"Rückläufige Kultur" in Unna: Kultur-AG will Vernetzung

Anzeige
Die Vernetzung von kulturellen Angeboten in Unna – dazu zählt auch das Programm des Circus Travados – will die Arbeitsgemeinschaft „Kultur“ im Forum Generationen vorantreiben. (Foto: Archiv)

Was verbinden Sie mit Kultur? Wie können Kulturvereine unterstützt werden? Brauchen wir ein neues Kulturverständnis? – Das sind nur einige Aspekte, die im Rahmen einer Fragebogenaktion von der Arbeitsgemeinschaft „Kultur“ im Forum Generationen Unna beleuchtet wurden. 50 Fragebögen wurden ausgegeben, 34 kamen ausgefüllt zurück.

Von Jörg Stengl

„Diese nicht repräsentative Umfrage wurde gestartet, um zu erfahren, wie die Stimmung unter den Kulturschaffenden in Unna ist“, erklärt Ulrich Weicken von der Kultur-AG im „Forum Generationen Unna“. „Kultur ist in Unna in den vergangenen Jahren ein wenig rückläufig gewesen.“

„Natürlich sind 50 Fragebögen nicht ausreichend, um ein flächendeckendes Ergebnis zu erhalten“, weiß Weicken, doch sie reichen aus, um Schwerpunkte festzustellen. Mit diesen Schwerpunkten beschäftigten sich im November rund 50 Ehrenamtliche im „Workshop Kultur“ in der Lindenbrauerei. In Arbeitsgruppen ging es darum, auf Basis der Fragebogen-Auswertungen konkrete Maßnahmen zu formulieren.

Zentrale Erkenntnis: Die Kulturtreibenden wünschen sich eine Kommunikation mit Politik und Verwaltung auf Augenhöhe. „Die Verwaltung muss sich in ihrem Handeln danach ausrichten, was Bürger wirklich wollen“, heißt es im Protokoll der Arbeitsgruppe „Kultur in Bürgerhand“ unter der Moderation von Dr. Joachim Hartlieb. Dabei dürfe sich die Verwaltung nicht ausschließlich auf Steuerung konzentrieren, sie müsse koordinieren, Wege bereiten und Möglichkeiten bieten, heißt es weiter.

Einen ersten „Markt der Möglichkeiten“ will das Forum Generationen im Frühjahr 2016 in Form einer Kulturbörse in der Lindenbrauerei bieten. Unter dem Motto „Wir stellen uns vor/wir machen uns bekannt“ sollen dabei insbesondere junge Menschen miteinbezogen werden.

Alle kulturellenStrömungen vernetzen

„Die Koordinierung der kulturellen Angebote in Unna ist ein Punkt, der verbessert werden könnte“, stellt Weicken fest. „Im Rahmen der kulturellen Bildung brauchen wir eine Servicestelle, um alle kulturellen Strömungen zu vernetzen.“ Diese könne wertvolle Arbeit leisten, um schulische und außerschulische Einrichtungen sowie bürgerschaftliche Kulturträger und Einzelakteure zu vernetzen. Offen ließ er die Frage, ob diese Stelle in städtischer Trägerschaft oder in privater Hand sein kann.

Eine weitere Arbeitsgruppe um Armin Schumacher beschäftigte sich mit der Position der Ehrenamtlichen, denn viele „Kulturproduzenten“ in Unna sind als e.V. organisiert. Keinesfalls dürfe das Ehrenamt als Faktor gesehen werden, um Kosten zu sparen. Die Arbeitsgruppe sieht die Stadt in der Pflicht, die ehrenamtlich geführten Vereine zu unterstützen.

„Damit Kultur in Unna – von hauptberuflich Tätigen in Zusammenarbeit mit bürgerschaftlich Engagierten getragen – ein erkennbares Gesicht bekommt, sollte ein Kulturforum eingerichtet werden“, wünscht sich Dr. Arthur Frischkopf. Dieses Forum soll ein Netzwerk sein, das Kulturschaffende und Ehrenamtliche unterschiedlicher Kulturbereiche zusammenführt, Ressourcen bündelt, Impulse für die weitere kulturelle Entwicklung in Unna ausstrahlt und die Interessen für Kultur öffentlich vertritt.

Frischkopf verweist auf die wichtige Funktion der Kultur, Zugewanderten und Flüchtlingen bei der Integration zu helfen. Darüberhinaus leiste ein Kulturforum einen Beitrag für die Entwicklung und die öffentliche Wahrnehmung einer Kultur und sei Zukunftsmotor für das Gemeinwesen.

Hintergrund:

 Das Forum Generationen möchte Potenziale insbesondere der Generation 55+ entfalten, städtisches Leben in Unna mitgestalten, eigenverantwortlich und mit Spaß öffentliche Aufgaben erfüllen.

 Geplant ist im Frühjahr 2016 eine Messe in der Lindenbrauerei, die alle Kulturinteressierten zusammenführt.

Kontakt:
Ulrich Weicken
u_weicken@web.de
Tel. 02303/14 848
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.