Nicht entsorgen, spenden: Katharinenhospital sammelt Insulin

Anzeige

Eine Idee mit echter Langzeit- und Breiten-Wirkung setzt jetzt das Diabetes-Team des Katharinen-Hospitals um. Um Menschen mit Diabetes zu helfen, wird von Unna aus Insulin, das nicht mehr benötigt, aber ungeöffnet und haltbar ist, an den bundesweit agierenden Verein „Insulin zum Leben“ geschickt. Von dort aus wird es weltweit dorthin weitergeleitet, wo es lebensrettend eingesetzt werden kann. Zusätzlich können Testreifen und andere Hilfsmittel abgegeben werden.

Oberärztin Dr. Bernadette Eller ist überzeugt von dem neuen Vorhaben: „Die Idee findet hier im Team sehr guten Anklang, alle beteiligen sich mit großem Engagement“. Chefarzt Prof. Dr. Schlottmann unterstützt das Projekt innerhalb seiner Klinik nachdrücklich. So könne erreicht werden, dass Insulin, das aufgrund einer Therapieumstellung von einzelnen Patienten nicht mehr genutzt werde, noch eine sinnvolle Verwendung findet.

Für die Umsetzung der Hilfsaktion stellt sich das Diabetesteam des Katharinen-Hospitals als „Sammelstelle“ zur Verfügung. Haltbares und ungeöffnetes Insulin sowie Hilfsmittel können bei den Kolleginnen und Kollegen abgegeben werden. Sie reichen die Materialien dann an den Verein weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.