Bahnhofsmodernisierung in Unna in Sicht

Anzeige
Mit der dritten Sufe der Modernisierung werden die Hinweisschilder auf die Transporthilfe dann - hoffentlich - überflüssig.

Gute Nachricht für Lünen und Unna: Nach der heute, 24. Juni, im Kreishaus Unna stattgefundenen Versammlung des Nahverkehrsverbandes Westfalen-Lippe(NWL) teilt die SPD-Fraktion im Kreistag des Kreises Unna mit, dass die Bahnhöfe in Unna und Lünen in die 3. Stufe des Bahnhofsmodernisierungsprogramms (MOF 3) aufgenommen werden sollen.

„Das bedeutet, dass endlich die beiden größten Bahnhöfe im Kreis Unna barrierefrei werden“, so der Sprecher für den Kreis Unna im NWL, Jens Hebebrand aus Lünen.

Damit soll der Unna Bahnhof - endlich - den Aufzug auf dem Mittelbahnsteig Gleis1/18 erhalten und Leitstreifen am S-Bahngleis. „Eine alte und berechtigte Forderung wird realisiert“, freut sich Hartmut Ganzke, MdL aus Unna.

Ein dicker Wehrmutstropfen ist aber der Zeitraum, wann die Modernisierung vorgenommen werden soll: Die Umsetzung ist in den Jahren 2018 bis 2023 vorgesehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.