» Es waren Lieder voller Kraft und Licht für die dunklen Stunden des Lebens und ein Geschenk an alle, denen die Trauer die Luft nimmt und die Sorge die Tage trübt.
» Die Sängerin verstand es, mit ihrer einzigartig ausdrucksvollen Stimme und fast zärtlicher Mimik und Gestik ihre Texte den Besuchern nahe zu bringen, deren Herzen zu öffnen und sich in ihrer Trauer dem Trost des Schöpfers hinzugeben.

» Der Projektchor Com on and sing begleitete bei den „Gemeinsamen Liedern " Njeri Weth unter anderem bei „Du bist mein Zufluchtsort“ und „Von guten Mächten“.

» An die Seite der Musik traten gottesdienstliche Elemente, Gebete und Lesungen, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Gottesdienstkreis der Kirchengemeinde, sowie von Pastor Detlef Main vorgetragen wurden.

» Mit dem Segen und dem Lied „Angels wings“ (Engelsschwingen), in dem Njeri Weth von Erbarmen, Freiheit, Heilung, Licht und bedingungsloser Liebe sang, endete ein eindrucksvolles und Trost spendendes Konzert.


Njeri Weth
Njeri Weth (* 1974 in Münster) ist eine deutsche Sängerin. Sie widmet sich der christlichen Musik, indem sie Klassik, Gospel und Soul miteinander verbindet.
Sie studierte zunächst Gesang in Münster, dann absolvierte sie ein Studium an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf im Fach Operngesang bei Jeanne Piland. Seit 2004 entwickelt sie neue Konzertformen, darunter auch die „Trostkonzerte“. Diese finden jährlich im November statt. Sie sollen in der dunklen Jahreszeit Trost spenden. Njeri Weth lebt mit ihrer Familie in Nordhessen.

Fotos © Jürgen Thoms
16.11.15 12:48:58
2
2
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 17.11.2015 | 18:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.