Mehr als nur ein Sommerfest - Auftakt zur Woche der Generationen in Unna Königsborn

Anzeige
Big Band des Geschwister-Scholl-Gymnasiums unter Leitung von Brigitte Schelter
 
Quartiersmanager Liberto Balaguer
Unna: Parkplatz | Samstag, 07. Juli 2018 12:00 bis 17:00 Uhr

Die GSG-Bigband und Ortsvorsteher Wolfgang Ahlers

eröffneten am vergangenen Samstag das Sommerfest. Eingeladen dazu hatten die Wohnungsunternehmen LEG Wohnen NRW, der Spar- und Bauverein eG Dortmund, Schöneich & Heck, die Unnaer Kreis- Bau- und Siedlungsgesellschaft und das Quartiersbüro Königsborn mit Manager Liberto Balaguer.


Unser Sommerfest ist der Auftakt zur „Woche der Generationen“

vom 07. bis 13. Juli hier in Königsborn, so Wolfgang Ahlers und ist Teil des Projektes „Soziale Stadt Unna Königsborn Süd Ost“. Wie im vergangenen Jahr möchten wir den Fokus wieder auf das Miteinander von Jung und Alt legen, denn auch für junge Menschen und Familien wird sich in den kommenden Jahren viel verändern. Ich freue mich, dass auch Bürgermeister Werner Kolter hier zur Eröffnung gekommen ist, sagte Wolfgang Ahlers.

Die Big Band des Geschwister-Scholl-Gymnasiums unter Leitung von Brigitte Schelter
hatte ein gut gemixtes Angebot für alle Generationen im Programm. Bei den hochsommerlichen Temperaturen zur Mittagszeit nicht leicht für die Band und auch das
das Publikum, bei Auftritten sonst dicht gedrängt vor der Bühne, hat uns ein wenig gefehlt, stellte Brigitte Schelter fest. Für uns war es aber ein schöner Abschluss des Schuljahres.Wir haben uns sehr über die Zusage der Big Band gefreut so Quartiersmanager Liberto Balaguer.

Der Quartiersmanager war an diesem Samstag voll im Einsatz
und für die Besucher jederzeit ansprechbar. „Mit der Woche der Generationen möchten wir auf die zunehmenden Probleme durch den demografischen Wandel aufmerksam machen. Gemeinsam mit dem Seniorenbeauftragten der Kreisstadt Unna, Robin Rengers, sind wir der Meinung, dass diese Herausforderung nur Jung und Alt gemeinsam bewältigen können“, so Liberto Balaguer.

Das Programmheft für die Woche lag am Infostand aus und ist in allen Bürgerservicestellen und im Quartiersbüro an der Berliner Allee 28a erhältlich.

Die Organisatoren hatten für diesen Samstag ein bunt gemixtes Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, Kistenklettern, ein Glücksrad, Schminkaktionen des Falken Kinderclubs, einen Luftballon-Wettbewerb und weitere Spielangebote.

Mit Infoständen vor Ort
waren beispielsweise: Die Werkstadt im Kreis Unna. Sie hilft Jugendlichen mit Weiterbildung und Beratung und Arbeitslosen. Das Projekt Altersgerechte Quartiere in Nordrhein Westfalen. In Via Unna e.V. der  Katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit. Home Instead Hilfe für Senioren sich zu Hause wohl  zu fühlen. Das Projekt der Kreispolizeibehörde Unna „Senioren helfen Senioren“ Das Infomobil der Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH. Die Einrichtung LÜSA das Langzeit Übergangs- und Sitzungsangebot in Unna. Die AWO Kita und das Familienzentrum Rasselbande. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde. Das Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna.

Vom auf Kampfsport, Kindersport und die Gesundheit ausgerichteten Verein Hapkido Bönen e.V.  gab es eine Vorführung der koreanischen Kampfkunst Hapkido.

Für das leibliche Wohl war das Rote Kreuz Holzwickede mit Bratwürstchen zuständig und beim Tierschutzverein Unna e.V. gab es selbstgemachten Kuchen und Kaffee.

Fotos © Jürgen Thoms
Beitrag aktualisiert: 11.07.18 10:39:21
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.