In Unna mit Hartmut Ganzke unterwegs

Anzeige
Beginn der Stadtführung mit „Ganzke unterwegs“ am Rathausbrunnen
 
Hartmut Ganzke und Peter Sauerland von HanseTourist Unna in der „Abteilung 10“
Unna: In der City | Vom Rathausbrunnen bis zum Kultur- & Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V. am Rio-Reiser-Weg 1
Freitag, 24. März 2017 I 18:00 Uhr

Viele interessante Informationen zur Geschichte und Gegenwart

Im Rahmen seiner Ortsteiltouren „Ganzke unterwegs“ hatte Hartmut Ganzke, SPD Mitglied des Landtags, zu einer offenen Stadtführung durch die Unnaer Innenstadt eingeladen. Rund 50 Bürgerinnen und Bürger waren an diesem Freitag Abend bei besten Wetterbedingungen zum Treffpunkt Rathausbrunnen gekommen. Durch den 1,5 stündigen Rundgang mit vielen interessanten Informationen zur Geschichte und Gegenwart führte Peter Sauerland von HanseTourist Unna.

Wer hätte denn das noch gedacht: Am 1. April 1965 endete die Ära der Straßenbahn in Unna, die von hier durch die Bahnhofstraße bis Dortmund führte. Nach Informationen zum Rathaus und der Katharinenkirche ging es auf der Bahnhofstraße weiter, mit einem Blick auf das große helle neue Gebäude. Hier, wo ehemals das Cafe Prünte Besucher anlockte, hat der Drogeriemarkt Müller das Stadtbild verändert.
Rüber ging es zum Hellweg-Museum und dann die Stufen runter zur Unnaer Stadtmauer, mit ihrer ganz besonderen Geschichte.
Zu den vielen Informationen am Morgentor gab es hier auch eine zusätzliche Stärkung:
Da wurde mit einem traditionellen Hertingpörter, mitgebracht von Ortsvorsteherin Ingrid Kroll und Margarethe Strathoff, angestoßen.
So gestärkt, ging es hinauf ins Nicolaiviertel, zum Kirchplatz, über den Ulrichswall, der Wasserstraße zum Alten Markt. Peter Sauerland konnte auch hier viel über das Hussel Gebäude und die alten Fachwerkhäuser berichten.

Weiter führte der Rundgang durch die Massener Straße, vorbei am Zentrum für Information und Bildung am Lindenplatz zum Kultur- & Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V. am Rio-Reiser-Weg 1 in die

Abteilung 10

Es ist ein „Brauereimuseum“ der Gästeführer. In einer unvergleichlichen urigen Atmosphäre in den Kellern der Brauerei. Bei frisch gezapften naturtrüben LindenBier aus der kleinen Hausbrauerei gab es hier reichlich Gesprächsstoff.

Das war eine interessante Tour mit einer guten Beteiligung, so Hartmut Ganzke. Ich habe schon während der Tour, aber auch hier in der Abteilung 10 viele Anregungen der Bürgerinnen und Bürger mitgenommen. Diese werde ich mit meinem Team abarbeiten.

Mein Fazit
Mir hat diese Tour mit „Ganzke unterwegs“ gut gefallen. Diese Altstadttour ermöglichte einen Vergleich vom alten Unna zur heutigen Situation. Die Veränderungen durch Stadtsanierung und Abriss wurden ebenso von Peter Sauerland erläutert wie die liebevolle Restaurierung und geschickte Integration von Neubauten.
Es ist hier nicht meine Absicht aus die vielen interessanten Informationen von Peter Sauerland von HanseTourist Unna zu berichten. Das kann er einfach nur besser.

Dehalb mein Tipp
Machen sie liebe Besucher, wenn sie nach Unna kommen, einfach eine Stadtführung mit.

Fotoimpressionen der offenen Stadtführung „Ganzke unterwegs“ in Unna
Vom Rathausbrunnen bis zum Kultur- & Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V.
© Jürgen Thoms

29.03.17 16:40:12
1 1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.