Den Ortsteil „Massen immer im Blick“

Anzeige
Er verzichtet gerne auf seinen Streifenwagen

Polizeioberkommissar Jürgen Horstmann

Er ist seit 1995 im Bezirks-Schwerpunkt-Dienst der Kreispolizeibehörde Unna für unseren Stadtteil Massen zuständig. Viele „Massener Bürger“ kennen ihn aus persönlichen Begegnungen und aus seinen zweimal im Monat stattfindenden Sprechstunden in der Hellweg-Realschule an der Königsborner Straße.
Wer in diesen Sommertagen viel zu Fuß hier in Massen unterwegs war, hat Horstmann oft auf seinem Dienstfahrrad auf für Autos unbefahrbaren Wegen gesehen. Er verzichtet gerne auf seinen Streifenwagen. Er ist vorschriftsmäßig mit Helm ausgerüstet und mit einem der neuesten Digitalfunkgeräte auf „Streife“.

Er möchte mit den „Massenern“ ins Gespräch kommen und ein bürgernaher Polizeibeamter sein. Kleinere Probleme lassen sich oft vor Ort im Gespräch schon lösen berichtet er.

Horst Luike war gerade einer der Bürger, die das Gespräch mit ihm suchten. Die Radfahrer fahren hier auf dem Fuß- und Radweg sehr unaufmerksam und für Kleinkinder auch oft zu schnell. Klar werde ich, wenn ich so etwas sehe, in Gesprächen darauf hinwirken, so etwas abzustellen. Leider gibt es immer wieder Unbelehrbare.

Man sieht ihn deshalb auch da, wo man ihn nicht vermutet

Plötzlich ist er mit seinem Fahrrad da. Schnell einmal einen etwas genaueren Blick auf einen Spielplatz, auf die Großbaustelle Sportplatz Sonnenschule oder auf die renaturierte Fläche des ehemaligen Freizeitbades. Die „Fahrradtour“ ging noch weiter in die DRK-Aufnahmestelle für Flüchtlinge in der ehemaligen Landesstelle.

Fotos © Jürgen Thoms
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
25.173
Helmut Zabel aus Herne | 23.03.2016 | 19:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.