Referenten kommen ins Zentrum der Jüdischen Gemeinde nach Unna

Anzeige
Bei der Tagung im Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde „haKochaw“ für den Kreis Unna e.V. in der Buderusstraße 11 geht es um „Wirtschaftsethik im Christentum, Judentum und Islam“. (Foto: Stengl)
Unna: Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde |

Mit „Wirtschaftsethik im Christentum, Judentum und Islam“ ist eine Tagung betitelt, die am Donnerstag, 19. März, um 14 Uhr im Rahmen des vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Projektes „Kavod-Respekt” in Unna und in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis stattfindet. Tagungsort ist das Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde „­haKochaw“ für den Kreis Unna e.V. in der Buderusstraße 11.

Referenten sind Abraham de Wolf (Vorsitzender „Torat HaKalkala“, des Vereins zur Förderung angewandter jüdischer Wirtschafts- und Sozialethik e.V.), Idris Nassery (wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentrums für Komparative Theologie, Universität Paderborn) und Dr. Prof. Traugott Jähnichen (Inhaber des Lehrstuhls für christliche Gesellschaftslehre an der Uni Bochum).

Anmeldungen werden bis zum 15. März unter ha-kochaw@liberale-juden.de oder postalisch im Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde, Buderusstraße 11, entgegengenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.