Unnaer Bürger auf Bildungsreise durch Europa: Hauptstadt – Kulturhauptstadt – Partnerstadt

Anzeige
22 Bürgerinnen und Bürger aus Unna nahmen an der Bildungsreise in die Hauptstadt teil. Hier posiert die Gruppe für ein Erinnerungsbild vor dem Reichstag. (Foto: privat)

Vom 27. September bis 3. Oktober haben 22 Bürgerinnen und Bürger aus Unna an einer Bildungsreise nach Berlin, Breslau und Döbeln teilgenommen. Schwerpunkte dieser Reise, die in Zusammenarbeit von Kreisstadt Unna und Reisebüro Timmermann organisiert wurde, waren Politik und Kultur in einem umfangreichen Reiseprogramm.

In Berlin bekam die Gruppe im Rahmen einer Führung zunächst ausführliche Informationen und Einblicke in die Medienarbeit im ARD-Hauptstadtstudio und besuchte den Bundestag. In der diesjährigen europäischen Kulturhauptstadt Breslau und ihrer Umgebung stand einerseits die bewegte Stadtgeschichte historisch, politisch und kulturhistorisch, andererseits die aktuellen Entwicklungen, Themen und Programme des Kulturhauptstadtjahres im Fokus.

Einführung in die Döbelner Geschichte

Auf der Rückreise nach Unna hat die Gruppe die Partnerstadt Döbeln besucht. Hier wurden die Unnaerinnen und Unnaer am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit im Rathaus vom stellvertretenden Bürgermeister, Lothar Schmidt, und von der Leiterin des Stadtmuseums, Kathrin Fuchs, herzlich empfangen und in die Döbelner Geschichte eingeführt. Auf dem Programm standen darüber hinaus die Besichtigung der aktuellen Kunstausstellungen in der Kleinen Galerie und im Erich-Heckel-Haus sowie Führungen im Kloster Buch und im Döbelner Pferdebahnmuseum.

Am Ende durfte eine Fahrt mit der historischen Pferdebahn durch die schöne Döbelner Innenstadt nicht fehlen, bevor es wieder in Richtung Unna ging.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.