Die närrische Zeit beginnt - Zahlreiche Jecken feiern in Unna

Anzeige
Der Karnevalszug wurde in diesem Jahr von Helmut Scherer und dem Kinderkönigspaar angeführt. (Foto: Marie Keiter)
Unna: Unna |

Der Kinderkarnevalsumzug an Weiberfastnacht, 12. Februar 2015, ist eine alljährig bekannte Tradition. Und auch in diesem Jahr wimmelte es in der Stadt von Prinzessinen, Indianern und Geistern, die die närrische Zeit mit reichlich Helau, Alaaf und Kamelle einläuteten.

Auch in Unna versammelten sich die närrischen Jecken um 10.30 Uhr auf dem Platz der Kulturen, um mit lautem Helau und Alaaf den Straßenkarneval anzukündigen. Angeführt von Unnas Oberkarnevalisten Helmut Scherer und dem Kinderprinzenpaar Amalia und Kaan, suchten sich die kleinen Jecken einen Weg durch die Innenstadt und wurden dabei mit viel Konfetti und Musik bis zum Rathaus begleitet.

Am Rathaus empfing Bürgermeister Werner Kolter die Jecken. Als Symbol, dass die närrische Zeit nun offiziell beginnt, übergab er den Jecken unter viel Gejubel den Schlüssel des Rathauses. Ausgiebig gefeiert wurde danach im großen Zelt auf dem Marktplatz, wo es mit viel Musik und Tanzspielen für die Kinder weiter ging.

"Es waren wohl etwa 700 Kinder, die in diesem Jahr dabei waren", schätzt Scherer. Ein neuer Rekord für Unna Karnevals-Verhältnisse.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.