Unnaer Firma ExTox spendet 10.000 € an Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

Anzeige
Sieglinde Rüngs (rechts) und Annette Weber vom AKHD nehmen die Spende von ExTox-Geschäftsführer Ludger Osterkamp entgegen. (Foto: AKHD)
Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) im Kreis Unna freut sich über eine Spende in Höhe von 10.000 Euro. Nachdem Ludger Osterkamp, Geschäftsführer der Firma ExTox Gasmess-Systeme GmbH, den Wettbewerb "Erfolgsfaktor Familie 2016" des Bundesministeriums für Familie für das familienfreundlichste Unternehmen Deutschlands gewann, verdoppelte er das erhaltene Preisgeld und spendete den gesamten Betrag dem AKHD. Ludger Osterkamp möchte mit dieser Geste andere Firmen zur Nachahmung motivieren.

Annette Weber, Koordinatorin, und Sieglinde Rüngs, ehrenamtliche Mitarbeiterin, nahmen die Spende für den AKHD entgegen. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna hat die Aufgabe, lebensverkürzend erkrankte Kinder, deren Eltern und die Geschwister auf ihrem Lebensweg zu begleiten.

Dazu bildet der Dienst ehrenamtliche Hospizmitarbeiter für die Familien aus. Ihre Aufgaben sind vielfältig: Sie unterstützen die erkrankten Kinder, spielen mit den Geschwistern, haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte und sind auch wichtige Gesprächspartner für die Eltern.

Zurzeit begleitet der AKHD 32 Familien mit 60 ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.