Vandalen zerstören Kaufnett-Kaufhaus

Anzeige
Susanne Stuhlmann, Leiterin des Kaufnett-Kaufhauses an der Bahnhofstraße zeigt fassungslos, wie stark die Polstermöbel mit dem Löschschaum verunreinigt sind. (Foto: Diakonie Ruhr-Hellweg)

Vorläufig geschlossen ist das Kaufnett Secondhand-Kaufhaus „Die Mühle“ der Diakonie Ruhr-Hellweg an der Bahnhofstraße in Unna. Nachdem bereits vor einigen Tagen Unbekannte in das Kaufhaus eingebrochen waren, den Tresor aus der Wand gerissen hatten und mit ihm geflohen waren, hat sich der Vorfall jetzt wiederholt – diesmal begleitet von verheerendem Vandalismus.

„Wir sind entsetzt, das gesamte Kaufhaus-Team kann es nicht fassen“, schildert Geschäftsführerin Christine Weyrowitz. Die Täter hatten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erneut den Tresor komplett herausmontiert und mitgenommen. Diesmal allerdings griffen die Einbrecher auch noch zu den Feuerlöschern und versenkten den gesamten vorderen Kaufhausbereich bis tief in die Kinderabteilung hinein in dem Spezialschaum, der eigentlich für die Feuerbekämpfung vorgesehen ist. Die Folge: „Es ist alles zerstört“, beschreibt Christine Weyrowitz das Bild der Verwüstung. Möbel, Kleidung, Kinderspielzeug, Computer, Faxgerät und Kasse: Nichts davon ist mehr zu verwenden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Der Spezialschaum aus den Feuerlöschern muss jetzt von einer Spezialfirma beseitigt werden. Auch die zerstörten Gegenstände – darunter viele Spenden von Bürgern, die Menschen ohne viel Geld damit helfen wollten – müssen aufgrund der chemischen Zusammensetzung des Schaums speziell entsorgt werden. „Deshalb müssen wir jetzt unser Kaufhaus für die Dauer der Arbeiten und des Neuaufbaus schließen“, so die Geschäftsführerin.

Das ist auch finanziell zunächst ein Tiefschlag für das Kaufhaus, das seit Jahren eine feste Anlaufstelle für alle ist, die nicht viel Geld haben und sich hier kostengünstig mit Möbeln, Haushaltsgegenständen und Kleidung versorgen wollen. Zudem haben hier viele Beschäftigte nach langer Arbeitslosigkeit eine neue Berufsperspektive gefunden.

Umso mehr ist das Kaufhaus jetzt auf die Hilfe der Menschen und Spenden angewiesen. Ein Großteil der Einrichtung muss nach dieser großräumigen Zerstörung erneuert werden. Das Kaufhaus-Team freut sich über jede Unterstützung.

Im Zentrallager der Kaufhäuser an der Heisenbergstraße 32 in Unna finden alle Spenden von Möbeln über Kleidung bis zu Haushaltsgegenständen dankbare Abnehmer – oder unter Tel. 02303/25024-400.
0
1 Kommentar
2.846
Elke Böinghoff aus Unna | 04.04.2013 | 12:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.