Denkt euch, ich habe den Nikolaus gesehen ...!

Anzeige
Im Hotrod raste der Nikolaus durch die Stadt. (Foto: Uniq/Krömer)
Unna: Unna |

Der motorisierte Nikolaus zog am Mittwoch, 6. Dezember, alle Blicke auf sich. In einem Hotrod, einer sehr PS-starken Seifenkiste, drehte er seine Runden in der Unnaer Innenstadt.

Immer weider kehrte er zum Urlaubsguru Storezurück, wo Kinder auf ihn warteten. Er verteilte Geschenktüten mit Stutenkerl, Süßigkeiten, Malbüchern und weiteren Aufmerksamkeiten. Die Kinderaugen leuchteten, alle waren zufrieden. Und auch die Erwachsenen waren glücklich. Viele zückten ihr Smartphone, um ein Foto des Hotrod-Nikolaus zu schießen – oft gemeinsam mit Kindern, manchmal mit Erwachsenen und ab und zu auch einfach so, allein.

„So etwas sieht man ja nicht alle Tage“, sagte ein Passant, der über den Nikolaus in derSeifenkiste lachte. „Mit der Aktion ist uns ein echter Hingucker gelungen“, freuten sich die Urlaubsguru-Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx über die gelungene Premiere. „Gemeinsam mit der benachbarten Bäckerei Niehaves haben wir den kleinen und großen Passanten eine Riesenfreude gemacht; das war schön anzusehen.“ Relativ spontan hatte sich die Westfalenbäckerei bereit erklärt, 100 Stutenkerle zur Verfügung zu stellen. Die Tüte des regionalen Bäckers war in der Geschenktüte vom Urlaubsguru Store zu finden und so eine pfiffige Kooperation nach dem Win-Win-Win-Prinzip.

„Wir haben gemeinsam Flagge gezeigt, profitieren beide von der Sichtbarkeit in der Stadt – und auch die beschenkten Kinder, ihre Eltern und andere Passanten freuen sich. Mit vergleichsweise wenig Aufwand haben wir viel erreicht.“

Bis in die späten Nachmittagsstunden verteilte der Nikolaus die Geschenke und drehte seine Runden. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.