Höhepunkt deutsch-tansanischer Partnerschaft

Anzeige
Die Delegierten der Kirchengemeinden in Tansania. (Foto: privat)

Evangelische Gemeinden haben ihre Partnergemeinden in Tansania besucht und somit erlebten bis zu vier Delegierte aus sechs Gemeinden des Kirchenkreises den alle vier Jahre wiederkehrenden Höhepunkt der Partnerschaftsarbeit.

Vertreter aus den Gemeinden Frömern, Fröndenberg und Bausenhagen, Dellwig, Heeren-Werve, Massen und Königborn waren zu Gast in Dar Es Salaam. Besuche in Gottesdiensten und Gruppen sowie bei sozialen Projekten standen auf dem Programm. Ein Seminartag zu 500 Jahren Reformation fand in der Universität statt.

Zum Kennenlernen der Natur und Geschichte des Landes besuchten die 15 Delegierten auch den Mikumi-Nationalpark. Die Gemeindepartnerschaften werden durch die Besuche immer sehr belebt, doch auch in der Zwischenzeit stehen die Christen in Europa und Afrika in Kontakt: Kurznachrichten und Anrufe helfen, dass die Partnerschaft auch im Alltag ihren Platz findet. Der nächste Besuch wird in zwei Jahren aus Afrika im Kirchenkreis Unna erwartet. Angestrebt sind aber auch Jugendbegegnungen in einzelnen Gemeinden, wie in Frömern und Königsborn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.