Sternsinger des Pastoralverbundes Unna überbrachten den Segen

Anzeige
Im Rathaus empfing Bürgermeister Werner Kolter die Sternsinger aus dem Pastoralverbund. (Foto: Stadt Unna)
Unna: Unna |

Die Sternsinger des Pastoralverbundes Unna sind in der Stadt unterwegs und überbringen den Segen.

Bürgermeister Werner Kolter empfing am Dienstag, 6. Januar, 19 große und kleine Sternsinger im Unnaer Rathaus. Sie hatten sich wie viele tausend andere Mädchen und Jungen in Deutschland auf den Weg gemacht, um für notleidende Kinder in aller Welt, aber insbesondere für gesunde Ernährung für Kinder in aller Welt zu sammeln. Die Jungen und Mädchen aus dem Pastoralverbund Unna überbrachten mit dem traditionellen Kreideschriftzug auch die Segenswünsche für das Unnaer Rathaus, die traditionell über der Tür zum Büro des Bürgermeisters angebracht werden.

Mit ihrem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ machen die Sternsinger darauf aufmerksam, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für die Entwicklung von Kindern überall auf der Welt ist. Beispielland der Aktion sind die Philippinen. 842 Millionen Menschen weltweit leiden Hunger. Jeder achte Mensch hat nicht genügend zu essen, um ein gesundes Leben zu führen. Zwei Milliarden Menschen weltweit sind mangelernährt. Rund 2,6 Millionen Jungen und Mädchen unter fünf Jahren sterben jedes Jahr an den Folgen von Unterernährung. Mehr als 162 Millionen Kinder sind zu klein für ihr Alter, etwa 50 Millionen sind zu dünn für ihre Größe – beides sind Zeichen von Mangelernährung.

Doch nicht nur unter- und mangelernährte Kinder profitieren vom Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Auch im Kreishaus wurden die Heiligen Drei Könige empfangen. Landrat Michael Makiolla begrüßte den königlichen Besuch, bedankte sich für den engagierten Einsatz der Kinder und Jugendlichen und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihrer Aktion.
 
Auch im Kreishaus machten die Kinder aus den Gemeinden St. Katharina, St. Martin, Herz Jesu und St. Peter und Paul darauf aufmerksam, wie wichtig eine gesunde Ernährung für die Entwicklung aller Kinder auf der ganzen Welt ist.
 
Am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Januar, sind die Sternsinger ab 10.30 Uhr unterwegs und beuchen die Menschen in Unna (außer Massen).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.