Offenes Weihnachtssingen zum 4. Advent in St. Marien Massen.

Anzeige
Das Foto entstand während des der Veranstaltung, ohne Blitz, ich hoffe sie haben Verständnis für die Qualität des Motives.
Massen: 2. offene Weihnachtssingen mit dem Chor 72 |

Zum 2. Weihnachtssingen hatte der CHOR 72 die Massener Bürger herzlich eingeladen.

Zum Erstaunen der Sängerinnen war wirklich alle Bankreihen von Sangesfreudigen Besuchern besetzt.

Die Besucher bekamen ein mit Liebe gestaltetes achtseitiges Programmheft mit bekannten Texten und Anregungen.

Ein kleiner Auszug:

Wir freuen uns, dass Sie (auch) in diesem Jahr den Weg zu uns gefunden haben und sich in netter Gemeinschaft auf das Weihnachtsfest „einsingen“ wollen.

Und wie allen Büchern, geht es auch diesem kleinen „Büchlein“, sie leben erst richtig, wenn sie oft in die Hand genommen werden.

Also, betrachten Sie das vielleicht als Anregung, auch bei Ihnen zuhause mal wieder „Hausmusik“ anzustimmen, wie es früher bei vielen von uns üblich war.

Liedtexte:

Kling, Glöckchen, klingeling ….

Ihr Kinderlein kommet …

Kommet, ihr Hirten …

Leise rieselt der Schnee …

O Du fröhliche …

Der Chor gab immer wieder Einlagen und der Gesang wurde mit weihnachtlichen Lesungen bereichert.

Nach eineinhalb Stunden wurden die Sängerinnen mit kräftigem Applaus zu weiteren Zugaben animiert.

Hier noch etwas zur Anregung (wurde auf der Rückseite), gedruckt.

Weihnachtsstress von Monika Peschel

Als im August in den Geschäften die Pfefferkuchenreit begann,
da fragten viele mit Entsetzen: Kommt denn schon jetzt der Weihnachtsmann?

Seitdem sind Monate vergangen, nun ist es fast soweit.
Es öffneten die Weihnachtsmärkte und in der Luft liegt Heimlichkeit.

Längst sind die Wunschzettel geschrieben, der Stollenduft zieht durch das Land vergisst.

Und auf der Suche nach Geschenken, wird selbst am Sonntag rumgerannt.
Es gibt so vieles zu bedenken, damit man wirklich nichts.

Und mancher wünscht sich schon seit Wochen, dass alles bald vorüber ist.
Dann ist er da, der Heiligabend, der Weihnachtsbaum ist bunt geschmückt.

Jetzt gibt es nur noch den Gedanken, dass der Weihnachtbraten glückt.
Die Feiertage gehen vorüber, man übt sich in Besinnlichkeit.

Doch um sich wirklich zu besinnen, bleibt einem viel zu wenig Zeit.

Gestresst von all dem Weihnachtstrubel schwört sich dann wieder jedermann:
Im nächsten Jahr wird alles anders!

Na, hoffentlich denken wir auch daran.

Herzlichen Dank dem CHOR 72, für diesen besinnlichen Nachmittag.

7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
20.674
Uwe Norra aus Selm | 26.12.2014 | 13:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.