Polizei: 1.760 Fahrzeuge kontrolliert

Anzeige

Unna. Kamen. Bergkamen. Am Dienstag, 7. Februar 2017, führte die Kreispolizeibehörde Unna in Bergkamen, Unna und Kamen Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen "Geschwindigkeit" und "Ablenkung durch Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer" durch. Insgesamt wurden dabei 1.760 Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert.

Bilanz des Kontrolleinsatzes:
In 10 Fällen musste eine Anzeige wegen Nutzung eines Mobiltelefons am Steuer erstattet werden.
Wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden insgesamt 9 Anzeigen gefertigt und 171 Verwarnungsgelder erhoben.
Außerdem mussten 2 Fahrzeugführer ein Verwarnungsgeld zahlen, weil sie den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.
Im Rahmen der Geschwindigkeitsmessungen wurde ein besonderes Augenmerks auf die Zeit des Schulbeginns gelegt. Vorbildlich haben sich hier die Fahrzeugführer auf der Jahnstraße in Oberaden verhalten. Von 256 gemessenen Fahrzeugen waren nur 3 geringfügig schneller unterwegs, als es die an dieser Stelle vorgeschriebenen 30 km/h erlauben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.