Klimakommune Saerbeck

Anzeige
Die Senioren-Union der CDU Unna fuhr am Dienstag, 30.06.2015, ins Münsterland. Ziel des Ausfluges war die Klimakommune Saerbeck. Eine Gemeinde, die mit ihren 7.200 Einwohnern, die Energiewende lebt. „Global denken, lokal handeln“; Saerbeck ist eine Gemeinde in einer klimafreundlichen Zukunft.
Erstes Ziel des Ausfluges war der weltweit beachtete Bioenergiepark in Saerbeck, ein ehemaliges, 90 Hektar großes Munitionsdepot der Bundeswehr. Eine geführte Besichtigung zeigte den 52 Teilnehmern ein gelungenes Beispiel für die Vielzahl von praktizierten Nutzungsmöglichkeiten der ehemaligen Militäranlage. Die Übernahme und Entwicklung des Depots zum Park ist beachtlich. Beeindruckend war der Nutzungsmix aus verschiedenen regenerativen Energieanlagen; Windkraft-, Biogas- und Photovoltaikanlagen. Die 200 Meter hohen – fast geräuschlosen - Windkrafträder, die riesigen Flächen der Photovoltaikanlagen auf den Wällen der Munitionsbunker, die im Bunker eingebaute Biogasanlage; alles war beindruckend. Die Erläuterungen durch Heinz Klostermann, dass mit diesen Einrichtungen der Ort faktisch energieautark ist, waren ebenfalls erstaunlich. Das auf dem Gelände des Depots noch mehr möglich ist, zeigte die Einrichtung eines Naturschutzgebietes, das Betreiben eines Wertstoffhofes und das Ansiedeln von diversen Firmen.
Nach dem Mittagessen auf dem Landsitz „Schöner Sanner“, wurde der Ortskern von Saerbeck besichtigt. Bei einem kleinen Rundgang zeigte Fred Wieneke von der Gemeindeverwaltung den Teilnehmern den Ort. Neben Historischem, konnte auch hier Modernes besichtigt werden. Z.B. die gläserne Heizzentrale mitten im Ort. Mittels einer Holzpellet-Heizanlage werden Gebäude – Schulzentrum, Kirche, Pfarrheim, Wohn- und Geschäftshäuser - im Umkreis mit regenerativ erzeugter Wärme versorgt. Im Rathaus wurden die Teilnehmer durch Wilfried Roos, Bürgermeister der Gemeinde, begrüßt.
Kaffee und Kuchen wurde gemeinsam mit der örtlichen Senioren-Union im Bürgerhaus der Gemeinde, ein ehemaliges altes Bauerngehöft im Ortskern, eingenommen. Hans-Georg Ortmann, Vorsitzender der Union, begrüßte die Besucher aus Unna und schwärmte natürlich von seiner Gemeinde und dem gemeinsam Erreichten. Franz Rottinger, Vorsitzender der Senioren-Union der CDU Unna konnte mit seinen Dankesworten nur zustimmen und eine Gegeneinladung aussprechen; „Unna habe wohl keinen Energiepark, aber einen schönen, alten Stadtkern.“
Zum Abschluss des Tages wurde das Brennerei-Museum Saerbeck besucht. Die historischen Destillier-Gerätschaften konnten in altem Ambiente besichtigt werden. Eine alte landwirtschaftliche Korn-Brennerei, die im bäuerlichen Nebengewerbe im Familienbetrieb geführt wurde, konnte man erleben. Natürlich gab es auch zum Abschluss eine Verkostung der hauseigenen Produkte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.