Erstes Gewerbegebietsgespräch Unna Nord: Vorträge zur Breitbandanbindung und zum Einbruchschutz

Anzeige
Zahlreiche Unternehmer waren der Einladung von Sabine Radig (4.v.r.) zum Gewerbegebietsgespräch gefolgt. (Foto: Ute Heinze)
Unna: Unna |

Gelungene Premiere: 15 Unternehmensvertreter aus der Logistikbranche waren der Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) zum 1. Gewerbegebietsgespräch Unna Nord gefolgt.

Sabine Radig, zuständig bei der WFG für den Unternehmensservice in der Kreisstadt Unna, begrüßte die Teilnehmer in den Räumen der Rhenus Freight Logistics GmbH & Co. KG an der Formerstraße und dankte dem gastgebenden Unternehmen für die Unterstützung.

Auch WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom ließ es sich nicht nehmen, die Unternehmer persönlich zu begrüßen. „Ziel der Veranstaltung ist es, den Austausch und die Vernetzung der vor Ort ansässigen Wirtschaftsakteure zu stärken", erklärte Sabine Radig im Rahmen ihrer kurzen Begrüßung. Darüber hinaus sei es ihr wichtig, die Unternehmer zu aktuellen Themen zu informieren. Weil die Breitbandanbindung im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung und der Industrie 4.0 künftig immer wichtiger wird, hatte Sabine Radig einen Experten zu diesem Thema eingeladen.

Karsten Pfützner, Abteilungsleiter Nachrichtentechnik bei den Stadtwerken Unna, erläuterte verschiedene Technologien, wie beispielsweise VDSL und Glasfaser, und berichtete über die Verfügbarkeit in dem Gewerbegebiet rund um die Gießerstraße. Er zeigte den Teilnehmern, auf welche Faktoren es bei der Leistungsfähigkeit von Internetverbindungen konkret ankommt und welche Möglichkeiten es für schnelles Internet in dem Gewerbegebiet gibt.

In Vertretung für die Kreispolizeibehörde Unna war Kriminalhauptkommissar Detlef Burkhardt aus Dortmund in die Kreisstadt gekommen. Er ging in seinem Vortrag auf die aktuelle Sicherheitslage ein und gab Tipps zur Prävention von Einbruch und Diebstahl. Er machte deutlich, dass es nach wie vor sinnvoll ist, Gebäude mechanisch nachzurüsten und ging auch auf elektronische Lösungen bei der Einbruchsprävention ein.

Wissenswertes erfuhren die Logistiker auch von Gastgeberin Sandra Lukas, die die Niederlassung der Rhenus Freight Logistics GmbH & Co. KG in Unna leitet. Sie stellte den Frachtspeditionsdienst vor. Beim anschließenden Imbiss nutzen die Anrainer aus dem Gewerbegebiet die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen. Die Unternehmensvertreter waren sich einig, dass das Gewerbegebietsgespräch künftig regelmäßig stattfinden soll, dann in einem anderen Unternehmen. Ähnliche Veranstaltungsformate sind künftig auch für die Gewerbegebiete Büddenberg, Indupark und Unna Süd geplant.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.