Unna - gestern und heute: Die Bahnhofstraße

Anzeige
Die Unnaer Bahnhofstraße in den 1950er Jahren (Foto: Stadtspiegel-Archiv)
Unna: Bahnhofstraße 37 |

Zusammen mit der Massener Straße ist die Bahnhofstraße in Unna der Hauptbestandteil der Unnaer Fußgängerzone. Zahlreiche Geschäfte von Bäckern über Apotheken bis hin zu Modeboutiquen und vielem mehr reihen sich dort aneinander. Das alte Foto entstand in den 1950er Jahren.

Bis zum Zeitpunkt des aktuellen Fotos haben die Geschäfte in den Gebäuden immer wieder gewechselt. Baulich hat sich nicht viel getan: Einige Gebäude sind heute noch genau so erhalten, wie sie es zu Zeiten des historischen Fotos waren. Beispielsweise die beiden Häuser ganz vorn links und rechts, von denen die Fassade unverändert ist, oder das Gebäude, in dem nun eine Buchhandlung zu finden ist in der damals „Schuh Schmidt“ seine Ware verkaufte.

Heute sind die Schienen der Straßenbahn lange verschwunden, und Unnas Straßen wurden mehr und mehr begrünt. Die stark befahrene Hauptverkehrsstraße machte einen Einkaufsbummel der Passanten über die schmalen Gehwege beschwerlich. Mit der Einrichtung der Fußgängerzone 1967 wurde dann das Einkaufen in der Stadt angenehmer, freier und besucherfreundlicher.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.568
Elke Preuß aus Unna | 12.03.2015 | 23:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.