Polizei setzt Marathon fort: Am Dienstag und Mittwoch blitzt es wieder

Anzeige
Der Blitzmarathon geht in die nächste Runde. (Foto: Archiv)
Kreis Unna. Auch wenn die Zahlen der Verkehrsunfalllage 2012 eine positive Entwicklung zeigen, ist dieses kein Grund sich auszuruhen. Noch immer sterben im Durchschnitt zehn Menschen pro Woche auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen und weitere 244 werden schwer verletzt.

Eine der Hauptunfallursachen ist weiterhin die Geschwindigkeit bzw. die nicht angepasste Geschwindigkeit. Ziel der polizeilichen Maßnahmen bleibt das Bestreben nach nachhaltiger Verhaltensänderung aller Verkehrsteilnehmer zur Senkung des Geschwindigkeitsniveaus. Da dieses nicht nur auf den Straßen Nordrhein-Westfalens wirken soll, ist es notwendig eine länderübergreifende Verkehrssicherheitsarbeit zu betreiben. Daher werden sich am folgenden "24-Stunden-Blitzmarathon IV" auch die Bundesländer Bayern und Niedersachsen beteiligen.

Im Kreis Unna wird am Dienstag und Mittwoch (4. und 5. Juni) wieder an zahlreichen Messstellen die Geschwindigkeit kontrolliert werden. Die Auswahl der Stellen erfolgte nach fachlichen Gesichtspunkten, hierbei wurden auch Bürgervorschläge berücksichtigt. Darüber hinaus muss jeder jederzeit und überall damit rechnen, dass insbesondere die Geschwindigkeit kontrolliert wird! Die vorgesehenen Messstellen können im Internet eingesehen werden.

"Brems Dich - rette Leben!"

Die Senkung des Geschwindigkeitsniveaus ist aber kein Selbstzweck, sie dient insbesondere dem Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer - Radfahrer und Fußgänger haben keinen Airbag und sie umgibt auch keine Knautschzone.

Die Zahl der getöteten Radfahrer ist landesweit im vergangenen Jahr um über 17 Prozent gestiegen. Im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna wurde zwar kein Radfahrer getötet, doch es wurden 266 zum Teil schwer verletzt. Somit war jeder vierte Unfallverletzte ein Radfahrer.

Im Kreis Unna sind 2012 zwei von drei Unfällen mit Radfahrern durch diese selbst verursacht worden. Zur Bekämpfung dieser Fahrradunfälle wird sich die Kreispolizeibehörde Unna auch dieser Gruppe von Verkehrsteilnehmern im Rahmen des Blitzmarathon IV widmen. Wir möchten nicht nur sanktionieren, sondern auch informieren und das an besonders unfallträchtigen Stellen.

Um ein größtmögliches Maß an Sicherheit für alle Teilnehmer im Straßenverkehr zu erreichen, sind das Befolgen von Verkehrsregeln und die gegenseitige Rücksichtnahme unabdingbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.