Ausbildung bestanden: 14 frischgebackene Gesundheits- und Krankenpfleger an den Unnaer Krankenhäusern

Anzeige
Lisa Bamberger, Silvana Bingöl, Corinna Brugger, Joan Buchheister, Marouan Essamadi, Philipp Stewen, Katharina Vormweg, Sara Zaruba; Anne Leßman (für den Hospitalverbund), Sonja Birkelbach, Sina Erenberg, Marco Gebelhoff, Jacqueline Kovacic, Aylin Tabaghchi-Milan (für das EK Unna) sind ab sofort ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger und feierten dies mit Vorgesetzten und Ausbildern. (Foto: Hospitalverbund)

14 junge Frauen und Männer haben ihre Ausbildung in der Schule für Gesundheitsberufe am Katharinen-Hospital bestanden und konnten im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zeugnisse und Examensurkunden entgegen nehmen. Drei Jahre lang lernten sie für ihren neuen Beruf. An der Ausbildung in der Schule beteiligen sich die Krankenhäuser des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg (Katharinen-Hospital Unna, Mariannen-Hospital Werl, Marienkrankenhaus Soest) und das Evangelische Krankenhaus Unna.

„Ich konnte mir im Rahmen der Prüfungen einen Eindruck von ihren erlernten Fähigkeiten verschaffen“, so Kreismedizinaldirektor Dr. Bernhard Jungnitz, er bestätigte durchweg „hervorragende Leistungen“. Dabei betonte er auch noch einmal, dass es sich am Ende der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger um eine „Staatliche Prüfung“ handelt, eingebunden in das Bundesgesetz, das einen gleichen Standard innerhalb Deutschlands garantiert. „Dabei ist es noch ein junger Beruf: Erst vor 110 Jahren ist er staatlich anerkannt worden.“

Bernd Beimdiecke, Leiter der Schule, verdeutlichte mit Zahlen, wie komplex der Weg zum Gesundheits- und Krankenpfleger ist: Allein 2.300 Stunden verbrachten die Absolventen im theoretischen Unterricht, 95 Lerneinheiten standen auf dem Ausbildungsplan. Die Praxis nahm einen noch größeren Rahmen ein: Hier waren für jeden Auszubildenden rund 2.800 Stunden vorgesehen – untergliedert in 14 Bereiche, aufgeteilt in ambulanten und stationären Einrichtungen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.