Vielfalt an Ausbildungsberufen hautnah erlebt

Anzeige
Die Besucherinnen auf der frisch renovierten Station 3 A (Foto: privat)

Zu Gesundheitspflegerinnen, medizinischen Fachangestellten, Kauffrauen im Gesundheitswesen und vielem mehr können sich die jungen Frauen ausbilden lassen, die im Rahmen ihrer Teilnahme am Projekt „Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ des Multikulturellen Forums e.V. zu einer Betriebsbesichtigung ins Evangelische Krankenhaus Unna eingeladen waren.

Insgesamt sechs verschiedene Ausbildungsgänge stellten Personalleiterin Elina Evers sowie die zuständigen Ausbilder Claudia Dieckmann und Wolfgang Fidrich den arbeitsuchenden Frauen vor. Im Anschluss daran folgte eine Stationsführung mit Besuch verschiedener Abteilungen des Krankenhauses. Einig waren sich die Beteiligten darin, dass der Arbeitsalltag in einem Krankenhaus durchaus belastende Momente mit sich bringt. Umso wichtiger sind ein motiviertes Team und eine Betriebskultur, die großen Wert auf persönliche Entwicklungsmöglichkeiten legt. Davon ließen sich die Besucherinnen an diesem Tag überzeugen.

Projekt "Stark im Beruf"

Das Projekt „Stark im Beruf“ zielt auf den beruflichen (Wieder-)Einstieg für Mütter mit Migrationshintergrund. Diese erhalten eine kostenlose persönliche Beratung und Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung und strategischen Berufsplanung. Gleichzeitig richtet sich das Projekt an Unternehmen, die offene Arbeits- und Ausbildungsplätze zeitnah besetzen wollen und geeignetes Personal suchen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union in Kooperation mit dem Jobcenter Kreis Unna.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.