Glückstour der Schornsteinfeger machte Halt in Unna - und brachte Erik Zabel mit

Anzeige
Die MRU GmbH unterstüzt die Schornsteinfegeraktion schon seit 2009 und konnte jetzt einen Scheck über 3500 Euro für krebskranke Kinder übergeben. (Foto: privat)

Bereits zum vierten Mal machte die „Glückstour der Schornsteinfeger“ Halt in Unna bei der Niederlassung des Messgeräteherstellers MRU in der Hertingerstraße, die die jährliche Spendenaktion zu Gunsten krebskranker Kinder bereits seit 2009 unterstützt.

Seit zehn Jahren radeln jedes Jahr 35 Schornsteinfeger rund 1.000 Kilometer quer durch Deutschland und sammeln Spenden für krebskranke Kinder. Beachtliche 1,3 Millionen Euro sind auf diesem Wege bereits zusammengekommen. Begleitet wurde die Unnaer Etappe vom prominenten Gast Erik Zabel.

Die Spende der MRU über 3.500 Euro überreichte Vertriebsleiter Martin Seegräber im Namen der Geschäftsleitung an Glückstour-Mitorganisator Ralf Heibrok, verbunden mit den besten Wünschen für eine unfallfreie Tour.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.