„Schönster Wochenmarkt in Nordrhein-Westfalen“: Dritter Platz für UNNA!

Anzeige
Stadtmarketing-Mitarbeiterin Melina Fuchs freut sich riesig über die Auszeichung. (Foto: privat)
Unna: Marktplatz |

Die Unnaer wissen es schon oder haben es in den letzten Jahren wieder neu erfahren: Ihr Markt ist der Schönste weit und breit. Und tatsächlich wurde diese Meinung nun auch offiziell bestätigt. Denn der Wochenmarkt Unna hat den 3. Platz bei der Prämierung der schönsten Wochenmärkte in NRW erreicht.

Am vergangenem Sonntag (25. August) wurden die Gewinner des Wettbewerbes im Rahmen der Messe „Zukunftsforum Wochenmarkt“ in Essen bekannt gegeben. Zur großen Freude von Geschäftsführer Horst Bresan hat der Unnaer Wochenmarkt in der Kategorie „Große Wochenmärkte“ den dritten Platz belegt und sich nach Duisburg und Paderborn auch gegen die namhafte Konkurrenz aus Düsseldorf, Essen oder auch Köln durchgesetzt.

"Ein funktionierender Wochenmarkt spiegelt das lebendige Zusammenleben der Menschen wider. Das haben wir in Unna verstanden und mit unserem Wochenmarkt punkten können", ließ das Unnaer Stadtmarketing jetzt verlauten.

Besonders gelobt wurden neben der Vielfalt, der attraktiven Marktstände, der Atmosphäre, auch die vielen Marketingaktionen, wie zum Beispiel der „Mach mal Pause Stuhl“. Den stellen die Marktbeschicker auf, um ihre Kunden zur kurzen Pause einzuladen. Mit dazu gehört aber auch die Wochenmarktrallye, die federführend von Melina Fuchs organisiert wurde. Damit werden die Unnaer Grundschulkinder eingeladen, ihren Wochenmarkt zu entdecken. Das bringt den Kindern nicht nur die Themen "Einkaufen" und "frische Lebensmittel" näher, sondern sorgt auch für eine schöne Atmosphäre, wenn zu den erwachsenen Kunden auch die Kinder über den Markt wuseln.

Die Händlervereinigung „Gemeinsam Handeln e.V.“ hatte im Frühjahr unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Dr. Hannelore Kraft den Wettbewerb „Schönster Wochenmarkt in Nordrhein-Westfalen“ ausgeschrieben und für NRW erstmals ins Leben gerufen. Hier konnten sich Kommunen oder Gemeinden, Marktveranstalter, Marktbeschicker, Bürgerinnen und Bürger oder auch Wochenmarkt-Initiativen beteiligen. Der Initiator und Geschäftsführer Felix Henkel erläuterte Ziel des Wettbewerbes wie folgt: „Es geht darum, die Bedeutung des mobilen Marktgeschäftes zu erarbeiten und den Wochenmarkt als wichtigen Faktor zur Belebung des Stadtraumes und der Wohnquartiere heraus zu stellen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.