Katharinen-Hospital: Diabetologie erneut ausgezeichnet

Anzeige
Ein ganzes Team freut sich über die Auszeichnung: (v.l.) Marianne Dudenhausen, Jessica Leiwen, Claudia Attig-Grabosch, Oberarzt Jan Westermann, Chefarzt Prof. Dr. Klaus Schlottmann, Mike Dirkling, Oberärztin Dr. Bernadette Eller und Nuran Uysal. (Foto: KH)

Die Deutsche Diabetesgesellschaft DDG hat der Diabetologie (Inneren Klinik I) des Katharinen-Hospitals die höchste Auszeichnung „Zertifiziertes Diabeteszentrum Diabetologikum DDG mit diabetesspezifischem Qualitätsmanagement“ erneut verliehen. Damit gibt es wiederholt die Bestnote für die Behandlung von Menschen mit der Volkskrankheit Diabtes.

Behandelt werden Betroffene mit Typ 1- und Typ 2-Diabetes, Schwangerschaftsdiabetes, Diabetes-Sonderformen oder Insulinpumpentherapie. Konkret bedeutet dies für die Patienteninnen und Patienten, dass sie vom hohen Fachwissen des Diabetesteams profitieren können. Von der (Erst)Diagnose über die Therapie bis zur Diabetesschulung mit kompetenter Behandlung und auch psychologischer Begleitung bewegt sich die Abteilung auf anerkannt höchstem Niveau. Deutschlandweit können nur wenige Krankenhäuser diese Qualitätsansprüche erfüllen.

Bedürfnisse des Einzelnen im Vordergrund

Das Diabetesteam des Katharinen-Hospitals ist stolz darauf, weiterhin den ihm anvertrauten Menschen hilfreich zur Seite stehen zu können. Dazu zählen u. a. die individuelle Anleitung und Begleitung in Einzel- sowie Gruppenschulungen. Die patientenorientierten Tipps helfen, den Alltag mit Diabetes zu erleichtern. „Bei aller Fachlichkeit – und das ist uns sehr wichtig, also unser erklärtes Ziel - werden die Bedürfnisse des Einzelnen in den Vordergrund gestellt, um somit die Lebensqualität zu erhalten“, betont Oberärztin Dr. Bernadette Eller.

Chefarzt Prof. Dr. Klaus Schlottmann nahm die Gelegenheit wahr und dankte allen Beteiligten aus dem Diabetesteam für die engagierte Arbeit: Oberärztin Dr. Bernadette Eller, Oberarzt Jan Westermann sowie dem Diabetes-Beratungsteam mit Teamleiter Mike Dirkling, Marianne Dudenhausen, Nuran Uysal und den Psychologinnen Claudia Attig-Grabosch und Jessica Leiwen. Gleicher Dank gilt Frau Dr. Katja Frye-Breitfeld (Ltg.) und Janja Grgic aus der Abteilung Qualitätsmanagement.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.