Unna macht sich schön: Lockere Steine in der Fußgängerzone werden wieder durch Kaltasphalt ersetzt

Anzeige
Am Mittwoch, 3. Juni, ist es so weit: Mit der Eröffnung der Festa Italiana werden sich wieder tausende Menschen durch die Unnaer Fußgängerzone schieben. Damit sich dabei niemand die Haxen bricht, sind nun die städtischen Mitarbeiter unterwegs, um die zuvor mit einem grünen Punkt markierten lockeren Pflastersteine durch Kaltasphalt zu ersetzten.

Der Versuch, lockere Steine einfach wieder fest einzusetzen, wurde damit wohl zumindest vorerst wieder aufgegeben. Schade eigentlich.

Doch das erneute Flickwerk zeigt eines ganz deutlich: Es muss endlich eine dauerhafte Lösung für die Unnaer Fußgängerzone her, vor jeder Großveranstaltung Kaltasphalt in die Lücken zu füllen, löst das Problem auf keinen Fall.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.