Brand in Asylbewerberunterkunft - Bewohner stellten Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest

Anzeige

In der Nacht zu Dienstag, 18. Juli, bemerkten die Bewohner einer Kommunalen Unterbringungseinrichtung an der Hammer Straße gegen 3.30 Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Zimmer eines dortigen Bewohners. Die fünf Asylbewerber, die sich dort aufhielten, verließen daraufhin die Unterkunft und blieben unverletzt.

Vier von ihnen wurden von der Stadt anderweitig untergebracht. Ein fünfter hatte fluchtartig den Einsatzort verlassen und konnte bis jetzt nicht angetroffen werden. Die Feuerwehr löschte den Brand im 1. Obergeschoss. Der Sachschaden wird derzeit auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.

Zur Ermittlung der Brandursache soll ein Brandsachverständiger hinzugezogen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.