Zahnmedizinische Fachangestellte des Hansa Berufskollegs Unna sammeln Handys für Kinderhospiz

Anzeige
Unna: Hansa Berufskolleg | In deutschen Wohnungen liegen ca. 80 Mio. gebrauchter Mobiltelefone ungenutzt herum. Die meisten davon sind noch funktionsfähig und könnten weiter benutzt werden. In den anderen stecken wertvolle Rohstoffe, die man recyceln könnte. Stattdessen werden die Rohstoffe für viel Geld aus Ländern wie China oder dem Kongo, in denen Menschenrechte missachtet werden, importiert. Im schlimmsten Fall landen die alten Handys auch noch im Hausmüll und die darin enthaltenen Schadstoffe belasten die Umwelt.

Die Klasse ZH12B des Hansa Berufskollegs Unna hat sich im Politikunterricht mit der Problematik beschäftigt und daraus die Idee zu einem Projekt entwickelt. Nach intensiven Recherchen im Internet und bei den Mobilfunkanbietern haben die Schülerinnen beschlossen, am Hansa Berufskolleg gebrauchte Handys zu sammeln und die Altgeräte an einen Recyclingbetrieb zu verkaufen. In diesem werden die kaputten Geräte auseinander genommen und die Rohstoffe daraus recycelt. Die noch funktionierenden Geräte werden in Ländern weiter genutzt, in denen die Menschen sich keine teuren Handys leisten können.

Das erhaltene Geld will die Klasse dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe spenden. Dort haben Kinder und Jugendliche mit einer unheilbaren Krankheit die Möglichkeit die letzten Wochen ihres Lebens so lange wie möglich ganz normal zu verbringen und mit ihren Eltern in der Nähe zu sterben. Leider werden nur ca. 30% der Kosten des Kinderhospizes von den Krankenkassen übernommen, so dass dieses dringend auf Spenden angewiesen ist.

Die Schülerinnen der Klasse ZH12B bitten euch, mal zu Hause nachzuschauen, ob ihr nicht noch alte Handys herumliegen habt, die ihr nicht mehr braucht. Auch bei Eltern, Freunden, Geschwistern usw. kann man mal nachfragen. Irgendwo müssen die 80 Mio. Telefone ja sein! Die grüne Sammeltonne, die von der Firma Max Bahr in Kamen gespendet wurde, steht im Schülerkiosk in der Eingangshalle. Dort kann man die Geräte immer in der zweiten Pause (11:00 – 11:15 Uhr), wenn der Schülerkiosk geöffnet ist, abgeben. An jedem Mittwoch und an den geraden Dienstagen sind die Schülerinnen der ZH12B in jeder Pause selbst in der Pausenhalle und informieren euch gern über ihr Projekt.

Es werden alle Handys angenommen – kaputte und funktionierende. Die Ladegeräte können auch abgegeben werden, müssen aber nicht unbedingt dabei sein. Der Akku sollte im Gerät bleiben, nur die SIM-Karte solltet ihr entfernen. Wenn noch Daten auf dem Handy sind, werden diese bei der Verwertung gelöscht. Natürlich sind auch gebrauchte Mobiltelefone von Menschen willkommen, die nicht das Hansa Berufskolleg besuchen, aber zum Erfolg der Aktion beitragen möchten.

Die Klasse ZH12B freut sich über euren Besuch und eure alten Handys!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.