Sonnenfinsternis: Benebelte Sofi meist gut zu sehen

Anzeige
Die erste Hälfte der Finsternis : der Mond arbeitet sich vor. Dieses Foto habe ich mit dem selbstgebastelten Kamerafilter aufgenommen
Ich war gut vorbereitet: Die alte Sofi-Brille von 1999 , dem Jahr der totalen Sonnenfinsternis, fand sich wieder - und wurde nicht gebraucht. Die Lochkamera wurde am Vorabend noch schnell gebastelt - und das Nebel- Licht war zu schwach für ihren Einsatz. Immerhin habe ich ein sehr schönes Foto mit dem aus Pappe und Rettungsfolie aus dem Verbandskasten angefertigten Objektivfilter geschossen. Denn kurze Zeit glänzte die Sonne nahezu pur ohne Nebelvorhang. Ansonsten konnte ich fast durchweg das von Nebelschwaden phasenweise verdeckte Naturschauspiel gefahrlos am Billmericher Windmühlenhügel mit ungeschützten Augen beoachten. Es gibt wohl keine Zusatzarbeit für Unnas Augenärzte, wie es scheint. Ich kam mit einigen netten Spaziergängern ins Gespräch, für die ich mit meinem Stativ plus Kamera am Ackerrand natürlich eine etwas auffällige Erscheinung war. Es war ein unvergesslicher Vormittag, die Anfahrt mit dem Fahrrad samt Ausrüstung noch ein kleines Fitnesstraining.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
12.621
Elke Preuß aus Unna | 20.03.2015 | 21:13  
6.330
Norbert Lange aus Lünen | 20.03.2015 | 21:57  
27.655
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 22.03.2015 | 14:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.